Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Verzehl ma nix - in der Pfalz blühen uns're Geocaches!

Moderator: Wasgaukobold

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Zappo »

Aus einer Webseite, die ich gerade nicht mehr finde, die mir als Badener aber den Einstieg in das Überleben im westlichen Nachbarland sehr erleichterte:

"Wir Pfälzer sind ein geselliges Völkchen. Feiern und lustig sein geht uns über alles. Wirmfreuen uns auch über jeden Besuch der mit uns feiern will und babbeln (reden) grundsätzlich mit jedem über Gott und die Welt. Jeder Pfälzer fühlt sich im Grunde seines Herzens als kleiner Philosoph.Entsprechend laut und selbstbewusst wird sich unterhalten. Keine Angst, nur selten entwickelt sich ein ernsthafter Streit. Meistens wird der Disput mit einem gemeinsam getrunkenen Schoppen (1/2 Liter Wein) beendet.
Erschrecken Sie nicht wenn Ihnen ein  Schoppenglas von einem Pfälzer angeboten wird, vielmehr haben Sie höchste Stufe der Akzeptanz des Pfälzers erreicht. Sie gehören dazu!Wenn Sie nicht gewöhnt sind aus einem Schoppenglas zu trinken, aus dem gerade die ganze Runde getrunken hat, lehnen Sie ja nicht ab. Überwinden Sie sich, es ist noch keiner daran gestorben. Denn unser Pfälzer Schoppen ist ein erstklassiger Kommunikationsförderer.Leute die aus einem Glas trinken sind sich freundlich gesonnen.
Noch ein Hinweis zu den Schoppengläsern.Es gibt das normale glatte Glas und das Dubbeglas.
Das Dubbeglas hat kreisförmige "Dellen" im Glas, damit die Finger einen besseren halt haben. Das stellt sicher dass das Glas auch dann nicht durch die Finger rutscht wenn sie noch etwas fettig von der verzehrten Pfälzer Bratwurst sind.

Anschließen noch einige hilfreiche Tipps zum "gefahrlosen" Umgang mit den Pfälzern:
Folgende Wörter und Sätze sind absolut zu meiden:

Falsch - Richtig

Weinbrause - Weinschorle
Waldstube - Hütte
"Bitte ein Achtel Wein" - mindestens ein Viertel, besser ein Schoppen (1/2 Liter) bestellen
"Bitte einen Trollinger" - Sie befinden sich in Lebensgefahr. Bestellen Sie schnell einen  Dornfelder oder eine andre Pfälzische Weinsorte. "

alla hopp
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von KoenigDickBauch »

Und wichtig zu wissen. Ein Tisch ist hier nie voll! Ein "Besetzt!" wird man nicht hören. Bereitwillig rutschen alle zusammen, besonders wenn man ein Schoppen in der Hand hält.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Zappo »

KoenigDickBauch hat geschrieben:Und wichtig zu wissen. Ein Tisch ist hier nie voll! Ein "Besetzt!" wird man nicht hören. Bereitwillig rutschen alle zusammen, besonders wenn man ein Schoppen in der Hand hält.
naja....geht auch anders: Nach einer (für mich :D ) anstrengenden Wanderrunde holte ich mir wegen der endlosen Warteschlange an der Landauer Hütte gleich zwei Schorle. Mit den Gläsern in der Hand fragte ich am Tisch: "Ist der eine Platz noch frei?" Argwöhnischen Entgegnung: "Wieso, Sie (!) haben doch ZWEI Gläser". Ich weiß nicht, vielleicht dachten die, da springt jetzt wie früher beim Trampen ne ganze Meute hinterm Busch vor. Waren aber zugegebenerweise keine Pfälzer.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Wasgaukobold
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Do 20. Sep 2007, 20:52
Kontaktdaten:

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Wasgaukobold »

Den Ausführungen KoenigDickBauchs und Zappo ist nichts mehr hinzu zufügen.
Zum Erlernen der pfälzer Sprache gibt es bei Youtube das eine oder andere Video unter Telekollech pfälzisch.

Da Geschmack bekanntlich verschieden ist, ist das mit der Weinprobe so eine Sache. Am besten lasst euch von eurem Bauchgefühl leiten und besucht einen (oder auch mehrere) Winzer eurer Wahl. Glaubt mir, es gibt genug davon.
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt (Laotse)

Bild Bild
Wintergrün
Geomaster
Beiträge: 461
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 14:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Wintergrün »

Danke, dass ihr euer Wissen mit mir teilt! Wir fassen die Erkenntnisse des Fernkurses „Pfalz für Norddeutsche I“ zusammen:

• Alkohol ist bekannt als Wein aka Schorle
• Wenn man unbedacht Schorle bestellt bekommt man nichts mit Saft
• Echte Schorle wird in 0,5 Liter Gebinden gereicht. Alles darunter entlarvt Bangbüxen und Touristen.
• Limoschorle ist für Kinder und bayrische Biertrinker
• Weil der Pfälzer gerne beidhändig trinkt und zwischen Hand und Glas immer noch eine Bratwurst passt, haben die Gläser Rutsch bremsende Dellen.
• Der geübte Wanderer benötigt pro 5 km eine Schorle, was bei 50 km Königsweg 5 Liter bedeutet, die natürlich keiner die ganze Zeit im Bollerwagen hinter sich herziehen will – das schwappt ja auch immer aus den Gläsern, was erheblichen Flüssigkeitsverlust bedeutet – und dann der Glasbruch! – wurden entsprechend der Wegführung Depots angelegt. Inzwischen heißt das Geocaching, wurde von us-amerikanischen Touristen entdeckt und weiter entwickelt.
• Nie bei einer Eckbank in die Ecke setzen! Von beiden Seiten rücken unbegrenzt Pfälzer nach!

