Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
Inselknolle
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Do 9. Dez 2010, 17:30
Wohnort: Bergen auf Rügen

Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von Inselknolle »

hallo zusammen. eine kurze frage.
ich will etwas im wald verstecken. allerdings müsste das versteck, damit es nicht herrausgerissen wird, einzementiert werden.
bibt es sowas wie fertigen beton aus n eimer? möglichst kostengünstig?

danke im vorraus
Verrückt oder nicht..... Bei mir sucht das Dakota sogar Frau, Kind und Autoschlüssel.
Benutzeravatar
Astartus
Geowizard
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:58

Re: Fest im Wald...

Beitrag von Astartus »

Ich würde das vorher erst mit dem örtlichen Förster absprechen, ob da überhahupt etwas im Wald einbetoniert werden darf. Außerdem ist "einbuddeln" bzw. etwas vergraben beim Geocaching eigentlich verboten (gut, hält sich kaum jemand).

Ich sage dass nur damit es hinterher keinen Ärger gibt.
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von steingesicht »

Inselknolle hat geschrieben:hallo zusammen. eine kurze frage.
ich will etwas im wald verstecken. allerdings müsste das versteck, damit es nicht herrausgerissen wird, einzementiert werden.
Ich glaube die Frage passt eher besser in die Cacheologie-Abteilung.
Gegenfrage: was soll denn befestigt werden vielleicht ergeben sich ja andere Ideen?
Inselknolle hat geschrieben:bibt es sowas wie fertigen beton aus n eimer?
Ja
Inselknolle hat geschrieben: möglichst kostengünstig?
Nein.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?
Benutzeravatar
neirolf
Geowizard
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 13:26
Wohnort: N52.14815° E007.33945°
Kontaktdaten:

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von neirolf »

Es gibt nichts, was Geocacher nicht aus dem Boden bekommen... Auch vor einzementierten oder betonierten Dingen wird da nicht halt gemacht...
Bild
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von Zappo »

Inselknolle hat geschrieben:hallo zusammen. eine kurze frage.
ich will etwas im wald verstecken. allerdings müsste das versteck, damit es nicht herrausgerissen wird, einzementiert werden.
Wald + Beton gehen irgendwie nicht zusammen. Vielleicht erklärst Du mal in etwa, was da geplant ist - da gibt es sicher geeignetere - und im Zweifelsfall vollständig zu entfernende - Möglichkeiten.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von Rabiz »

Inselknolle hat geschrieben:hallo zusammen. eine kurze frage.
ich will etwas im wald verstecken. allerdings müsste das versteck, damit es nicht herrausgerissen wird, einzementiert werden.
bibt es sowas wie fertigen beton aus n eimer? möglichst kostengünstig?
Klar gibt es das, ein Sack Estrichbeton, 20 Liter, 2 €, muss nur noch Wasser dazu...

Aaaaber: Bist du dir sicher, daß Beton im Wald das richtige ist? Ich glaube, ich würde sofort NA loggen und darauf bestehen, daß das sofort wieder entfernt wird! Was ist das für eine Installation, die einbetoniert wird, damit die keiner rausreißt? So wertvoll oder wie? :irre:

Gruß
Rabiz
K4sperle
Geocacher
Beiträge: 67
Registriert: Do 9. Sep 2010, 09:40

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von K4sperle »

Geht nicht eventuell auch ein Erdanker, da gibt´s Modelle die sehr gut halten. Beton im Wald finde ich ehrlich gesagt auch total :irre:
... oder mit einem Fahrradschloss an vorhandenen Fixpunkten sichern ?!?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24881
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von radioscout »

Je besser man etwas sichert, desto mehr reizt man "bestimmte Personen", die Sicherung zu überwinden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
henny-r
Geomaster
Beiträge: 943
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 00:15
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von henny-r »

Einzementieren würde ich anlalog zum vergraben sehen. Da vergraben verboten ist würde ich sagen das einzementieren auch nicht nicht zulässig ist. Auch wenn der Waldbesitzer zustimmt.

Gruß

Henny-r
____________________________________________
- Frühcacher - Spätlogger - Tradifreund - DNF-Logger
Benutzeravatar
Inselknolle
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Do 9. Dez 2010, 17:30
Wohnort: Bergen auf Rügen

Re: Fest im Wald, damit nicht herrausgerissen einzementiert?

Beitrag von Inselknolle »

huuiiiiiiiii so viele antworten....also:

@Astartus: eingebuddelt werden soll nur der untere teil des verstecks. der obere teil ragt aus dem boden herraus und ist damit nicht verbuddelt. ich hoffe das diese bauart den richtlinien entspricht. oder?

@steingesicht: befestigt werden soll ein stück stamm. dieser ist mit einem gewinde versehen. da sicher einige versuchen werden zu ziehen wie blöd befürchte ich das sie das gesamte versteck kaputt machen würden. darum ist der ganze bau mit schrauben versehen der dann im beton halten soll.

@neirolf: ja das befürchte ich auch. aber wenn ich garnichts mache wird es wohl schon beim beta lauf knacken. ne ganz so von pappe ist das versteck nun nicht aber ich will vorsorgen soweit ich kann.

@Zappo: ich denke deine frage ist mit der obigen beschreibung beantwortet oder? für andere ideen bin ich natürlich offen.

@Rabiz: siehe oben. es ist das selbe prinzip wie damals die strassenschilder. loch in die erde, versteck rein, beton als befestigung (in etwa 40 cm tiefer) und darüber wieder waldboden.

hmmmm abschließend denke ich (nach einer nacht drüber schlafen) das das wohl eh nicht halten würde im beichen erdboden. da werde ich mir wohl was anderes überlegen müssen. schade. aber wenn noch jemand ne idee hat bin ich natürlich dankbar dafür.
Verrückt oder nicht..... Bei mir sucht das Dakota sogar Frau, Kind und Autoschlüssel.
Antworten