Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Mille1404 »

Doch, es klappt ja wenn ich den Button "Send to GPS" nutze.

Dann wird das Listing angezeigt und die weiteren Stages des Caches kann ich als "Nächster Wegpunkt" dem Cache zuordnen.

Nur mit PQ klappt es nicht, da sie bisher nicht als Geocaches angezeigt werden.

Ich schaue jetzt erstmal nach GSAK.
Vielleicht werde ich ja schlau draus...
Benutzeravatar
MakG700C
Geomaster
Beiträge: 444
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 11:10

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von MakG700C »

Was macht ihr es denn so kompliziert? Wenn es zunächst mal um die PQ als gpx geht, bei Groudspeak im Profil auf GPX 1.01 schalten, die GPX-Datei herunterladen und mit dem Explorer in das Verzeichnis \garmin\gpx auf dem Gerät kopieren. USB beenden, Gerät neu einschalten, fertig. Dann sind zwar die Wegepunkte nicht als POI gespeichert, aber der Rest ist erstmal da, wo er hingehört.

Gruß MaKG700c
Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Mille1404 »

So, jetzt habe ich in der Tat einfach mal die PQs in die Ordner verschoben und es hat geklappt.
Es ist genau das wie es sein soll.
Die Caches werden auch als solche angezeigt und ich kann die Funde auf dem Gerät mit Kommentar und co Loggen. (Natürlich nicht online!)

Was wäre denn nun der Vorteil bei GSAK? Ich kenne das Prog ja noch nicht!

Nur das ich die als POI abspeichern kann?
Meine PQs geben mir 1000 Caches an. Natürlich nur die ungefundenen.
Wenn ich 2000 Wegpunkte speichern kann, dann habe ich ja nach Adam Riese noch 1000 Wegpunkte frei für Multis die ich selber eintragen kann.
Bis ich das Gerät wieder reinige, habe ich doch lange keine 1000 Wegpunkte eingetragen...

Was kann ich denn nun noch besser mit GSAK?
Kurz und knapp reicht mir schon als Antowort um abzuwägen ob ich mich damit befassen sollte GSAK zu erlernen.

Gruß
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Eastpak1984 »

Mille1404 hat geschrieben:Was wäre denn nun der Vorteil bei GSAK? Ich kenne das Prog ja noch nicht!

Nur das ich die als POI abspeichern kann?
Nein, dieser Part ist nur ein winziger Bruchteil von dem, was GSAK zu leisten vermag.
Meine PQs geben mir 1000 Caches an. Natürlich nur die ungefundenen.
Wenn ich 2000 Wegpunkte speichern kann, dann habe ich ja nach Adam Riese noch 1000 Wegpunkte frei für Multis die ich selber eintragen kann.
Mixe bitte nicht die Ausdrücke Wegpunkte mit den Caches.
Dein Gerät kann 2.000 Wegpunkte speichern, unabhängig von den Caches.
Was kann ich denn nun noch besser mit GSAK?
Kurz und knapp reicht mir schon als Antowort um abzuwägen ob ich mich damit befassen sollte GSAK zu erlernen.
Wenn du mit der jetzigen Vorgehensweise zufrieden bist, dann behalte sie einfach bei.
Es zwingt dich ja niemand.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20
Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Mille1404 »

Eastpak1984 hat geschrieben: Wenn du mit der jetzigen Vorgehensweise zufrieden bist, dann behalte sie einfach bei.
Es zwingt dich ja niemand.
Das ist schon klar.
Aber wenn es doch dinge gibt die besser sind...
Ich kenne sie ja nicht, also weiss ich auch nicht, dass es sie gibt.

Wenn mir einer kurz und knapp ein paar Dinge nenn kann die ich besonders mit GSAK machen kann, dann weiss ich ob ich mich damit befasse oder nicht.
Allem Anschein nach ist es ja nicht so einfach wie ich es hier lese!
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Eastpak1984 »

Du kannst unter anderem:
  • Caches beliebig verschieben (z.B. einen Mystery auf die KO des gelösten Rätsels
    Eine Datenbank auf dem Handy, PDA oder sogar iPod erstellen
    Statistiken über dein Fundverhalten erstellen
    Bilder und Text als Notien zu Caches speichern
    Logs offline schreiben und dann in einem Rutsch hochladen (ähnlich wie Outlook bei Mails)
    die Datenbank nach ganz speziellen Wünschen filtern (suche mir einen Wintertauglichen Nachtcache, max, D3/T3, GCVote mindestens 4,0, nicht mehr als 10km weg, Wegstrecke unter 10km, sollte innerhalb der letzten Woche gefunden worden sein, und Trackables in der Dose wären auch ganz nett...")
    Hinweise zu Mysterys mit aufs GPS-Gerät speichern
    Gefundene Zwischenstationen als Wegpunkte nachtragen (falls man abbricht und wieder einsteigen will, oder falls man mal Telefonjoker spielt)
Das alles sind nur ein paar Beispiele der Anwendungsgebiete, wofür ich GSAK nutze, und nur ein Bruchteil davon, zu was es fähig ist.

MfG, Eastpak1984
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20
Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: GPSmap 62s füttern, Probleme mit GPX

Beitrag von Mille1404 »

Vielen Dank, das war schon mehr als ich erwartet habe.

Dann werde ich mich wohl tatsächlich innerhalb der Woche mal mit diesem Programm beschäftigen.
Ich habe auch schon kurz hier im Forum geschaut und festgestellt, dass man da so einiges an Macros (?) verwenden muss.
Was genau das alles ist und wie ich das anstelle werde ich dann wohl irgendwo erlesen können. Hoffentlich!

Vielen Dank für die viele Antworten!
Ihr habt mir sehr geholfen!

Und jetzt gehts erstmal wieder ins Feld!
Genug mit der Theorie!!!
Antworten