Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Glück auf! Der Geocacher kommt.

Moderator: Havrix

JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 962
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) »

moenk hat geschrieben:
DWJ_Bund hat geschrieben:Wenn es da nicht noch ne offen ausgesprochene Einladung an "echte Geocacher" zum Mitdiskutieren gibt, dann kann da nicht viel bei rauskommen...
Das soll wohl die Einladung sein. Ging mir deswegen zu.
Ich warte mal ab ob wir eine Aufzeichnung von dem ganzen Symposium bekommen können.
Jetzt könnten die Blogger aus der Gegend mal was sinnvolles tun!
Hm, da muss man aber kreativ sein beim lesen...

Also verstehe ich Dich richtig, dass sich der interessierte (NRW-)Geocacher dort anmelden kann zum aus dem Publikum / am Rande mitdiskutieren? (also ähnlich wie die Hessen-Geschichte bei den Waldbesitzern?)

moenk, da sag bitte noch mal was dazu.

Dann wärs ja soweit ok...
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.
Benutzeravatar
hanknstone
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Do 23. Nov 2006, 21:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von hanknstone »

moin moin ...
moenk hat geschrieben:
hanknstone hat geschrieben:wenn ich die Vielzahl der Organisation die da zu Wort kommen sehe, würde ich die Veranstaltung eher mit dem Titel "Geocaching am Pranger" versehen.
Wir können ja Ortsvereine der Geocacher gründen und auch jeweils den Vorsitzenden eine Rede halten lassen.
uuuah, soweit kommt es noch ... dann kann ich auch direkt Briefmarken züchten gehen.... :irre:



(aus dem letzen Verein bin ich vor 16 Jahren ausgetreten ....)
Gruss - Uwe
Well the more you try to shake the cat
The more the thing will bite and scratch.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von adorfer »

hanknstone hat geschrieben: uuuah, soweit kommt es noch ... dann kann ich auch direkt Briefmarken züchten gehen....
Also bei den vollblütigen Coin-Sammlern wäre der Sprung da nicht mehr sooooo groß.
moenk hat geschrieben: Das soll wohl die Einladung sein. Ging mir deswegen zu.
Ich lese das auch so:
- Gesucht wird ein masochistisch veranlagter Geocacher, der für 3-5 gewiefte Verbandvertreter den Watschenmann spielen möchte.
- Gut ist es, wenn Sie zu jedem Kritikpunkt sagen, dass es sich um Ausnahmefälle handelt, und Sie ihre Mailadresse angeben, damit man Ihnen künftig reale und gefühlte Probleme melden kann. Sie verbürgen sich dafür, sich drum zu kümmern, schliesslich sind Sie ja dialogbereit.
- Ideal ist es, wenn sie von realen Cacherautobahnen, FoFs, Powertrails und Rudel-Nachtcaching selbst so wenig wissen, dass sie glaubhaft die Exististenz dieser Probleme glaubhaft abstreiten können.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
lemy
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: So 17. Aug 2008, 10:50

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von lemy »

moenk hat geschrieben:Nach dem Motto „Nicht übereinander, sondern miteinander reden!“ veranstaltet der Landesjagdverband NRW daher das Symposium „Geocaching und Natur“ am 16. Juli 2011 gemeinsam mit [..] der Deutsche Wanderjugend NRW, der Internetplattform geoclub.de, [..].
@moenk: Bist du oder ein Vertreter der Internetplattform geoclub.de offiziell eingeladen oder sonst wie beteiligt??

BTW: der von der Jagdgesellschaft angegebene Link funktioniert auch schon mal nicht... :/
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von adorfer »

lemy hat geschrieben: @moenk: Bist du oder ein Vertreter der Internetplattform geoclub.de offiziell eingeladen oder sonst wie beteiligt??
Naja, es wird sich ja schon irgendwer finden lassen, der sich darüber freut, als Geocacher eingeladen worden zu sein und eigentlich nur auf die Bühne will.
Da kann man dann -wie ein kompetenter Talkshow-Gast- unabhängig von den gestellten Fragen dann EigenPR für irgendwas was anderes (eigene Partei, eigenen Verein, eigene Firma) machen.

Man muss es ja nicht gleich so perfekt hinbekommen wie damals der BDI-Henkel oder der Wolfgang Clement mit seiner in penetranten, in jeden zweiten Satz eingestreuten RWE-Reklame.
Wäre doch eine schöne Bühne für die Eventagenturbetreiber, Shopbetreiber und Wandervereinsvertreter unter uns.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
geogrund
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Do 24. Jan 2008, 02:57

"Geocaching und Natur" - 16.Juli - Dortmund

Beitrag von geogrund »

In Dortmund wird, so die Zeitschrift "Rheinisch- Westfälischer Jäger" (Ausgabe 5/2011; Seite 28 "Aus dem LJV"), am 16. Juli 2011 ein Symposium zum oben genannten Thema
stattfinden.

Den Artikel habe ich eingescannt und hänge ihn als PDF an.

