Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache von Cachern zerstört

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: º, wallace&gromit

Ist es ok wenn Du die Startkoordinaten für einen krassen Cache erst vom Owner erfragen musst?

Man sollte sogar noch den Owner vorher treffen müssen, damit die Hemmschwelle etwas kaputt zu machen ganz oben ist
4
5%
Klar! Da weiss jeder Bescheid und ich kann mir vielleicht noch einen Tipp holen
25
29%
Nein, das ist zuviel Bürokratie. Da geht die Spontanität flöten
52
60%
Ist mir egal
5
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 86

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Anonymous hat geschrieben:
Mungo Park hat geschrieben:Gents,
ich werde mich dieser Abstimmung beugen und so vorgehen wie es die Mehrheit moechte.
Gruesse
Arthur
Ist es ok wenn Du die Startkoordinaten für einen krassen Cache erst vom Owner erfragen musst?
Man sollte sogar noch den Owner vorher treffen müssen, damit die Hemmschwelle etwas kaputt zu machen ganz oben ist
0% [ 0 ]
Klar! Da weiss jeder Bescheid und ich kann mir vielleicht noch einen Tipp holen
37% [ 6 ]
Nein, das ist zuviel Bürokratie. Da geht die Spontanität flöten
50% [ 8 ]
Ist mir egal
12% [ 2 ]

Stimmen insgesamt : 16
Mungo Park hat geschrieben:
OK, Philipp, hast eigentlich recht,
ich denke HDR3 (und bald auch HDR4) haben es eigentlich verdient geschuetzt zu werden. Ich werde das also ab sofort einfuehren.


==> HDR3 , Done !
Der Herr redet wirr oder ist Philipp hörig!
Nein er hat sichs einfach nur anders ueberlegt... Ich glaube genau solche Typen wie Du sind die Zerstoerer, die hier als Gast getarnt meinen, unfrieden stiften zu muessen. Genau wegen solchen Typen gibt es mal keine guten Caches mehr !

Schade, wenn das mein Fred waere wuerde ich so ´nen Beitrag einfach loeschen, denn der, der da sein grosses Maul aufreisst hat nicht die Nacharbeiten zu machen... oIo
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
ums_team
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 18:49
Wohnort: Schwabhausen bei München

Beitrag von ums_team »

@MP: Don't feed the trolls.

@Ph: Ich kann's aber nicht wirklich glauben: wenn man das Log von Peakone zu ME liest und wenn man seine sonstigen Aktivitäten sieht - Vandalismus kann nicht sein. Habt ihr das konkrete Problem mal besprochen? Die Zebras sind neu und deshalb nicht einzuschätzen.
Kann es sein, dass Nachtcaches besonders gefährdet sind? (durch zufällige Beobachter?)
Warum gibt es fast keine Probleme bei den Tagcaches?
Den Ärger bei Zerstörungen kann ich allerdings gut verstehen.
Trotzdem bin ich nicht für eine spezielle Anmeldung, weil ich eigentlich fast nie vorher plane, sondern spontan suchen gehe.
UMS_Team

Bild
...man loggt sich!
Gast

Beitrag von Gast »

ums_team hat geschrieben:@MP: Don't feed the trolls.

@Ph: Ich kann's aber nicht wirklich glauben: wenn man das Log von Peakone zu ME liest und wenn man seine sonstigen Aktivitäten sieht - Vandalismus kann nicht sein. Habt ihr das konkrete Problem mal besprochen? Die Zebras sind neu und deshalb nicht einzuschätzen.
Kann es sein, dass Nachtcaches besonders gefährdet sind? (durch zufällige Beobachter?)
Warum gibt es fast keine Probleme bei den Tagcaches?
Den Ärger bei Zerstörungen kann ich allerdings gut verstehen.
Trotzdem bin ich nicht für eine spezielle Anmeldung, weil ich eigentlich fast nie vorher plane, sondern spontan suchen gehe.
Danke Ulrich, Du hast vollkommen recht: Mehr Contenance !
Werde ich beherzigen, denn dieses jaemmerliche etwas, was da anonym postet muss ignoriert werden.
Bavarian Allstars !
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Anonymous hat geschrieben:
ums_team hat geschrieben:@MP: Don't feed the trolls.

