Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Taschenlampe und UV-Lampe

Moderator: elho

GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Taschenlampe und UV-Lampe

Beitrag von GeoSilverio »

@Stain-one

Das verstehe ich nicht.
Eine UV-Lampe mit niedriger Wellenlänge ist doch für das menschliche Auge sowieso kaum oder gar nicht sichtbar. Etwa 380 nm Wellenlänge ist hier die Grenze. Im besten Fall siehst du von dem Licht, das die Lampe direkt abstrahlt gar nichts (Achtung: Trotzdem nie längere Zeit in die Lampe schauen!), sondern siehst nur das, was von dem UV-reflektierenden Material zurück gegeben wird. In der Praxis haben die meisten UV-Lampen aber eine etwas höhere Wellenlänge und strahlen damit ein bläuliches Licht ab.
Je stärker das ist, desto mehr überstrahlt das sichtbar blaue Licht aber DAS, was man eigentlich entdecken will, ist also gar nicht sooo doll.

Eine andere Sache wäre es, wenn die allgemeine Reichweite nicht ausreichend ist...

Ich würde das einfach mal im Dunkeln testen. Irgend was UV-reflektierendes findet man ja meist daheim, wenn man bisschen sucht.
Erfahrungsgemäß sind die Caches, wo man die UV-Lampe braucht auch nicht so, dass man auf 10 Meter Entfernung was anleuchten muss, sondern da gehts allermeist um den Nahbereich.
TimeLord
Geocacher
Beiträge: 262
Registriert: So 7. Nov 2010, 13:43
Wohnort: NRW - Bochum

Re: Taschenlampe und UV-Lampe

Beitrag von TimeLord »

hm, ok....

so habe ich das noch garnicht betrachtet. Ich find das Thema UV-Lampen schon etwas verwirrend :^^: aber ich verstehe schon worum es geht.
Ich habe die Lampe jetzt mal bei mir in der Wohnung getestet und so auf ca. 3 - 5 m funktioniert sie bei Dunkelheit ganz gut.

Danke für die Antwort.
Dakota 20 / eTrex Vista HCx
Reflektor
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 22:16
Wohnort: 45770 Marl

Re: Taschenlampe und UV-Lampe

Beitrag von Reflektor »

Die Cachefire UV hat ein Mitcacher sich auch geholt und die war totaler Mist.
Hatte die erste sofort getauscht und die zweite war auch nicht besser.
Batterien klapperten drin rum und die hatte immer Kontaktprobleme.
Also nicht besser als ein Chinesisches Schüttelmodell von DX.
Naja jetzt hat er auch eine Tank UV vom Papst und das funzt dann schon recht gut
und es vor allen Dingen schön klein.
Bis dahin
Reflektor
TimeLord
Geocacher
Beiträge: 262
Registriert: So 7. Nov 2010, 13:43
Wohnort: NRW - Bochum

Re: Taschenlampe und UV-Lampe

Beitrag von TimeLord »

http://www.taschenlampen-papst.de/Tank0 ... ocaching_1

also wäre diese hier schon was vernünftiges ?
Dakota 20 / eTrex Vista HCx
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Taschenlampe und UV-Lampe

Beitrag von GeoSilverio »

Ja, die wird schon nicht schlecht sein...

Ich habe diese Lampe:
http://www.taschenlampen-papst.de/WF-50 ... -Lampe-LED

Die ist als UV-Lampe sehr hell, allerdings auch mit relativ hohem, sichtbarem Blau-Anteil, das bedeutet sie leuchtet alles ein wenig blau aus, aber ich kann auf viele Meter alles reflektierende gut erkennen.
Ich habe sie aber eher genommen, weil die Situationen, in denen ich UV brauche doch eher selten sind, Situationen, in denen man eine zweite Lampe braucht (für Mitcacher oder so) viel häufiger. Und mit dieser Lampe habe ich beides in einem.
Das normale Drop-In ist für den Preis sehr ordentlich und macht tolles Licht um den Weg auszuleuchten und auch Reflektoren bleiben in normaler Reichweite nicht verborgen.

Nachteil für manche: Sie braucht 18650er Akkus.
Antworten