Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

0815 Caches nur für Premiummember

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24956
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von radioscout »

ColleIsarco hat geschrieben: Da wird doch relativ offen an vermuggelten Plätzen rumgesucht
Ich habe schon öfters in einer recht großen Gruppe lange nach PiMOCk PMOC gesucht weil die mit dem "bekannten Trick" ermittelten Koordinaten nicht genau waren und wir weder Hint noch Spoilerbild nutzen konnten.
Statt einfach im Vorbeigehen zuzugreifen haben wir ca. eine Stunde gesucht und den Cache dabei ohne es zu wollen aber leider auch ohne es verhindern zu können mehr Muggels präsentiert als nötig.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von Bursche »

argus1972 hat geschrieben:.... die PMOC dienen vermehrt in gewisser Weise dem Ausschluss der BM, da man dabei (vielleicht zum Glück?) vielfach annehmen muss, dass es sich um Gelegenheitshobbykollegen handelt, die mit der schicken App auf dem Phone "einfach mal probieren" wollen und die Sache bald wieder an den Nagel hängen....
Meinst du da speziell Malamute, rosihue, kater-max, betito, fahnder, .... ? Oder betrachtes Du Diese Leute als unvermeidbaren Kollateralschaden?
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von argus1972 »

Bursche hat geschrieben:
Meinst du da speziell Malamute, rosihue, kater-max, betito, fahnder, .... ? Oder betrachtes Du Diese Leute als unvermeidbaren Kollateralschaden?
Habe ich das irgendwo geschrieben? Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen und auch verstanden hättest, hättest Du bemerken müssen, dass ich bemüht war, eine auf Vermutung begründete allgemeine Begründung für die aktuelle Vermehrung der PMOC zu geben, denn das war es, wonach gefragt wurde.
Dass ich persönlich ein Problem mit BM bezüglich meiner Caches habe, habe ich nie behauptet. Mich nervt lediglich das gelegentliche Gejammere, das eindeutig auf falsch verstandenen Fakten, Irrglauben und einem selbst zurecht gezimmerten Gedankengebilde beruht. Interessanterweise hört man Proteste dieser Art aber nie von den angesprochenen Protagonisten aus Deinem Beitrag. Sie haben das Prinzip der PM offensichtlich verstanden, brauchen sie nicht und können damit sehr gut leben und legen feine Caches.
Also bitte erst lesen, dann verstehen, dann nachdenken, dann schreiben, sonst könnte es hässlicherweise passieren, anderen Leuten die Worte im Mund zu verdrehen.
Nix für ungut. :hallo:
ColleIsarco hat geschrieben:Irgendwie wird scheinbar suggeriert, dass das Attribut Premium sich auf Cache und nicht auf Customer Member bezieht.
Was vermutlich aus der anfänglich ebenfalls durch die betreffenden Owner eigentlich falsch verstandenen Tatsache resultiert, ihre Caches exklusiv und versteckt halten zu wollen, denn wir können ja nicht bestreiten, dass ein erheblicher Teil der ersten PMOC sich, vorsichtig ausgedrückt, hart am Rande der legalen Grauzone bewegte und diese meistens sogar im Laufschritt passierte.
Das waren also damals schon "ganz besondere Dosen" ;) Genau daher kommt vermutlich die Ansicht, alle PMOC seien unbedingte Hypercaches und genau mit der Irritation über die Tatsache, dass es eben NICHT so ist, begann dieses etwas ausufernde Thema hier.
ColleIsarco hat geschrieben:Was würde denn passieren, wenn GS entscheiden würde, welche Cache nur von Premiumkunden eingesehen werden dürfte? Glaubst Du im Ernst, dass würde allgemein akzeptiert werden?
Ich bin überzeugt, es würde! Wenigstens im Großen und Ganzen. Einige Cacher würden lautstark in Foren und Blogs protestierend zu anderen Plattformen abwandern, der Großteil der Aktiven hätte aber für meine Begriffe kein Problem damit, zumal sehr viele Cacher ohnehin schon die PM haben und das vielfach schon lange.
Was würde sich also für diese Cacher ändern?
ColleIsarco hat geschrieben:Ein solches Geschäftsmodell würde nicht funktionieren. Offener Kommerz würde zum großen Aufschrei bei denen führen, die dieses Geschäftsmodell im wesentlichen tragen:
Hm, eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Sehr viele Aktive haben eh die PM, daher funktioniert das Prinzip ja offensichtlich im Bereich der Sucher und Owner. Es ist für mich eher überraschend, dass nicht viel mehr Owner nur noch PMOC legen, alleine schon um endlich Nägel mit Köpfen zu machen und das "neue Geocaching" bis in die letzte Konsequenz auch in diesem Punkt umzusetzen.
Das Reviewerthema ist eine andere Sache, die Herrschaften sollten nach meinem Empfinden schon lange eine finanzielle Zuwendung erhalten, wie Du ganz richtig andeutetest.
ColleIsarco hat geschrieben:Obwohl das sogar eine gute Lösung wäre. Ein Konzept, Premium Member Cache mit einem Bezug des Attributs Premium auf Cache und nicht auf Member, das hätte natürlich etwas.
Oja, das wäre fein! :^^:
Das würde allerdings wirklich nicht funktionieren, denn was ein guter Cache ist, der das Premiumsigel im Schilde führen darf, darüber streitet man sich ja in zahllosen Themen hier.
Die Folge wäre wieder nur ein Missverständnis, denn was der Großteil der unter "echtem" Elitecacherdenken marodierende Szene, wie ebenfalls hier im Forum häufig klar wird, als "Premium" betrachtet, ist hochexklusiver D/T5-Bereich, elektonisch verbastelte Nachtcaches der härteren Gangart mit Rudel- Promotions- und Internetpflicht, chaotische EDV-Rätsel, die eh nur eine Handvoll Spezialisten lösen können und unbefugtes Betreten bei LP-Dosen.
Nichts gegen diese Caches, aber sie interessieren zumindest mich aus verschiedenen Gründen nicht (als Caches). Lost-Places mit kreativem Geländeeinstieg logge ich z.B. aus persönlichen Gründen prinzipiell nie, auch wenn ich gelegentlich hingehe.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von Bursche »