@Ph: Ich kann's aber nicht wirklich glauben: wenn man das Log von Peakone zu ME liest und wenn man seine sonstigen Aktivitäten sieht - Vandalismus kann nicht sein. Habt ihr das konkrete Problem mal besprochen? Die Zebras sind neu und deshalb nicht einzuschätzen.
Kann es sein, dass Nachtcaches besonders gefährdet sind? (durch zufällige Beobachter?)
Warum gibt es fast keine Probleme bei den Tagcaches?
Den Ärger bei Zerstörungen kann ich allerdings gut verstehen.
Trotzdem bin ich nicht für eine spezielle Anmeldung, weil ich eigentlich fast nie vorher plane, sondern spontan suchen gehe.
Danke Ulrich, Du hast vollkommen recht: Mehr Contenance !
Werde ich beherzigen, denn dieses jaemmerliche etwas, was da anonym postet muss ignoriert werden.
Bavarian Allstars !
Sorry war ich, muss mich naemlich nicht verstecken !
Ausserdem haisst das : "Don´t feed the Uruk-...s"
gruesse arthur
Zuletzt geändert von Mungo Park am Mo 20. Sep 2004, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Kann es sein, dass Nachtcaches besonders gefährdet sind? (durch zufällige Beobachter?
Ja, aber ich glaube nicht deswegen. Diese sind meist schwerer und der Frustfaktor schneller erreicht.
Warum gibt es fast keine Probleme bei den Tagcaches?
Durchschnittlich sind die Nachtcaches schwerer als die Tagcaches und deswegen gibt es wohl weniger Probleme.

Im übrigen, wer einen der schwereren Nachtcache (>3) ohne Vorbereitung angeht, der hat wohl den Frustfaktor schon in der Tasche :-)
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

ums_team hat geschrieben:@Ph: Ich kann's aber nicht wirklich glauben: wenn man das Log von Peakone zu ME liest und wenn man seine sonstigen Aktivitäten sieht - Vandalismus kann nicht sein. Habt ihr das konkrete Problem mal besprochen?
Nach ein paar Mails hat er damit rausgerückt, dass er die Station auseinander genommen hatte ... ich hab's ihm gesagt dass ich's scheisse fand, weil er einfach nix gesagt hat. Er hat sich damit retten wollen, dass er es repariert hätte aber die nächste Gruppe konnte die Station nur mit Hinweis finden. Die meinten das Ding sei kaputt und ich sollte mir das mal anschauen - das hab ich gemacht und es war kaputt.
ums_team hat geschrieben:Die Zebras sind neu und deshalb nicht einzuschätzen.
Die Leidensgeschichte will ich hier nicht ausbreiten, aber auch die haben es indirekt zugegeben >> Arthur fragen

ums_team hat geschrieben:Kann es sein, dass Nachtcaches besonders gefährdet sind? (durch zufällige Beobachter?)
Warum gibt es fast keine Probleme bei den Tagcaches?
Den Ärger bei Zerstörungen kann ich allerdings gut verstehen.
Trotzdem bin ich nicht für eine spezielle Anmeldung, weil ich eigentlich fast nie vorher plane, sondern spontan suchen gehe.
Wie Marc schon sagte: Nachtcaches sind schwerer und haben an jeder (!) Station eine eigene Installation, die man kaputt machen kann.

Natürlich wünscht sich hier jeder, dass man sich bei Caches nicht anmelden muss, aber ich hab einfach keine - garkeine - Lust ständig das Ding zu reparieren. So weiss ich wer das Teil kaputt gemacht hat und der landet dann eben auf der Blacklist was zur Folge hat, dass er keine weiteren Startpunkte mehr erhält. Hart, aber wer sich benimmt hat nichts zu befürchten.
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

teamguzbach.org hat geschrieben:Natürlich wünscht sich hier jeder, dass man sich bei Caches nicht anmelden muss, aber ich hab einfach keine - garkeine - Lust ständig das Ding zu reparieren. So weiss ich wer das Teil kaputt gemacht hat und der landet dann eben auf der Blacklist was zur Folge hat, dass er keine weiteren Startpunkte mehr erhält. Hart, aber wer sich benimmt hat nichts zu befürchten.
Und Du bist Dir sicher, dass keiner der Besucher die Daten auf Anfrage selbst weitergibt? In der Art des oft zitierten Telefonjokers? :cry:
Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Beitrag von Marnem »

