Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache von Cachern zerstört

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: º, wallace&gromit

Ist es ok wenn Du die Startkoordinaten für einen krassen Cache erst vom Owner erfragen musst?

Man sollte sogar noch den Owner vorher treffen müssen, damit die Hemmschwelle etwas kaputt zu machen ganz oben ist
4
5%
Klar! Da weiss jeder Bescheid und ich kann mir vielleicht noch einen Tipp holen
25
29%
Nein, das ist zuviel Bürokratie. Da geht die Spontanität flöten
52
60%
Ist mir egal
5
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 86

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Andere Idee. Ich habe mal in einer Doku gesehen, wie Forscher eine Kamera aufgebaut haben, die auf Bewegung reagiert :twisted: :twisted: :twisted: So muss sich niemand anmelden, aber man hat die Info, wer sich da auf den Weg gemacht hat...
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Once again: Hier geht es nur um die ganz krassen Dinger, die man eh nicht im vobeigehen macht. ME wird so einer werden und OSL - fertig. Die anderen bleiben so wie sie sind.
Ingo hat geschrieben:Ich jedenfalls werd´s mir überlegen ob ich solche Anmelde-Caches überhaupt noch mache, das ist nicht DAS cachen wie ich mir´s vorstelle.
Ich kann Dir natürlich vorschreiben solche Caches zu machen, aber ich werde sicher die Startkoordinaten an die üblichen Verdächtigen unaufgefordert mailen wenn es soweit ist.

Und würdest Du es riskieren auf der Blacklist zu landen, weil Du die Koordinaten weitergibt? Natürlich kann man den Owner immernoch austricksen, aber es wird eben aufwendiger den Cache kaputt zu machen und genau das ist das Ziel.
Bild
Benutzeravatar
Neuromancer2K4
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Di 3. Aug 2004, 12:35
Wohnort: 82110 Germering
Kontaktdaten:

Beitrag von Neuromancer2K4 »

Ich für meinen Teil habe nichts dagegen, für aufwendige Caches die Startbedingugnen vom Owner erfragen zu müssen.

Ich merke ja gerade selber, welche Arbeit es macht, die fast 30 Stationen von Night Games zu bestücken.

Sicher wird ein Teil der Stages früher oder später auch ein paar Wartungsarbeiten bedürfen (Tiere, Muggles, Wind und Wetter) aber das wird doch in der Regel nur 1, 2 oder 3 Stationen auf einmal betreffen, so dass eine gelegentliche Wartungsrunde mit dem Bike keinen alzu großen Aufwand darstellen wird.

Geht nun jedoch ein Cacher nahezu alle Stationen ab und verwüstet oder entfernt alles, was auf dem Weg bis dahin zu finden war, so wird die Wartung mitunter mehrere Tage in Anspruch nehmen...

Und spätestens nach der dritten Totalvernichtung überlege ich mir dann ganz genau, ob mir meine Freizeit dann nicht zu Schade ist.

(Übrigens habe ich das Ask-Owner Icon mal in CacheIcons mit aufgenommen)
Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

Hui...
Dreißig Stationen. :shock:
Und der ganze Aufwand beim Pflegen... :?
Das ist der Grund, warum meine (multistage) Caches bisher eigentlich fast keine Installationen meinerseits beinhalten, sondern vor allem solche, sie von der Stadt- oder Forstverwaltung sowieso gepflegt werden.
Die zu finden dauert halt. Ich bin immer auf der Suche nach verwertbaren Orten für Stationen aber mit Cachevandalen habe ich so garantiert keine Probleme.
Ich weiß ... die ganz ganz harten, krassen, nächtlichen... naja, dann schützt sie halt.

Ich habe beim Sportfest in der Schule eh nie mehr als so einen Trostwisch bekommen und den Ehrgeiz für mehr hatte ich auch nie :roll:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Und das meint übrigens der deutsche Approver dazu:
Laogai hat geschrieben:Unlängst wurde im Admin-Forum ein ganz ähnlicher Fall diskutiert und die einstimmige Meinung war, dass eine "Sucherlaubnis" per Mailanfrage nicht zulässig ist (ein Reviewer schlug augenzwinkernd vor, den Cache MO zu machen, dann müssten die Zerstörer wenigstens 3$ dafür zahlen).
Bild
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Also diese selbsternannten herrlichen gehen mir langsam gehörig auf den Nerv!!!

Wie wollen die das verhindern?`

Cache 1: Mit infos,
Cache 2: Nur auffindbar mit den Infos aus 1, die da lauten Schicke Mail an...
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Bilbowolf hat geschrieben:Also diese selbsternannten herrlichen gehen mir langsam gehörig auf den Nerv!!!

Wie wollen die das verhindern?`

Cache 1: Mit infos,
Cache 2: Nur auffindbar mit den Infos aus 1, die da lauten Schicke Mail an...
Absolut RICHTIG !
Genau den oben beschriebenen alternativen Weg werde ich waehlen, wenn ein Approver meint intervenieren zu muessen.
"selbsternannten herrlichen..." gefaellt mir sehr gut der Spruch :!:
---> Weil: Alle klugscheissern rum, aber nur wenige haben die Arbeit das Entertainment am Leben zu erhalten ...
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Laogai hat mir nur gesagt, dass so die offizielle Approverpolitik ist. Seine eigene Meinung zu dem Thema hat er mir nicht gesagt ... also nicht immer auf die Approver schimpfen, die ja nur Freiwillige sind.
Bild
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Meinen Spruch habe ich auf den Grauen Rat bezogen und absolut nicht auf eine einzelne oder mehrere einzelne Personen! Es ist auch eher so, daß solche Diskussionen eine eigene Dynamik bekommen.

Aber ich finde es schon etwas verwunderlich wie viel (zumindest nach aussen hin) die sich mit "das erlauben wir nicht" statt sich darüber gedanken machen, wie man das Spiel weiterentwickeln kann :idea:
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Bilbowolf hat geschrieben:Aber ich finde es schon etwas verwunderlich wie viel (zumindest nach aussen hin) die sich mit "das erlauben wir nicht" statt sich darüber gedanken machen, wie man das Spiel weiterentwickeln kann :idea:
Also ich denke Mungo Park und Philipp haben mit ihren Caches "das Spiel bereits sehr viel weiterentwickelt". In ihren Caches kommen Stationen vor die es im Süddeutschen Raum so noch nicht gegeben hatte.
Bild
Antworten