Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Agenten....Nervt Euch das auch?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ReMaRo
Geomaster
Beiträge: 412
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 22:13

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von ReMaRo »

Wenn mich das stören würde, dann hätte ich kein Hobby bei dem ich (fast) jede Bewegung im Internet publiziere.

Von Cachern lasse ich mich recht selten ansprechen - im Normalfall erwischt man mich da nicht.
Bild....Bild
Bin ich komisch, nur weil ich meinen GPS-Geräten Namen gebe?
Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von robbi_kl »

geomucki hat geschrieben:naja, ich sehe schon, dass es wohl nur meine Sorge ist, ich fände es trotzdem schöner, wenn ich wüsste, wer mich da beobachtet und man bestimmen könnte, wer die Logs liest...
Ich dachte eigentlich immer, dass ich schon ein extremes Maß an Datenschutz-Paranoia habe. Ich bin beispielsweise nirgends mit meinem Realnamen unterwegs. Ich habe für verschiedene Tätigkeiten auch verschiedene Benutzernamen, während viele Leute im ganzen Netz (gc.com, Facebook, Foren, Ebay etc.) immer den selben ungewöhnlichen Benutzernamen haben und damit permanent eine verfolgbare Spur hinterlassen.

Insofern verstehe ich deine Sorgen durchaus. Wenn ein Cache von dir auf der Watchlist ist, dann wirst aber nicht du selbst beobachtet, sondern eben nur der Cache und andere, die ihn loggen. Das geschieht meistens aus Interesse am Cache, nicht aus Interesse am Owner.

Richtig ist allerdings, dass jedermann ein Bewegungsprofil von dir erstellen kann. Aha, der war gerade in Dänemark in Urlaub, und da war er am Bodensee usw. Allerdings können ja auch wieder nur Bekannte den Cachernamen einer realen Person zuordnen. Und dass die dann sehen können, wann du wo warst, damit muss man leben.
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von argus1972 »

Ich persönlich finde es viel erstaunlicher, wie sich Cacher eigentlich merken können, wann wer wo geloggt hat, wenn sie Logs lesen oder die Mails dazu.

Ich stieße da an ernsthafte Gedächtnisprobleme.
Beginnende Verblödung? :shocked:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von ElliPirelli »

argus1972 hat geschrieben:Ich persönlich finde es viel erstaunlicher, wie sich Cacher eigentlich merken können, wann wer wo geloggt hat, wenn sie Logs lesen oder die Mails dazu.

Ich stieße da an ernsthafte Gedächtnisprobleme.
Beginnende Verblödung? :shocked:
Die Vorstufe von Alzheimer ist Rüdesheimer.... ;)


Ich halte das Problem des Threadstarters auch für sehr ... mhm... komisch.

Bei einem Hobby, in dem ich im Internet logge, wo ich war, ist es nun mal normal, daß Leute sehen können, wo ich war. Allerdings in der Regel zeitversetzt. Denn ich logge ja nicht, während ich am Cache stehe...
Und nur diejenigen, die meinen Nick einer realen Person zuordnen können, also die, die mich auf einem Event oder beim Cachen mal getroffen haben, können mich auf meine Funde sonstwo ansprechen. Dürfen sie auch gerne, es gibt doch für Cacher nichts schöneres, als über tolle oder katastrophale Caches zu schwadronieren. (Oder geht das nur mir so?)

Was das Beobachten eines Caches angeht, da wird nicht der Owner beobachtet, sondern der Cache. Das find ich legitim.
Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum ich einen Cache auf der Watchlist habe.
Entweder möchte ich ihn noch machen, oder ich hatte einen DNF und will sehen, ob andere den gefunden haben. Oder ich fand ihn supersupertoll und möchte die Logs der anderen Finder lesen.
(Wobei ich da meist enttäuscht bin, es gibt oft Ein-Satz-Logs bei meiner Meinung nach herausragenden Caches...)


