Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

droidcachebox bauen?

Geocaches in einer mobilen Kiste

Moderatoren: Longri, hannes!, nothelfer

saxbav
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Do 24. Jul 2008, 20:31
Wohnort: ULM

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von saxbav »

Hallo
komme bei Eclipse nicht mehr weiter.
Habe soweit alles installiert nur kann ich jetzt nicht den Sourcecode in das Projekt importieren.
Kann einfach nicht das Projekt anklicken und auf Finish gehen. :kopfwand:
Woran könnte das liegen ?
Fehlen noch irgendwelche Dateien ?

grüße Twonat
Dateianhänge
info.jpg
info.jpg (147.57 KiB) 266 mal betrachtet
Gerät 1: One Plus 5

Gerät 2: Garmin Oregon 650
cacheboxer
Geomaster
Beiträge: 929
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:31

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von cacheboxer »

Hallo,

bist Du exakt nach Anleitung vorgegangen? Eclipse sagt Dir oben neben dem Warndreieck ja, dass Du das Projekt nicht importieren kannst, weil es schon vorhanden ist. Würde vermuten, dass Du entweder eine falsche Importoption gewählt hast oder vielleicht jemand eine Eclipse-Konfigurationsdatei in den Sourcebaum übertragen hat, die nicht unter Versionskontrolle gehört.

MfG
Mein Benutzername ist mangels Phantasie entstanden. Ähnlichkeiten mit den Namen genialer Softwareprodukte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
Longri
Geoguru
Beiträge: 3069
Registriert: So 23. Jan 2011, 09:39
Wohnort: Berlin

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von Longri »

Tauch mal eine Ebene tiefer ab.

Cachebox besteht mittlerweile aus zwei Projekten. Dem Core und der Android GUI.

Du musst also zwei Projekte Importieren!


Longri
I have lost my mind, but, that´s OK, I have marked it with a waypoint. Oh-Oh, LOW BATTERY
Benutzeravatar
peter51d
Geomaster
Beiträge: 394
Registriert: Do 8. Okt 2009, 12:09
Wohnort: 49661 Kellerhöhe

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von peter51d »

Ja die Core.

Muss ich die eigendlich auch exportieren?
Bei den letzten Versionen habe ich immer nur CB Exportiert.
Scheind auch funktioniert zu haben.

Würde mich aber schon interresieren, wofür die Core im Workspace steht?

Ach so, warum stimmen eigendlich die Rev Nr beim ausschecken des Codes und die angezeigte Version in CB nicht überein?
Grüße aus dem Norden

peter51d
Benutzeravatar
Longri
Geoguru
Beiträge: 3069
Registriert: So 23. Jan 2011, 09:39
Wohnort: Berlin

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von Longri »

Der Core enthält reinen JAVA Code, so das er auch ohne Android getestet werden kann!
Und mit der Revisionsnummer ist das so eine Sache, diese muss von Hand in die Global.java eingetragen werden und wird häufig vergessen.
I have lost my mind, but, that´s OK, I have marked it with a waypoint. Oh-Oh, LOW BATTERY
Benutzeravatar
peter51d
Geomaster
Beiträge: 394
Registriert: Do 8. Okt 2009, 12:09
Wohnort: 49661 Kellerhöhe

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von peter51d »

Es reicht also in Eclipse den Cachebox Core und droidecachebox zu importieren und nur droidecachebox als apk zu exportieren.
Was aus dem Core gebraucht wird, wird automatisch mit exportiert?
Grüße aus dem Norden

peter51d
saxbav
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Do 24. Jul 2008, 20:31
Wohnort: ULM

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von saxbav »

Eclipse sagt Dir oben neben dem Warndreieck ja, dass Du das Projekt nicht importieren kannst, weil es schon vorhanden ist.
Hast wohl recht es sind alle Daten im Projekt.
Den letzten Schritt muss man nicht machen.
Habe aber wo anders ein Problem.
Werde ich mir dann morgen angucken.
Gerät 1: One Plus 5

