Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Apps für das Smartphone mit dem OS von Google

Moderator: SammysHP

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von The New Cachers »

macrojames hat geschrieben:Edit: Das ist übrigens eine rein virtuelle Karte...
http://www.mywirecard.com/mastercard.html hat geschrieben:Und auf Wunsch gibt es nachträglich eine Plastikkarte. Zum Bezahlen im Handel, auf Reisen oder in der Einkaufsstraße.
Achso, danke für den Tipp! :gott:
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X und c:geo
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von GeoSilverio »

Jo, das mit der mywiredcard funktioniert problemlos.

Man muss sich nur im Klaren sein, dass ein Aufbuchungsvorgang 1 Euro Gebühr pro Aufladung kostet.
Man kann aber, falls man etwas mehr damit machen will, gleich etwas mehr aufladen. Schließlich kann man so in den meisten Fällen wo eine Kreditkarte verlangt wird, auch damit bezahlen.
Nur nicht ZU viel aufladen, denn man bekommt keine Zinsen darauf.
Das Bezahlen selbst, auch mehrere kleine Beträge, ist dann kostenfrei.
Toette
Geomaster
Beiträge: 701
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 19:53

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von Toette »

Ich habe mir die "Karte" auch beantragt.
Nur als ich sie bar aufladen wollte, hab ich bei zwei Versuchen nur in fragende Gesichter geschaut.
Wie kann es denn sein, dass die Partner dieses Unternehmens nicht einmal wissen, dass sie Partner sind?

CU
Toette
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von GeoSilverio »

Ja, das soll bei irgendwelchen Tankstellen gehen oder so?
Aber da habe ich keine Erfahrung, ich lad sie halt per Überweisung auf und nach 1 oder 2 Banktagen ist das Geld auch drauf.
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von jennergruhle »

Toette hat geschrieben:Ich habe mir die "Karte" auch beantragt.
Nur als ich sie bar aufladen wollte, hab ich bei zwei Versuchen nur in fragende Gesichter geschaut.
Wie kann es denn sein, dass die Partner dieses Unternehmens nicht einmal wissen, dass sie Partner sind?
Das hatte ich an unserer Jet-Tanke auch erst. Dann kam dort eine Kollegin hinzu die den Vorgang schon kannte, und hat meine EC-Karte (oder war es Bargeld? k.A.) mit den 26€ belastet und den Aufbuchvorgang gestartet. Der brach dann ab mit irgendeiner Meldung à la "Die Karte ist noch nicht für die Bar-Aufbuchung freigeschaltet" o.ä.
Also bekam ich das Geld wieder, aber das Aufbuchen schlug fehl.

Der Wirecard-Support hat mir daraufhin auf meine Frage, was das soll, nur irgendeinen nichtssagenden Standardtext geschrieben, in dem das Selbe steht wie auf der Webseite.

Also heißt das für mich: -> Tonne. :motz:

Meine Bank-Kreditkarte werde ich Google nicht anvertrauen, dafür ist mir der ganze Kram zu riskant. Also habe ich bisher nur kostenlose Apps genutzt und bin auch recht gut damit klargekommen.
Die fehlenden Bezahloptionen sind ein beliebtes Thema in allen möglichen Androidforen:
http://www.androidpit.de/de/android/for ... chwer-oder
http://www.android-hilfe.de/samsung-gal ... davon.html
Zuletzt geändert von jennergruhle am Mo 1. Aug 2011, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von GeoSilverio »

Wie gesagt: Ich habe die wirecard (die mastercard-Variante) jetzt seit 4 Monaten und bin zufrieden.
Allerdings habe ich auch alles übers Internet gemacht bzw. dann über mein normales Bankkonto.
Bei jeder Aufbuchung wird halt 1 Euro von denen einbehalten, weswegen man nicht ZU kleine Beträge aufbuchen sollte. Ich schieb meist etwa 40 Euro drauf, da ich damit auch mal andere Kleinigkeiten im Internet bezahle. Jegliche Abbuchungen sind dann kostenfrei, nur die Aufbuchung kostet einmalig jeweils 1 Euro.
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von jennergruhle »

Da fällt mir ein, es gibt noch eine sogenannte "Happy Schenkcard", das ist auch eine Prepaid-MasterCard, kann mit einem Guthaben von 25 EUR, 50 EUR oder 100 EUR erworben werden (jeweils zzgl. 4,99€ Aktivierungsgebühr): http://www.happyschenkcard.com/
Die soll es auch an wenigen Tankstellen geben - bei mir in der Gegend war das auch wieder besagte JET-Tanke. Da hat aber der Erwerb der Karte nicht funktioniert - die Tante an der Kasse hat es nicht geschafft, dass der Scanner das Ding erkennt, und die Kollegin die das schon mal gemacht hat war gerade in die Mittagspause verschwunden. Das musste ich dann also auch aufgeben, werde es aber gelegentlich noch mal versuchen (wenn die passende Trulla gerade an der Kasse ist).
Irgendwie unklar, dass man solche Verrenkungen zum Bezahlen braucht - bei Apples iTunes geht es doch auch ganz einfach per Guthabenkarte aus dem Supermarkt.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von GeoSilverio »

Jo, was das angeht, ist der Android Market noch etwas schwachbrüstig...

Der gemeine Ami kann sich wohl nicht richtig vorstellen, dass es auf der Welt noch andere Bezahlmöglichkeiten außer Kreditkarten gibt... :D
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: Groundspeak App für Android - womit bezahlen

Beitrag von jennergruhle »

Er kann sich vermutlich auch nicht vorstellen, dass der Nutzer ein gewisses Maß an Misstrauen gegenüber Firmen und Regierungen hat und nicht alle Infos über sich selbst überall im Netz wiederfinden will. Der gemeine Ami hat ja auch grenzenloses Vertrauen in Gott und Präsident (wobei das ja fast das Gleiche ist).
Und ja, ich weiß dass das *nicht* für alle US-Bürger gilt. Bevor jetzt wieder wieder die Leute hervorkriechen und uns Ami-Bashing vorwerfen. Ein Freund von mir ist nach Florida ausgewandert und sagt auch noch Jahren immer noch: "Alle Klischee-Ansichten, die wir über die Amis haben, bekomme ich täglich bestätigt!"
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Antworten