Fazit: Kümmer Dich nicht drum, solange Dein Chef nicht meckert, daß Du zu spät zur Arbeit kommst und Dir deine Funde um die Ohren haut, ist alles im grünen Bereich...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin,
UF aus LD hat geschrieben:Hast du HIER schon gewählt?
Klar! Aber ich mache viel lieber für diesen Punkt Werbung, denn das ist nicht nur bezogen auf Groundspeaks eigene Privacy Terms grenzwertig sondern auch in Bezug auf das BDSG hin fragwürdig (das könnte auch für die Owner unangenehm werden.)
http://feedback.geocaching.com/forums/7 ... n-premium-

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin
Rabiz hat geschrieben:Ist das reine Paranoia, oder steckt da mehr dahinter? Ich auf jeden Fall fände so eine Einschränkung ("ich will selber entscheiden, wer meine Logs liest") ziemlich das falscheste, was GC machen könnte.
Solltest Du Dich auf das Posting von UF aus LD beziehen:
In diesem Vorschlag geht es um etwas anderes: Es geht darum, die Übersicht der gefundenen Caches unsichtbar zu machen, nicht die Logs selbst. Ein kleiner, aber feiner Unterschied (Der aber immer wieder mißverstanden wird). Wenn Du etwas anderes meintest, dann vergiß einfach, was ich geschrieben habe.

In ein ähnliches Horn stößt auch das Verstecken der Found-Zahl vor anderen Spielern. Das hat aber eher etwas mit Widerstand gegen den Statistik-Wahn zu tun. Wobei ich das prinzipiell auch unterstütze, eben aus diesem Grund

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von robbi_kl »

ColleIsarco hat geschrieben:In diesem Vorschlag geht es um etwas anderes: Es geht darum, die Übersicht der gefundenen Caches unsichtbar zu machen, nicht die Logs selbst.
Das wird offensichtlich auch von vielen, die in dem Vote-Thread schreiben, missverstanden. Der einzelne Log-Eintrag zu einem ganz bestimmten Cache darf ja für jedermann ersichtlich sein und ist relativ unverfänglich. Warum es aber eine Funktion geben muss, mit der ich alle Caches auflisten kann, schön chronologisch geordnet, die ein anderer gemacht hat, weiß ich auch nicht. Es ist nun mal eine Tatsache, dass man damit ein Bewegungsprofil erstellen kann. Und da kann ich auch schon verstehen, dass einen das stört.
Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von robbi_kl »

ElliPirelli hat geschrieben:Und nur diejenigen, die meinen Nick einer realen Person zuordnen können, also die, die mich auf einem Event oder beim Cachen mal getroffen haben, können mich auf meine Funde sonstwo ansprechen.
Naja. Ich habe dich noch nie auf einem Event oder beim Cachen getroffen, aber es hat keine 20 Sekunden gedauert, um deinen Namen, deine Anschrift und deinen Beruf herauszufinden. Dazu natürlich auch noch ein Foto von dir. Was ich jetzt damit anfangen kann? Nichts, aber ich möchte nicht so leicht zu ergoogeln sein.
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von ElliPirelli »

robbi_kl hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Und nur diejenigen, die meinen Nick einer realen Person zuordnen können, also die, die mich auf einem Event oder beim Cachen mal getroffen haben, können mich auf meine Funde sonstwo ansprechen.
Naja. Ich habe dich noch nie auf einem Event oder beim Cachen getroffen, aber es hat keine 20 Sekunden gedauert, um deinen Namen, deine Anschrift und deinen Beruf herauszufinden. Dazu natürlich auch noch ein Foto von dir. Was ich jetzt damit anfangen kann? Nichts, aber ich möchte nicht so leicht zu ergoogeln sein.
Mein Beruf steht hier im Forum im Profil, ist ja schwer heraus zu finden... :roll:

Wenn Du unter Paranoia leidest ist mir das doch egal.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Agenten....Nervt Euch das auch?

Beitrag von robbi_kl »

ElliPirelli hat geschrieben:Mein Beruf steht hier im Forum im Profil, ist ja schwer heraus zu finden... :roll:
Da habe ich noch nie reingeschaut. Dein Klarname, ein echtes Foto, deine Hobbys und deine Telefonnummer u.v.m. stehen aber nicht hier im Forum.
ElliPirelli hat geschrieben:Wenn Du unter Paranoia leidest ist mir das doch egal.
Wenn du deine privaten Daten ungeprüft in alle Welt hinaus schleuderst, ist es mir auch egal. Mit Paranoia hat das auch nichts mehr zu tun, allenfalls als scherzhafter Ausdruck, nicht im medizinischen Sinne. Arbeitgeber prüfen nach Bewerbungsgesprächen als erstes mal die Google-Ergebnisse, Schnüffler (wie ich) suchen gerne mal etc. Ich finde es daher seltsam und bedenklich, wie sorglos manche mit ihren Daten umgehen.
Antworten