wutzebear hat geschrieben:
teamguzbach.org hat geschrieben:Natürlich wünscht sich hier jeder, dass man sich bei Caches nicht anmelden muss, aber ich hab einfach keine - garkeine - Lust ständig das Ding zu reparieren. So weiss ich wer das Teil kaputt gemacht hat und der landet dann eben auf der Blacklist was zur Folge hat, dass er keine weiteren Startpunkte mehr erhält. Hart, aber wer sich benimmt hat nichts zu befürchten.
Und Du bist Dir sicher, dass keiner der Besucher die Daten auf Anfrage selbst weitergibt? In der Art des oft zitierten Telefonjokers? :cry:
Da kannst Du Dir sicher sein, daß sich das keiner traut. Schließlich steht dann ja der Ruf des "Telefonjokers" aufm Spiel. Ausserdem, wenn einer Logt und vorher ned nach den Koords gefragt hat, wird ers auch ned leicht haben, das zu erklären.
Meiner Meinung nach, ist es zwar ein "Bürokratischer Aufwand", der da betrieben wird, der aber auch gerechtfertigt ist. Das Spontan Caches jetzt nimmer gehen, halte ich für unwahrscheinlich, weil wenns mitm Autorespond klappt, kann man ja zu jeder Tages und Nachtzeit 2 Minuten vor Abfahrt noch anfragen.
Schwerer wirds, wie mit den Abbrechen und Wiedereinsteigern zu verfahren ist. Aber im Endeffekt sind das kleinere Probleme, weil es geht ja Hauptsächlich darum, die Hemmschwelle des Zerstörens und/oder nicht meldens zu verringern.

Warum wird bei nachtcaches mehr Zerstört als bei Tagcaches? Vielleicht, weil man bei Nacht unbeobachteter ist. Eine Hausnummer abzuschrauben, nur weil sie für Berechnungen noch gebraucht werden würde niemand machen, weil sicher jemand zusieht und die Polizei ruft. Und den Ärger will keiner haben. Bei Nacht aber in nem Wald nen Zettel vom Baum zu rupfen ist aber ziemlich sicher. Wer soll den da schon zusehen?
Benutzeravatar
ingo_3
Geomaster
Beiträge: 630
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 09:24
Wohnort: München-Nord

Beitrag von ingo_3 »

Ich jedenfalls werd´s mir überlegen ob ich solche Anmelde-Caches überhaupt noch mache, das ist nicht DAS cachen wie ich mir´s vorstelle.
ingo_3
--------

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

Oscar Wilde


Bild
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Marnem hat geschrieben:
wutzebear hat geschrieben:Und Du bist Dir sicher, dass keiner der Besucher die Daten auf Anfrage selbst weitergibt? In der Art des oft zitierten Telefonjokers? :cry:
Da kannst Du Dir sicher sein, daß sich das keiner traut. Schließlich steht dann ja der Ruf des "Telefonjokers" aufm Spiel. Ausserdem, wenn einer Logt und vorher ned nach den Koords gefragt hat, wird ers auch ned leicht haben, das zu erklären.
Meiner Meinung nach, ist es zwar ein "Bürokratischer Aufwand", der da betrieben wird, der aber auch gerechtfertigt ist. Das Spontan Caches jetzt nimmer gehen, halte ich für unwahrscheinlich, weil wenns mitm Autorespond klappt, kann man ja zu jeder Tages und Nachtzeit 2 Minuten vor Abfahrt noch anfragen.
Nicht unbedingt. Wir sind öfters mal ganztätig unterwegs, und wenn dann ein Cache "zu schnell" vorbei ist, wird halt im Palm nachgesehen, was noch in der Nähe ist. Dann klappt auch kein Autoresponder mehr.

Ob der Aufwand gerechtfertigt ist, könnt Ihr besser entscheiden, ich kenne weder HDR noch ME, ist mir einfach zu weit für eine Tagestour.

Und was wäre, wenn jemand loggt und nur sagt, er habe die Koors von jemand anderem, aber ohne Namen zu nennen? Wer nicht benannt wird, dessen Ruf kann auch nicht verbrennen. Aber jetzt wird's zu theoretisch.. :oops:
Antworten