Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GCcheck.com statt Geochecker.com

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

mark
Geowizard
Beiträge: 2592
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von mark »

dewib hat geschrieben:Ob die Amis auch Angst davor haben, dass der User "Goldenhawk" mit geochecker.com nur Koordinaten sammeln will?
Eher nicht. Und wenn, auch egal. Groundspeak hat die richtigen Koordinaten doch eh. Ob über gc.com oder über geochecker.com.
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von Starglider »

dewib hat geschrieben:Jetzt kommt User "_mst" aus Deutschland mit einem ähnlichen Projekt, und erntet hauptsächlich Skepsis. Bravo Deutschland! :roll:
Er kommt mit einer neuen Variante für ein mehrfach gelöstes Problem. Und genau deshalb bin ich da sehr skeptisch.
-+o Signaturen sind doof! o+-
Benutzeravatar
_mst
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:54

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von _mst »

Starglider hat geschrieben:
dewib hat geschrieben:Jetzt kommt User "_mst" aus Deutschland mit einem ähnlichen Projekt, und erntet hauptsächlich Skepsis. Bravo Deutschland! :roll:
Er kommt mit einer neuen Variante für ein mehrfach gelöstes Problem. Und genau deshalb bin ich da sehr skeptisch.
Er kam damit aus Unwissenheit. Ich kannte bislang nur Geochecker.com, was einfach einige Sachen nicht bot, die gefragt wurden. Nur deshalb hab ich angefangen, was in die Richtung zu programmieren. Ich wäre sicher nicht auf die Idee gekommen, alles neu zu machen, wenn ich gewusst hätte, dass eben geocheck.org solcherlei Dinge schon kann. Nun ist das Kind aber auf der Welt. Es heißt also, den Fratz hübsch anzuziehen und ihm ordentlich was beizubringen, damit er auch mal mit den anderen Kindern spielen kann. ;)
Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von dewib »

Ich bin ja mal gespannt, ob mich nach paar Jahren Geocaching und paar hundert Founds auch so eine argwöhnische Paranoia packt. Dieser Verfolgungswahn muss an dem Versteckspiel und der Heimlichtuerei während der Ausübung dieses Hobbys liegen. :lachtot:

Als Newbie bin ich noch recht frei davon... :D
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D
eremiljo
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 08:49

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von eremiljo »

_mst hat geschrieben:Dass ich nicht einfach nur sammeln will, kann dir keiner versichern. Allerdings werden alle eingetragenen Koordinaten tatsächlich gehasht gespeichert. Ich kann also mit den Einträgen selber nichts anfangen, weil das eine Einwegverschlüsselung darstellt. Zumal es deutlich mehr Spaß macht, selber einen Mysti zu lösen und dann den Lohn der Mühen einzusammeln, als irgendwas in den Schoß gelegt zu bekommen und nur noch abzuholen.
Und wie machst Du dann die Abstandsprüfung bei unscharfen Koordinaten?
Dopey DIB
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Jun 2011, 00:47
Wohnort: Harsefeld

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von Dopey DIB »

Heigh-Ho,

mir gefällt das (nicht negativ gemeint) einfache Design.
Klar und übersichtlich, aber trotzdem nicht nur 08/15-Eingabefelder und Beschriftungen.

Was mir persönlich nicht ganz so gut zu den eckigen Eingabefelder und Beschriftungsboxen gefällt, ist die "schnörkelige" Schriftart der Überschrift. Passt für mich nicht zu dem nüchternen grau/weiß der Seite.

Nur mal meine Zwergenmeinung dazu. ;)

VG

Dopey DIB
I'm grumpy because you're dopey!
Benutzeravatar
_mst
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:54

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von _mst »

eremiljo hat geschrieben:
_mst hat geschrieben:Dass ich nicht einfach nur sammeln will, kann dir keiner versichern. Allerdings werden alle eingetragenen Koordinaten tatsächlich gehasht gespeichert. Ich kann also mit den Einträgen selber nichts anfangen, weil das eine Einwegverschlüsselung darstellt. Zumal es deutlich mehr Spaß macht, selber einen Mysti zu lösen und dann den Lohn der Mühen einzusammeln, als irgendwas in den Schoß gelegt zu bekommen und nur noch abzuholen.
Und wie machst Du dann die Abstandsprüfung bei unscharfen Koordinaten?
Ohne zu sehr auf die Details einzugehen, es funktioniert in etwa so:

Eintrag der Koordinaten
Eintrag der Ungenauigkeit
Mit dem Eintrag der Ungenauigkeit werden Eckkordinaten ermittelt (keine exakte Umkreisuche)
Koordinaten + Eckwerte werden gehasht gespeichert
Prüfkoordinaten werden eingetragen und innerhalb der Eckkordinaten gehasht geprüft.

Ist nicht trivial, funktioniert aber. Wenn auch nicht 100% exakt, da es eben Quadrate und keine Kreise sind, die zur Prüfung genutzt werden.
Benutzeravatar
bibliothekar
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 10:13
Kontaktdaten:

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von bibliothekar »

Diese Paranoia is nur typisch deutsch. Es muss ja erst alles hinterfragt und für unnütz dargestellt werden. Einfach mal freuen und testen geht bei uns ja nicht. Ich finds gut. Je mehr Anbieter umso besser. Dann nimmt dann den den einen am besten gefällt
Benutzeravatar
Risto79
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 20:41
Wohnort: 58453 Witten

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von Risto79 »

Mir gefällt die Seite, sie ist schön aufgeräumt, meines Erachtens auch idiotensicher und auf das Wesentliche reduziert.
Besten Dank für deine Investition von Zeit und Geld

risto

PS: Hat es eigentlich schon mal irgendwo etwas gebracht "typisch deutsch" zu schreiben oder ist das eher so eine typisch deutsche Geschichte... ;)
Mit hoher Wahrscheinlichkeit enthält der oben publizierte Text Spuren von Ironie, Sarkasmus und Sardonie... Zynik kann auch vorkommen ;)
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GCcheck.com statt Geochecker.com

Beitrag von radioscout »

Aranita hat geschrieben: Was soll der mit den Koordinaten anfangen? Bei ein paar Ratehaken [..]? Na und? Wer sich selbst betrügen will hat genauso meine Akzeptanz wie diejenigen, die an übertriebener Paranoia leiden - obwohl beide Arten von Menschen nicht zu meinem bevorzugten Umgang gehören.
Am besten erst mal nachschauen, was Paranoia ist.

Z.B. für einen Heimatzonenfreihaltestatisten ist es wohl sehr wichtig, mit wenig Aufwand an Koordinaten zu kommen.

Weist Du, wie weit User gehen, um an Finalkoordinaten zu kommen? Erinnerst Du Dich an den Fall mit dem JS-Code im Coinlisting?

Ab und zu hört man auch davon, daß "spezielle" Cachelistings erstellt werden, um anhand der Abstandskonflikte Cachekoordinaten zu ermitteln.

Mir kann das auch ganz egal sein, ich werde nie einen Multi oder Ratehaken verstecken. Und wenn ich einen hätte, stünden alle Koordinaten im Listing: wer Spaß am Raten oder an den Stages hätte, würde raten oder die Stages abarbeiten.


Es ist übrigens nicht als Unterstellung gedacht, es war nur eine Frage.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten