Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache von Cachern zerstört

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: º, wallace&gromit

Ist es ok wenn Du die Startkoordinaten für einen krassen Cache erst vom Owner erfragen musst?

Man sollte sogar noch den Owner vorher treffen müssen, damit die Hemmschwelle etwas kaputt zu machen ganz oben ist
4
5%
Klar! Da weiss jeder Bescheid und ich kann mir vielleicht noch einen Tipp holen
25
29%
Nein, das ist zuviel Bürokratie. Da geht die Spontanität flöten
52
60%
Ist mir egal
5
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 86

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary »

Ist euch schonmal in den sinn gekommen das dieses Erst in Kontakt tretten gar nichts bringt?

Und auch wenn es persönlich läuft wer klärt im falle eines falles wer es war?

Und als neuling wird man abgeschreckt da mit zumachen da man entweder angst hat das es ja eh defekt ist oder das jemand es zerdeppert und man behauptet das man es war.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Als Neuling macht man solche Caches sowieso nicht, aber wenn doch dann muss man ja keine Angst haben angeschwärzt zu werden. Es ist mir völlig klar, dass ich es nicht verhindern kann, dass der Cache zerstört wird wenn es jemand möchte. Jedoch ist der Täterkreis doch sehr stark eingeschränkt und das erleichtert mir die Sache ungemein. Auf die Blacklist wird auch nur jemand wandern, dem die Zerstörung nachgewiesen wurde (was im Einzelfall sicher sehr, sehr, sehr schwer sein wird). Ausserdem soll das die Sucher auch mal dazu ermutigen mir zu sagen wenn schon etwas kaputt ist oder aus Versehen kaputt gegangen ist - ich reiss niemandem den Kopf ab wenn man mal zu fest an einer angebundenen Hinweiskarte zieht, aber so Mails wie "Ich hab da irgendeine Station abgerissen so irgendwo zwischen der dritten und achten Station" sind auch immer ganz toll.

Letztendlich ist es müssig darüber zu diskutieren, ob das Sinn macht, denn sowohl bei HDR3, HDR4, ME als auch bei OSL wird es eine Anmeldung geben.
Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

ME modifiziert - jetzt muss ich den nur noch reparieren:

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?ID=138694
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

teamguzbach.org hat geschrieben:ME modifiziert - jetzt muss ich den nur noch reparieren:
Welche Station hatte denn PeakOne so sehr zerlegt?
Bild
Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin »

Sooo...
Bin zwar noch neu und werde in der naechsten Zeit so einen Cache nicht angehn aber schreib trotzdem mal was dazu :)

Da ich mir kaum vorstellen kann solche Caches sehr spontan zu machen haette ich keine Probleme damit, vorher die Koordinaten per mail oder so zu erfragen.
Nur muss der Besitzer halt immer erreichbar sein.
D.h. Wenn ich Freitags abends denke: "Hey das waer doch was fuer morgen!" , sollte der Besitzer bis Samstags evtl antworten koennen wegen der Koordinaten.

Evtl ne 2te Person angeben, der man vertraut.Man faehrt ja auch mal in Urlaub oder ist ueber das Wochenende selber gerade unterwegs :)

Ich weiss jetzt nicht wie andere darueber denken.Kann mir aber nicht vorstellen, dass jeder seine Suchaktionen 1-2 Wochen vorher plant.

Das Ganze hoert sich wirklich gut an und wir freuen uns schon darauf spaeter mal solche Caches zu finden :)
Wie gesagt: Machts nur bitte net so, dass die Koordinaten ne Weile lang nicht zu erfragen sind - ich denke das waere halt net so toll :)
Benutzeravatar
Neuromancer2K4
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Di 3. Aug 2004, 12:35
Wohnort: 82110 Germering
Kontaktdaten:

Beitrag von Neuromancer2K4 »

Dwalin hat geschrieben:... wir freuen uns schon darauf spaeter mal solche Caches zu finden :)
... finden??? ... FINDEN????

Du meintest wohl eher SUCHEN!!!!!

nene, passt scho, man muss sich ja Ziele setzten *hihihi*

Und wie heisst es doch so schön im Sprichwort: "Wer suchet, der sieht den Reflektor vor lauter Bäumen nicht" :twisted:

Übrigens: Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Dann lieber einen MOC draus machen. Für mich ist das nicht mehr spontan genug. Üblicherweise bereite ich nichts vor und schaffe es meistens gerade noch, die Beschreibung so rechtzeitig auszudrucken, daß ich 30 sek vor der Abfahrt an der Bushaltestelle ankomme.
Ich kann auch keine Schutzfunktion darin erkennen. Einen Sock Puppet Account kann jeder anlegen und anonyme Mailadressen bekommt man auch.
Möglicherweise würde sowas für viele noch einen Anreiz schaffen, den Cache erst recht zu zerstören. Ähnliches gibt es schon: mit einer einfachen Methode kann man die Koordinaten eines MOC bestimmen, wenn der Owner das nicht verhindert hat. Bestimmte Personen zerstören oder plündern systematisch alle MOCs, bei denen das möglich ist.
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

radioscout hat geschrieben:Dann lieber einen MOC draus machen. Für mich ist das nicht mehr spontan genug. Üblicherweise bereite ich nichts vor und schaffe es meistens gerade noch, die Beschreibung so rechtzeitig auszudrucken, daß ich 30 sek vor der Abfahrt an der Bushaltestelle ankomme.
Ich kann auch keine Schutzfunktion darin erkennen. Einen Sock Puppet Account kann jeder anlegen und anonyme Mailadressen bekommt man auch.
Möglicherweise würde sowas für viele noch einen Anreiz schaffen, den Cache erst recht zu zerstören. Ähnliches gibt es schon: mit einer einfachen Methode kann man die Koordinaten eines MOC bestimmen, wenn der Owner das nicht verhindert hat. Bestimmte Personen zerstören oder plündern systematisch alle MOCs, bei denen das möglich ist.
Vielleicht brechen sie sich ja auch einfach nur den Hals bei dem Versuch den Cache zu zerstören... Aber kein Problem, es wurde ja auf die Gefahr in der Bescheibung hingewiesen :twisted: :twisted:
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

radioscout hat geschrieben:Üblicherweise bereite ich nichts vor und schaffe es meistens gerade noch, die Beschreibung so rechtzeitig auszudrucken, daß ich 30 sek vor der Abfahrt an der Bushaltestelle ankomme.
Mission Echo oder Herr der Ringe III (um das Kaliber geht es hier ja) unvorbereitet machen? Hey Respekt das hat was von Selbstgeiselung im ersten und Selbstmord im zweiten Fall ...
Abgesehen davon, sind die Gruppen "Premium Members" und "Cachezerstörer" überschneidungsfrei? Wenn ja, warum?
Bild
Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin »

Member only finde ich da wirklich weitaus schlimmer als ne Mail zu schicken.
Hatte mir ja auch ueberlegt Member zu werden aber nachdem ich die Geschichte von GC.com gelesen habe... is wohl so manches net ganz so toll gelaufen da und ich finde das Hobby (und interessante Caches) sollte weiterhin frei fuer alle bleiben.

Leider treten solche Probleme immer wegen ner Minderheit von Idioten auf. Mir kaeme es garnicht in den Sinn was kaputt zu machen und das nicht dem Besitzer des Caches zu schreiben und es auch im Log anzugeben....
Antworten