argus1972 hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:
Meinst du da speziell Malamute, rosihue, kater-max, betito, fahnder, .... ? Oder betrachtes Du Diese Leute als unvermeidbaren Kollateralschaden?
Habe ich das irgendwo geschrieben? Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen und auch verstanden hättest, hättest Du bemerken müssen, dass ich bemüht war, eine auf Vermutung begründete allgemeine Begründung für die aktuelle Vermehrung der PMOC zu geben, denn das war es, wonach gefragt wurde.
Dass ich persönlich ein Problem mit BM bezüglich meiner Caches habe, habe ich nie behauptet. Mich nervt lediglich das gelegentliche Gejammere, das eindeutig auf falsch verstandenen Fakten, Irrglauben und einem beruht.......
Na vielleicht kannst du dann erklären, wie du auf die Vermutung (um nicht zu sagen auf das selbst zurecht gezimmerten Gedankengebilde) kommst, man müsse vielfach annehmen, dass es sich um Gelegenheitshobbykollegen.... handelt.

Dabei weißt Du doch sicherlich, dass es sich bei den Ownern der ersten 3 Caches, die du gefunden hast um BM handelt. Du weißt sicher auch dass Malamute, der Owner des Caches "Flucht nach Ägypten" an dem Du neulich so viel Freude hattest, keinen auch Mitgliedsbeitrag zu "Deinem Geocachingclub" bezahlt. Und jeder andere PMO-Owner kennt sicher auch den einen BM oder anderen und hat an deren Caches regelmäßig Freunde.

Denkst du wirklich, Malamute wird dich eines Tages anschreiben: "Lieber Argus, du hast neulich so ein nettes Log bei "Flucht nach Ägypten" geschrieben, da würde ich gerne mal einen Deiner Caches suchen, leider bin ich nur BM, da sich für mich die PM nicht lohnt, wärst du bitte so nett und würdest mir eines Deiner Listings als PDF schicken"?

Oder denkst Du Malamute ist ein Schmarotzer, der es nicht wert ist Deine caches finden zu dürfen?