Beizeiten werde ich den Folgeartikel ebenfalls einstellen. Auf der Internetseite des Landesjagdverbandes wurde ich heute (24.05.2011) nicht fündig.
_________________________________________________________

Den Hinweis habe ich bewusst in das lokale Forum gestellt, da der Besuch doch wahrscheinlich aus dem näheren Umfeld erfolgen wird. Eine Verschiebung nach "Jagd und Forst" halte ich deshalb für weniger sinnvoll.
Dateianhänge
Geocaching&Jagd.pdf
(24.83 KiB) 95-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: "Geocaching und Natur" - 16.Juli - Dortmund

Beitrag von Zappo »

geogrund hat geschrieben:Den Hinweis habe ich bewusst in das lokale Forum gestellt, da der Besuch doch wahrscheinlich aus dem näheren Umfeld erfolgen wird. Eine Verschiebung nach "Jagd und Forst" halte ich deshalb für weniger sinnvoll.
Falls was posives dabei rauskommt, würde ich bitten, das in "Die Positivliste" einzztragen. Danke.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von argus1972 »

geogrund hat geschrieben:Den Hinweis habe ich bewusst in das lokale Forum gestellt, da der Besuch doch wahrscheinlich aus dem näheren Umfeld erfolgen wird. Eine Verschiebung nach "Jagd und Forst" halte ich deshalb für weniger sinnvoll.
Ich offen gesagt nicht, denn die prinzipielle Thematik interessiert die Cacher bundesweit. Da ist die "Jagd & Hund"-Rubrik hier im Forum durchaus angebracht, denke ich.
Also verstehe ich Dich richtig, dass sich der interessierte (NRW-)Geocacher dort anmelden kann zum aus dem Publikum / am Rande mitdiskutieren? (also ähnlich wie die Hessen-Geschichte bei den Waldbesitzern?)
Wenn es an dem ist, dann haben wir ja mal ECHTEN Dialog auf Augenhöhe, wie ich bereits im Parallelthema im Jagdbereich befürchtete. :roll:
Zappo hat geschrieben:Falls was posives dabei rauskommt, würde ich bitten, das in "Die Positivliste" einzztragen. Danke.

Gruß Zappo
Falls überhaupt etwas bei dem Tribunal herauskommt, wäre der Bericht dazu natürlich auch interessant, sofern es Überlebende (Cacher) gibt. :p
Insgesamt würde mich ohnehin ein zusammenfassender Bericht im Rahmen eines bereits bestehenden Forenthemas interessieren, ohne dass man das halbe Netz nach Blogs, Twittereien, etc. durchforsten muss. Es wäre schön, wenn Teilnehmer zu der Sache hier im Forum an schlüssiger und nachvollziehbarer Stelle ihre Erfahrungen mitteilen könnten.
Danke schon mal, die Hoffnung stirbt zuletzt!
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
JoergKS(eh.DWJ_Bund)
Geomaster
Beiträge: 962
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 10:11
Wohnort: Nahe Kassel

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von JoergKS(eh.DWJ_Bund) »

argus1972 hat geschrieben:...
DWJ_Bund hat geschrieben:Also verstehe ich Dich richtig, dass sich der interessierte (NRW-)Geocacher dort anmelden kann zum aus dem Publikum / am Rande mitdiskutieren? (also ähnlich wie die Hessen-Geschichte bei den Waldbesitzern?)
Wenn es an dem ist, dann haben wir ja mal ECHTEN Dialog auf Augenhöhe, wie ich bereits im Parallelthema im Jagdbereich befürchtete. :roll:
...
Leider ist moenk's Antwortverhalten manchmal nicht nachvollziehbar, hm.
Hey, moenk, sag an, was is? Das war ne Frage an Dich! ;)

@argus1972: Nun, wer nicht wagt, der gleich verliert, oder so ähnlich...
Nicht nur unken, das kann jeder.

Klar sind nicht alle auf den ECHTEN Dialog aus, aber so ist das nunmal im richtigen Leben :)

Vielfach hat es aber geklappt, gerade in den Regionen. Kannst genügend Blog-Einträge und Postings ja mal selbst ergooglen.

Und die Positivliste ist doch auch schon ganz ansehnlich, oder etwa nicht?

Morgen bin ich ja mit ein paar Geocachern beim Hess. Waldbesitzerverband (siehe http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=109&t=53741). Mal sehen, wie da die Geocacher filetiert werden :veg:
[Ironie off]
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn behalten.
geogrund
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Do 24. Jan 2008, 02:57

Re: Symposium „Geocaching und Natur“ am 16.07.2011

Beitrag von geogrund »

Die Einladung ist in der Zeitschrift "Rheinisch Westfälischer Jäger" erschienen. Das Programm ist deckungsgleich mit dem, das moenk veröffentlicht hat.

Als Anhang der eingescannte Artikel.
Dateianhänge
Gecaching&Jagd2.pdf
(156.24 KiB) 64-mal heruntergeladen
Gesperrt