Alles richtig? Ok! Jetzt fehlt mir nur noch ein Babbelfisch fürs Ohr und dann kann das los gehen!
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Benutzeravatar
Waldi
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Do 17. Mär 2005, 17:04

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Waldi »

Moin,
Wintergrün hat geschrieben: • Weil der Pfälzer gerne beidhändig trinkt und zwischen Hand und Glas immer noch eine Bratwurst passt, haben die Gläser Rutsch bremsende Dellen.
Und diese Dellen nennt der Pälze entsprechend "Dubbe", desweche heißt des Glas ach Dubbeglas.... :-)

CU - Dominik
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von KoenigDickBauch »

Wintergrün hat geschrieben:• Der geübte Wanderer benötigt pro 5 km eine Schorle, was bei 50 km Königsweg 5 Liter bedeutet, die natürlich keiner die ganze Zeit im Bollerwagen hinter sich herziehen will – das schwappt ja auch immer aus den Gläsern, was erheblichen Flüssigkeitsverlust bedeutet – und dann der Glasbruch!
Natürlich werden solche logistischen Probleme auch von den Pfälzern gemeistert. Die verwenden hierzu einen Schubkarren. Die Besten messen sich dann jedes Jahr im Mai beim Schubkarrenrennen.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Wintergrün
Geomaster
Beiträge: 461
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 14:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Wintergrün »

A-HA! *Erleuchtung*
Deswegen konnten die Pfälzer ihre Bollerwagen an das benachbarte Ausland (Hessen, Niedersachsen etc.) verkaufen, wo diese nun 1x im Jahr an einem Donnerstag für den Alkoholtransport genutzt werden!

Nicht nur ideenreich, sondern auch geschäftstüchtig, die Pfälzer.
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von UF aus LD »

Dieser "Vorbereitungskurs für Pfalzbesucher" ist ja ganz an mir vorbei gegangen.
Nachdem mir als einem "Zugereisten" der Dialekt zwar ans Herz gewachsen, aber nach wie vor nicht muttersprachlich vertraut ist, hat mir die folgende Erklärung für den Ursprung dieses Dialekts eingeleuchtet:
Und am 8. Tag erfand Gott die Dialekte... Alle Völkchen waren glücklich!

Der Berliner sagte: "Icke hab nen wahnsinns Dialekt, wa?"
Der Hanseate sagte: "Moin Dialekt ist dufte, ne!"
Der Kölner sagte: "Hey, do Jeck, met enem Kölsch fiere mer Fasteloovend!"
Der Bayer sagte: "Jo mei, is des a schöner Dialekt!"
Der Sachse sagte: "Ja nü freilisch is äs Sächsisch klosse!"

Nur für den Pfälzer war kein Dialekt übrig. …............... Da wurde der Pfälzer traurig......

Irgendwann sagte dann Gott:
"Reech Dich net uff, dann redd'schd halt so wie ich!!!"
Wer Interesse hat dem kann ich wenn ich die Mailadresse habe gerne eine Seite aus der Sonntagszeitung "Pfälzisch für Fortgeschrittenen" als PDF zukommen lassen.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Jakobspilger
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 16:02

Re: Suche Muggelbespaßung: Gleitschirmfliegen in der Pfalz

Beitrag von Jakobspilger »

Hallo Wintergrün,
falls es dann vielleicht doch einmal Essig sein soll:
http://www.doktorenhof.de/ :D
Es gibt Kellerführungen, Proben, tausend Leckereien mit Essig und - es ist lecker! Ehrlich.

.... weil man dann als Frau ja nicht immer nur seinem Duddefliecher hinterhercachen kann, hier eine kleine Abwechslung von Cachen & Kultur:
http://www.schuhmeile-hauenstein.de/

So, und wer sich jetzt aus dem hohen Norden einmal in die Toskana Deutschlands begeben hat, sollte sich wirklich das hier nicht entgehen lassen:
http://www.dom-speyer.de/ - die größte erhaltene romanische Kirche der Welt, 200 Jahre älter als der Kölner Dom.

Da nimmt man dann nebenbei den Rhein, den deutschen Strom, noch mit und genießt die Salierstadt Speyer. Die übrigens auch noch viele feine Dosen zu bieten hat, ;) ebenso wie Feste, Kultur und ein paar Einkaufsmöglichkeiten
http://www.speyer.de/

Wie lange soll der Urlaub nochmal dauern? :roll:

Jakobspilger
Antworten