Oder denkst du Malamute ist eine absolute Ausnahme, während es die Regel ist, dass Leute die viel Geld in ein smartphone investieren, womöglich die GS-App für 7€ kauften, nicht weitere 10$ in eine PM investieren?
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 991
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von ColleIsarco »

Moin moin
argus1972 hat geschrieben:
ColleIsarco hat geschrieben:Was würde denn passieren, wenn GS entscheiden würde, welche Cache nur von Premiumkunden eingesehen werden dürfte? Glaubst Du im Ernst, dass würde allgemein akzeptiert werden?
Ich bin überzeugt, es würde! Wenigstens im Großen und Ganzen. Einige Cacher würden lautstark in Foren und Blogs protestierend zu anderen Plattformen abwandern, der Großteil der Aktiven hätte aber für meine Begriffe kein Problem damit, zumal sehr viele Cacher ohnehin schon die PM haben und das vielfach schon lange.
Was würde sich also für diese Cacher ändern?
Ja ne, so vehement, wie manche das PMO schalten verteidigen, glaube ich das eher nicht. Zumal ja der Trend ja noch oben geht. Die Begründung, "Ich schalte meinen Cache PMO, weil es ein geiler Cache ist" habe ich noch nie gehört. "Ich schalte meinen Cache PMO, weil es mein Cache ist und ich damit machen kann, was ich will" ist aber eine häufig gebrauchte Begründung (auch implizit von Dir!) Und man kann einem Kind das Spielzeug nicht wegnehmen, ohne das es schreit. Von daher wird die Protestwelle massiv sein und das wird GS nicht riskieren.
argus1972 hat geschrieben:
ColleIsarco hat geschrieben:Ein solches Geschäftsmodell würde nicht funktionieren. Offener Kommerz würde zum großen Aufschrei bei denen führen, die dieses Geschäftsmodell im wesentlichen tragen:
Hm, eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen.
Das Prinzip, das GS einsetzt ist sehr subtil. Man instrumentiert eine Community zu eigenen Zwecken, behaupte ich jetzt einfach mal. Das dieses Prinzip durchaus funktionieren könnte, entnehme ich den nicht gerade seltenen getätigten Aussagen wie "Die haben doch eine Menge Unkosten durch den Serverbetrieb, da muss ich doch denen Geld geben, um die Kosten zu decken." Auch "Ich schalte meine Caches PMO, damit andere gezwungen werden PM zu werden" habe ich (sinngemäß) schon gelesen.

Schauen wir uns noch ein paar Dinge an: "Support Geocaching.com/Support the development and maintenance of the Geocaching.com site. " heißt es als Vorteil(!) PM zu sein. (Ich versuche mir gerade vorzustellen, was passieren würde, wenn RWE auf ihrer Werbung sagen würde: Ein Vorteil von RWE-Strom ist: Sie unterstützen den Bau eines neuen AKWs...) Die Kunden heißen `Member` und nicht `Customer` wie es eigentlich korrekt wäre. Warum? Doch nur, um die Kunden sich als Community sehen zu lassen. Gerade in einer Community ist man eher bereit, Leistung für die Allgemeinheit zu erbringen, da ja andere ebenfalls Leistung für die Gemeinschaft erbringen. Diese Bereitschaft würde meiner Meinung nach enorm sinken, wenn der Betreiber im Hintergrund die Kommerzialisierung promiment heraustellt.

Übrigens: Laut diesem Artikel sind derartige Versuche eine offen kommerzielle Plattform zu betreiben in der Vergangenheit gescheitert. Und auch Du kennst den Aufschrei, der durch die Reihen geht, sobald eine mehr oder weniger kommerzielle Aktion startet (wie z.B. die Timberland-Geschichte oder allgemein die Reaktion auf professionell organisiertes Geocachen)

Und auch ein anderer Punkt ist beachtenswert: Groundspeak weist an unterschiedlichen Stellen gerne auf den Status eines Cachers hin (z.B. im Log). Das ist eine scheinbar unwichtige Angabe. Ich würde dieser auch so gut wie keine Beachtung schenken, aber mit dem Hintergrund, dass diese Angabe nicht wenige nutzen um zwischen Schnorrern und Nicht-Schnorrern zu unterscheiden, muss man zugeben, dass hier auf subtile Art und Weise Druck ausgeübt werden könnte, um Kunden die Premium-Dienste zu verkaufen...
Argus1972 hat geschrieben: Es ist für mich eher überraschend, dass nicht viel mehr Owner nur noch PMOC legen, alleine schon um endlich Nägel mit Köpfen zu machen und das "neue Geocaching" bis in die letzte Konsequenz auch in diesem Punkt umzusetzen.
Das wäre die Selbstaufgabe der Geocacherszene mit kostenfreier Übergabe an GS!
Wenn, dann muß Groundspeak diesen Schritt schon selbst tätigen.

