Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage zu Motorola DTR 2450

Hilfe zu LPD- und PMR-Funkgeräten (kein CB-Funk!).

Moderator: morsix

Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von Ruhrcacher »

radioscout hat geschrieben:Probier doch mal FreeNet. Die Geräte sind teurer und nicht an jeder Ecke erhältlich. Die Reichweite ist auch größer.
Hö?
Motorola DTR 2450 (D-PMR) 379,00 Euronen
WOUXUN KG-816 (Freeenet) 64,90 Euronen

Seit die Chinesen auf dem Markt sind, gibt es sogar Doubander für weit unter 100 Euro.
(Ca. 50 Euro wenn man selbst importiert)
I.d.R. sind dass aber alles keine in D'land für Freenet/PMR zugelassen Geräte.

Legale Freenet-Geräte kosten hier mit 89,- Euro aber auch nicht mehr als ein robustes Profi-PMR (analog).
Die Preise für digitales PMR liegen 3-4x so hoch. Also mit sicherheit kein Spielzeug für die Schublade, sondern eine Investition wenn an damit arbeiten.
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24953
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von radioscout »

Da hatte ich andere Preise in Erinnerung. Trotzdem dürfte die Wahrscheinlichkeit, Kinder mit FreeNet-Geräten anzutreffen, gering sein.

Ein "Duobander" ist ein Gerät für PMR und Digital-PMR bzw. PMR und Digital-PMR?
Benutzt wirklich jemand illegale Geräte? Wegen 24,10 Euro lohnt sich das doch nicht.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von Chris Race »

radioscout hat geschrieben:Ein "Duobander" ist ein Gerät für PMR und Digital-PMR bzw. PMR und Digital-PMR?
Nöh, mit "Duobander" meinte er ganz sicher ein (Afu-)Gerät, was sowohl im 2m als auch im 70cm - Bereich betrieben werden kann. Also eine Amateurfunk-Kiste.

Die sind mittlerweile sowohl RX- als auch TX-seitig so breit, dass man da locker auch die LPD- und PMR-Frequenzen abdecken kann, natürlich auch mit ca. 5 Watt im Vergleich zu den erlaubten 500 mW bei PMR.
radioscout hat geschrieben:Benutzt wirklich jemand illegale Geräte? Wegen 24,10 Euro lohnt sich das doch nicht.
Geräte sind ja fast nie illegal, es kommt auf die Nutzung an :D ! Und auch da kräht meines Erachtens mittlerweile kein Hahn mehr danach: Die Sache mit den Messwagen von der "Bundespost" und ähnliche Geschichten ist schon lange vorbei - heute kommt da vielleicht mal jemand raus, wenn er den Auftrag hat, weil ein anderer sich gestört fühlt gestört wird.
.
Bild Bild Bild
komandokent
Geocacher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 01:41
Wohnort: Berlin

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von komandokent »

Erstmal ein dankeschön an alle Vorredner......

Jezt sind ja einige neue Ansätze zusammengekommen.
1. zu Freenet : entstehen dabei kosten, und ist es vom Prinzip her auch wie PMR Gerät auf Kanal 1 das andere auch und Fertig ist die Kommuniktion ?.

Gibt es den diese Besagten Freenet Geräte die vom den Technischen Daten was Robustheit usw.. angeht mit einem XTNID zu vergleichen wäre ?

Ich weiß das wird jezt ein blödes Beispiel, also bite ich um dispenz:

Der Secret Service in Amerika die haben ja auch alle ein Funkgerät am Mann was werden die wohl Nutzen `?

Abgesehen davon das ich nicht weiß ob es da auch PMR Geräte gibt, werden die ja bestimmt was anderes nutzen oder ?
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24953
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von radioscout »

Schau mal bei Neuner rein. Der bietet auch hervorragende Beratung.

pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-1880-kategorie-78-seite-.htm
Das sieht doch sehr gut aus. Und wenn es so gut ist, wie die HiFi-Geräte und Autoheckscheiben :D dieses Herstellers, kannst Du nichts falsch machen.

Es gibt sogar ein Legales PMR/Freenet-Kombigerät von einem bekannten CB-Funkgeräte-Hersteller. Ich wollte es schon bestellen, aber es ist aber leider nur in AT13 zugelassen.
pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4233-kategorie-78-seite-.htm



Behörden benutzen professionelle Geräte von viel höherer Qualität und keine Consumer-PMR-Geräte.

Übrigens, PMR steht in den USA für Professional Mobile Radio, unserem PMR enstricht dort FRS.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von Chris Race »

@komandokent:

Wenn du bei den Links von radioscout statt http ein https vornedran setzt, dann kommst du auch auf die richtigen Seiten :D .

Und mit AT13 meinte radioscout "Deutschland" :D .
radioscout hat geschrieben:Es gibt sogar ein Legales PMR/Freenet-Kombigerät von einem bekannten CB-Funkgeräte-Hersteller. Ich wollte es schon bestellen, aber es ist aber leider nur in AT13 zugelassen.
Alle Geräte, die Freenet können (und dafür zugelassen sind), sind generell nur in Deutschland zulässig. PMR ist europaweit harmonisiert, Freenet nicht!
.
Bild Bild Bild
komandokent
Geocacher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 01:41
Wohnort: Berlin

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von komandokent »

Hallo liebe Freunde, als erst mal wider ein großen dank an alle die geschrieben haben.

Ihr habt mich nun auf eine völlig neue Richtung gebracht, und es tauchen nach und nach wider Fragen auf die ich mit euch teilen möchte :)

Ich habe mich auf der Seite 9er mal umgeguckt der Link wollte nicht so recht aber dank des hinweises von Chris Race ging es.

