Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sinn und Unsinn von Feindkommandos

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

teamguzbach.org hat geschrieben:
metatron hat geschrieben:Dabei sollte man eben auf umweltschädigende Effekte verzichten und eben nicht auf komplett ahnungslose Cacher losgehen.
Ich würde noch ergänzen, dass die Sucher es auch wollen müssen. Leute zu erschrecken die das nicht komisch finden ist doof.
@Philipp:
Ja ich wollte und will es ! Hat bisher immer sehr viel Spass gemacht sowohl als Angegriffener als auch auf Seiten des Feindkommandos.

Extremcaching find ich super, alles andere ist was für Powercacher (ich meine diejenigen die zwar 400 und mehr Caches gefunden haben aber ung. 99% davon sind virtuals... ) :wink:
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

grisu1702 hat geschrieben:@ die-piraten,

ein wirklich super Kommentar:
OK, dann ticken wir nicht ganz richtig! Hauptsache Du bist ganz sauber...
Beleidigungen sind unter aller Kanone...und ich kann Horst voll verstehen, daß was Ihr dort macht ist Extrem-Caching, mit Knallkörpern usw. einen Nachtcache aufmischen...toll, einfach toll.

Ich glaube irgendwann trennt sich auch das deutsche Lager in zwei Bereiche....Extrem-Caching und das normale Caching, daß auch Familien machen können, so wie wir heute.

Sorry, bin leicht angesäuert über diese Art des Cachens....

Gruß
Andreas aka grisu1702
@grisu1702 und @hheng

Liebe Kollegen, ich fühle mich hier durch Eure Äusserungen auch angegriffen, denn ich mag diese Art des Cachens überaus. Mit diesen Sätzen beweist Ihr die selbe Intoleranz die in anderne Beiträgen dieses Forums von "Lotte Samsa" an den Tag gelegt wurde, wobei es sich bei jenen Beiträgen offensichtlich um Ironie handelte um Scheinmoral und Spiessigkeit an den Pranger zu stellen.
Ich jedenfalls finde solche intoleranten Äusserungen einfach nur absolut spiessig. Wo sind wir denn hier, auf dem Friedhof oder etwa in der Sonntagsschule ? Ich denke alle diese noch junggebliebenen Leute die ihrem, glücklicherweise erhalten gebliebenen Spieltrieb bei dieser Art des Cachens freien Lauf lassen, machen eine interessante Community aus !
Oder soll das ganze Hobby zum langweiligen Abklappern von monotonen, nach immer den selben Mustern gestrickten Caches werden, nur um die eigene Statistik zu erhöhen und sich dann eventuell sogar noch Powercacher ( :lol: :lol: :lol: ) nennen zu können... Gott behüte mich davor :!:

Macht Eure Powercacherei und wir machen unsere Extremsachen weiter... Leben und Leben lassen !

So und nun könnt Ihr meinen Beitrag zensieren wenn Ihr wollt... würde mir meine Meinung nur bestätigen.

Ein bekennender Extremcacher !
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin »

Extremcaching find ich super, alles andere ist was für Powercacher (ich meine diejenigen die zwar 400 und mehr Caches gefunden haben aber ung. 99% davon sind virtuals... )
Ich zitier jetzt mal dich aber es geht eigentlich an beide "Lager".
Finde es schade, dass es so einzelne Gruppierungen gibt und sich eine Sorte fuer was Besseres haelt wie die Andere. :(
Verallgemeinerungen sind nie gut.Die meisten fallen nicht in so eine Kategorie...

Ich denke das Hauptanliegen der Kritiker hier ist das Problem, dass Aussenstehende sich ueber solche Aktionen aufregen koennten und das auf die gesamte Community zurueckfaellt.

Es ist schon ok, wenn man sowas macht - bei Pfadfindern und anderen Gruppen, die als mal Nachtwanderungen machen ist sowas wohl auch durchaus ueblich.Es sollte halt wohl bloss nicht zuviel werden.Finde es nicht so gluecklich das in nem FAQ zu schreiben muss ich sagen.

Gerade durch die vielen Reportagen, die ja so laufen, und dem guenstigen Preis fuer Einsteigergeraete wird die Community wohl bald recht gross werden und es wird genug Probleme geben.
Bin ja erst seit kurzem dabei aber sehe schon mit Schrecken ein Bild vor mir, wo mehr Jugendliche mit GPS durch den Wald laufen als Wanderer/Pilzsammler/Jogger.Und vor allem wird den Leuten nicht soviel an der Natur liegen wie den meisten von uns... :(

Also wie gesagt: Ich persoenlich finde es ok solange es nicht ueberall und immer gemacht wird.Aus dem FAQ wuerde ich es allerdings streichen, damit Anfaenger nicht denken, dass so etwas dazugehoert und damit sie es nicht ueberall, ohne Ruecksicht auf Menschen und die Natur, nachmachen.
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Dwalin hat geschrieben:Aus dem FAQ wuerde ich es allerdings streichen ...
Ich schliesse mich diesem Vorschlag an. Ein Feindkommando ist bisher pro Cache (ME und MJ) eine einmalige Sache gewesen und nicht Bestandteil des Caches sondern ein "Zuckerl" für bestimmte Hardcore-Cacher.
Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ok - mach ich ...
Bild
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Windi hat geschrieben:
Dwalin hat geschrieben:Aus dem FAQ wuerde ich es allerdings streichen ...
Ich schliesse mich diesem Vorschlag an. Ein Feindkommando ist bisher pro Cache (ME und MJ) eine einmalige Sache gewesen und nicht Bestandteil des Caches sondern ein "Zuckerl" für bestimmte Hardcore-Cacher.
Damit kann ich auch gut leben .
Peace !
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

Na, da ist meine Meinung ja auch etwas falsch rübergekommen.

Ich hatte meine Bedenken gegenübern Unbeteiligten und den Tieren.

Unbeteiligte haben vielleicht mal von diesem Sport gehört und geraten vielleicht mal durch Zufall an so eine Feindkommandoaktion, dann heisst es doch das alle, die diesen Sport betreiben es wohl genauso machen. Woher sollen sie es auch anders wissen und das Negativbeispiel fällt auf alle zurück.

Das war eigentlich was ich persönlich so für mich damit ausdrücken wollte.

Aber eins stört mich gewaltig, mit Knallkörpern/Raketen im Sommer im Wald, da glaube ich, daß Ihr Euch absolut keine Gedanken macht, und zwar auf den Bezug der Waldbrandgefahr, es ist sogar im Sommer verboten im Wald zu rauchen. Hat mal einer von Euch darüber nachgedacht ?
Hier spreche ich aus der Erfahrung von 20 Jahren Feuerwehrdienst.


Gruß aus dem Teufelsmoor
Andreas
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ja - mit Waldbränden ist noch weniger zu spaßen, als mit Müll. Bisher war es immer feucht oder nass, wenn wir sowas gemacht haben ... bei der letzten Aktion hat's z.B. die ganzen zwei Tage davor geschifft. Im Winter würde ich das ganze übrigen auch nicht mehr machen, denn in der kalten Jahreszeit bedeutet jede Störung für Wildtiere Lebensgefahr, wobei man sich dann auch noch mal überlegen muss ob da Nachtcachen überhaupt eine gute Idee ist - ich glaube nämlich nicht.
Bild
SNOP
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 12:49

Beitrag von SNOP »

@teamguzbach.org,
"Lebendgefahr" für die Tiere oder für die Cacher?
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

für die Tiere ... sonst hätte ich "... bedeutet jede Störung von Wildtieren Lebensgefahr" :wink: :D
Bild
Antworten