Ach jetzt habe ich noch meinen Standard-Disclaimer vergessen: Ich habe kein Problem, damit, dass Groundspeak ein kommerzielles Unternehmen ist. Man muss sich dessen nur bewusst sein!!!
Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von jennergruhle »

ColleIsarco hat geschrieben:Und auch ein anderer Punkt ist beachtenswert: Groundspeak weist an unterschiedlichen Stellen gerne auf den Status eines Cachers hin (z.B. im Log). Das ist eine scheinbar unwichtige Angabe. Ich würde dieser auch so gut wie keine Beachtung schenken, aber mit dem Hintergrund, dass diese Angabe nicht wenige nutzen um zwischen Schnorrern und Nicht-Schnorrern zu unterscheiden, muss man zugeben, dass hier auf subtile Art und Weise Druck ausgeübt werden könnte, um Kunden die Premium-Dienste zu verkaufen...
Ich bin zwar schon PM, aber dieser Status ist mir bei anderen Leuten egal, daher blende ich ihn aus.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von Trracer »

ColleIsarco hat geschrieben:Und auch ein anderer Punkt ist beachtenswert: Groundspeak weist an unterschiedlichen Stellen gerne auf den Status eines Cachers hin (z.B. im Log). Das ist eine scheinbar unwichtige Angabe. Ich würde dieser auch so gut wie keine Beachtung schenken, aber mit dem Hintergrund, dass diese Angabe nicht wenige nutzen um zwischen Schnorrern und Nicht-Schnorrern zu unterscheiden, muss man zugeben, dass hier auf subtile Art und Weise Druck ausgeübt werden könnte, um Kunden die Premium-Dienste zu verkaufen...
Beruht dieser Gedankengang auf Deiner Auffassung? Ich habe schon einige Cacher getroffen, aber eine Unterscheidung Schnorrer und Nicht-Schnorrer, anhand der Mitgliedschaft hat keiner, auch wenn er noch so ein Arsch war, getroffen. Ich glaube hier wird von Deiner Seite viel propagandiert.
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von Kalleson »

ColleIsarco hat geschrieben: "Ich schalte meine Caches PMO, damit andere gezwungen werden PM zu werden" habe ich (sinngemäß) schon gelesen.
Wo denn das bitte? Das wäre mir aber vollkommen neu...
Bild
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von jennergruhle »

Die Unterscheidung nach Schnorrer und Nicht-Schnorrer, anhand der Mitgliedschaft, wird ja auch eher subtil vorgenommen. Meist mit dem Argument "Ich bin PM, damit Groundspeak die Server, Lohnkosten, Miete usw. bezahlen kann - schließlich stellen sie uns das ja zur Verfügung, da kann man sich auch mal erkenntlich zeigen!". Das impliziert ja ein "die anderen wollen das ja schließlich nicht zahlen!".
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: 0815 Caches nur für Premiummember

Beitrag von Kalleson »

Sicherlich wird dies die subtile die Intention von Groundspeak sein.

Aber ich glaube nicht, dass es funktioniert. Denn ich habe bislang noch nie irgendwelche Aussagen in Richtung "Schnorrer" und "Nicht-Schnorrer" von PMs gehört oder gelesen.

Das hielte ich auch für komplett bescheuert. GS ist ein Unternehmen und als solches muss es Gewinn machen oder wenigstens kostendeckend arbeiten. Und so wie dieses derzeit geschieht ist es m. E. völlig in Ordnung:

An Nicht-PMs wird durch die geschaltete Werbung ein wenig verdient, dafür bekommen sie auch wenig geboten.

An PMs wird durch die Beiträge deutlich mehr verdient und dafür bekommen sie auch deutlich mehr geboten.

So ist nun einmal das Angebot von Groundspeak und jeder hat die Freiheit es anzunehmen oder abzulehnen.

Dass man nun versucht mehr Mitglieder für eine PM zu werben ist nur normal und legitim.

So nüchtern sehe ich das. Ganz ohne "Die Armen müssen ja soo viel für Server etc. bezahlen".

Einzig die Reviewer sind ein Sonderfall: Deren intensive, ehrenamtliche Tätigkeit ermöglicht es, die Kosten für das Unternehmen gering zu halten und dieses wird (zumindest habe ich den Eindruck, wenn ich das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachte) auch an die "Kunden" weitergeleitet. Dafür gebührt ihnen Respekt und Dank.
Bild
Antworten