Also das Kenwood Gerät TK 2302 ist sehr Interessant, es soll von der Robustheit im Grunde wen mann der Beschreibung trauen kann genau wie das XTNID sein, also genau was ich / wir wollten.

Nun meine Frage:
Das XTNID Kostet 199 € Das Kenwood TK 2302 auch 199 € Wie so kosten beide gleich viel wen das KW so viel besser ist.
GIbt es eventuel Abstriche beim KW über die nicht geschrieben wurden ?

Was mir jezt zu denken gibt ist Folgendes aus das ist gestoßen bin.

Leider darf man Freenet-Geräte nur in Deutschland verwenden, aber immerhin wurde die Zulassung für Freenet-Geräte jetzt doch bis 2015 verlängert.

Nehmen wir mal an Ich würde für jemandem der ein Sicherheitsunternehmen hat empfehlen, die Kenwood TK... zu erwerben, wir Sprechen dan vpn ca. 10 Geräten.

Was passiert im Schlimmsten Fall nach 2015 ? Kann es sein das er dan die Geräte nicht mehr nutzen kann/darf.

Was mir noch Unklar ist PMR / Freenet. Wären das XTNID & das Kenwood kompatibel untereinander ?

Ich würd sagen wir machen immer nur 2-3 Fragen, bevor ich jezt hier zu viele Fragen stelle.

DANKE @all

Beim MIllitär früher war alles einfacher, drücken sprechen, oder dem Funker sagen was er funken sollen
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24953
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von radioscout »

Schau Dir an, wie Preise gemacht werden. Die sagen nicht unbedingt etwas über Qualität und Robustheit aus.

PMR und Freenet sind nicht untereinander kompatibel.
PMR verwendet 446 MHz-Kanäle und Freenet 149 MHz-Kanäle.
Es gibt aber postalische Kombigeräte wie das bereits erwähnte bei Neuner.

Bisher wurden die Genehmigungen für Freenet immer verlängert. Eine Garantie gibt es nicht. Schau Dir die Sache mit den Funkmikrofonen an, denen man die Genehmigungen "entzogen" hat weil man die Kanäle für etwas anderes (IIRC Händi) braucht.

Bei gelegentlicher Nutzung solltest Du auch überlegen, Geräte zu mieten.

Und ein Sicherheitsdienst sollte durchaus über professionellen Betriebsfunk mit eigenem Kanal oder Bündelfunk nachdenken.
Bündelfunk hat außerdem den Vorteil, daß kein fester Kanal benutzt wird, was das Mithören und stören erschwert, insbesondere beim digitalen Bündelfunk.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
komandokent
Geocacher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 01:41
Wohnort: Berlin

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von komandokent »

Guten Abend noch mal.

Wo fange ich jezt an hmmm:

Also Mieten ist absolut nicht meins, die Geräte müssen immer da sein und uns Gehören, und die für den Betrieb kann mann ja mit absetzen ;)

Nehmen wir mal an, das die Aufträge immer an wechselnden Orten Stattfinden.

Veranstaltungsschutz Heute hier Morgen da und übermorgen in einer anderen Stadt.

Kommt bei diesen Bedingungen auch was anderes außer PMR oder Freenet in Frage ?

Was Passiert wen mann sich Beruflich mit den Freenetgeräten eindeckt sagen wir mal 10 Stück, und 2015 wird es nicht verlängert.... Ist dan die Nutzung Automatisch nicht mehr möglich ?

oder wäre die nutzung noch möglich aber halt verboten ?
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Motorola DTR 2450

Beitrag von Chris Race »

komandokent hat geschrieben:Das XTNID Kostet 199 € Das Kenwood TK 2302 auch 199 € Wie so kosten beide gleich viel wen das KW so viel besser ist.
GIbt es eventuel Abstriche beim KW über die nicht geschrieben wurden ?
Ich schätze mal, beide Geräte spielen in einer relativ hohen Liga - also bestimmt kein Baumarkt-Kram für 30,- EUR pro Paar :D .
komandokent hat geschrieben:Was passiert im Schlimmsten Fall nach 2015 ? Kann es sein das er dan die Geräte nicht mehr nutzen kann/darf.
Pech gehabt. Funken tun die Dinger dann natürlich immer noch, und sofern die BNetzA die Frequenzen nicht anderweitig vergibt, wird es auch wohl niemand merken, dass da noch ein paar "alte" Geräte rumschwirren. Erlaubt wäre es allerdings nicht :roll: .
komandokent hat geschrieben:Was mir noch Unklar ist PMR / Freenet. Wären das XTNID & das Kenwood kompatibel untereinander ?
Nöh, wie bereits erwähnt: Unterschiedliche Frequenzen bzw. Frequenzbereiche. Zwei völlig verschiedene paar Schuhe (nicht nur die beiden Geräte, sondern generell PMR / Freenet).
komandokent hat geschrieben:Kommt bei diesen Bedingungen [Veranstaltungsschutz Heute hier Morgen da und übermorgen in einer anderen Stadt.] auch was anderes außer PMR oder Freenet in Frage ?
Betriebsfunk (also spezielle Frequenzzuteilung auf Dich / Euch). Ob und wie das genehmigungstechnisch funktioniert - keine Ahnung. Da würde ich im Zweifelsfall einfach mal bei der BNetzA anfragen. Bestimmt haben sich andere Wach- und Gedöns-Dienste bereits ähnliche Fragen gestellt :D .
komandokent hat geschrieben:Was Passiert wen mann sich Beruflich mit den Freenetgeräten eindeckt sagen wir mal 10 Stück, und 2015 wird es nicht verlängert.... Ist dan die Nutzung Automatisch nicht mehr möglich ?
Siehe oben :roll: .
.
Bild Bild Bild
Antworten