Gerät 2: Garmin Oregon 650
cacheboxer
Geomaster
Beiträge: 929
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:31

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von cacheboxer »

Longri hat geschrieben:Und mit der Revisionsnummer ist das so eine Sache, diese muss von Hand in die Global.java eingetragen werden und wird häufig vergessen.
Bei TortoiseSVN ist ein Tool Namens SubWCRev dabei, mit dem man das automatisieren kann.
Mein Benutzername ist mangels Phantasie entstanden. Ähnlichkeiten mit den Namen genialer Softwareprodukte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Ging-Buh
Geowizard
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 07:09

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von Ging-Buh »

cacheboxer hat geschrieben:
Longri hat geschrieben:Und mit der Revisionsnummer ist das so eine Sache, diese muss von Hand in die Global.java eingetragen werden und wird häufig vergessen.
Bei TortoiseSVN ist ein Tool Namens SubWCRev dabei, mit dem man das automatisieren kann.
Hallo Cacheboxer,

kannst du das vielleicht etwas genauer beschreiben, wie man das macht. Bei mir beschränken sich die Erfahrungen mit SVN mehr oder weniger auf das was ich im Zusammenhang mit CacheBox gelernt habe. Und das ist sicherlich nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was damit möglich ist.
Grüße aus Bayern
Hubert

Bild
cacheboxer
Geomaster
Beiträge: 929
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:31

Re: droidcachebox bauen?

Beitrag von cacheboxer »

Ging-Buh hat geschrieben:
cacheboxer hat geschrieben:
Longri hat geschrieben:Und mit der Revisionsnummer ist das so eine Sache, diese muss von Hand in die Global.java eingetragen werden und wird häufig vergessen.
Bei TortoiseSVN ist ein Tool Namens SubWCRev dabei, mit dem man das automatisieren kann.
kannst du das vielleicht etwas genauer beschreiben, wie man das macht.
SubWCRev liest eine Quelldatei und ersetzt darin Platzhalter durch Informationen über die Arbeitskopie. Z.B. wird der Platzhalter $WCREV$ durch die höchste Revisionsnummer in der Arbeitskopie ersetzt (das, was Ihr jetzt manuell macht). Das Ergebnis wird in eine Zieldatei geschrieben.

Die Quelldatei steht unter Versionskontrolle, die Zieldatei natürlich nicht.

SubWCRev wird in den Build-Prozess eingebunden, so dass bei jedem Build die Revisionsnummer eingebaut wird.

Wenn Eure Versionsinformationen also z.B. in Global.java stehen, benennt Ihr Global.java in Subversion nach Global.java.template (oder was auch immer) um und ersetzt die Versionsinfos durch Platzhalter. Die eigentliche Global.java tragt Ihr in die Ignorierliste svn:ignore ein und lasst sie im Build-Prozess von SubWCRev erzeugen. Für den Entwickler und den selbstkompilierenden Anwender ist das völlig transparent. Wenn Global.java mehr als nur Versionsinformationen enthält, muss man natürlich in Zukunft funktionale Änderungen in Global.java.template machen, da Global.java bei jedem Build neu erzeugt wird.

Ein "Achtung" noch: SubWCRev ist ein Windows-EXE. Wenn jemand im Team unter Linux oder Mac OS X arbeitet, funktioniert das nicht. Da muss man dann svnversion (ist bei svn dabei) mit irgendeinem platformunabhängigen Scriptcode verheiraten, um das gleiche zu erreichen - ob das direkt in ant machbar ist, weiß ich nicht. Wenn Bedarf für eine platformunabhängige Lösung besteht, schaut Euch das einfach in irgendeinem anderen Open Source Projekt, das mit Subversion arbeitet, ab - die machen das ja alle. Ich würde da als erstes 'mal bei den Java-Projekten von Apache schauen, da hier die Umgebung (Subversion/Eclipse/Java) in etwa so sein dürfte, wie bei Euch.

MfG
Mein Benutzername ist mangels Phantasie entstanden. Ähnlichkeiten mit den Namen genialer Softwareprodukte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.
Antworten