Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von kadett11 » Di 9. Aug 2011, 10:00

wutzebear hat geschrieben:Erstmal zum "dummen Gelaber"
kadett11 hat geschrieben:ich habe diese Diskussion ja gewollt allerdings sehe ich keine Argumente. alles was ich hier lese ist dummes gelaber.
War das nicht eindeutig genug?

btt: Du schreibst im Listing
"Damals war ein Event noch etwas besonders wo ich mich lange vorher drauf gefreut habe, heute ist es das nicht mehr. Ich bin selber nicht ganz unschuldig dran, mein monatliches Wurst Event hat viele dazu animiert ebenfalls Burger, Wurst, Hähnchen und was auch immer für Events zu publishen."

Ich lese da raus, dass Events für Dich an Attraktivität verloren haben und Du darüber eher unglücklich bist. Oder ist es eher, weil jetzt auch Wurst-/Spiele-/Waffel/Undwasnochallesfürevents von Anderen kommen? Sorry, aber IMHO: "Die Geister, die ich rief..."
ersetze aus meinem obigen Satz das alles mit einiges und du kannst dich davon ausgenommen fühlen.

naja, Events haben definitiv an Attraktivität verloren allein durch die schiere Masse. 2007 war jedes Event was besonders, die Events waren nicht anders als die Masse heute aber alleine durch die Tatsache das man 2 Monate warten musste bis man mal wieder Leute getroffen hat wurde das Event schon zu etwas besonderem. Es ist einfach so das diese "Freude" auf ein Event hier im Rhein-Main Gebiet nicht mehr aufkommen kann.

Werbung:
Benutzeravatar
Phelice
Geomaster
Beiträge: 409
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:03
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von Phelice » Di 9. Aug 2011, 10:27

kadett11 hat geschrieben:...
naja, Events haben definitiv an Attraktivität verloren allein durch die schiere Masse. ...
Da hast du doch selbst erkannt, woran es liegt. Du wirst die Attraktivität nicht dadurch fördern, dass du dazu animierst, mehr Events zu machen/besuchen.
Geht nicht gibt's nicht!
Save us oh Lord from the wrath of the Muggels
Happy healthy vegetarian Linux user and proud.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von wutzebear » Di 9. Aug 2011, 10:39

kadett11 hat geschrieben:naja, Events haben definitiv an Attraktivität verloren allein durch die schiere Masse. 2007 war jedes Event was besonders, die Events waren nicht anders als die Masse heute aber alleine durch die Tatsache das man 2 Monate warten musste bis man mal wieder Leute getroffen hat wurde das Event schon zu etwas besonderem. Es ist einfach so das diese "Freude" auf ein Event hier im Rhein-Main Gebiet nicht mehr aufkommen kann.
Würde ich so nicht sagen; für mich ist ein Event weiterhin was besonderes, auf das ich mich freuen kann. Allerdings suche ich mir auch raus, wo ich erscheine. Nix mit 10 pro Monat, eher maximal 10 im Jahr.

Klar, wer alles mitnimmt, stumpft ab. Letztendlich führt das zu der üblichen Diskussion Statistik (sprich alles mtnehmen) contra Genuss (nur Ausgewähltes), nur dass diesmal halt nur ein Einzelner Cachetyp betroffen ist. Ergebnis siehe diverse alte Threads...
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von kadett11 » Di 9. Aug 2011, 10:47

wutzebear hat geschrieben:
kadett11 hat geschrieben:naja, Events haben definitiv an Attraktivität verloren allein durch die schiere Masse. 2007 war jedes Event was besonders, die Events waren nicht anders als die Masse heute aber alleine durch die Tatsache das man 2 Monate warten musste bis man mal wieder Leute getroffen hat wurde das Event schon zu etwas besonderem. Es ist einfach so das diese "Freude" auf ein Event hier im Rhein-Main Gebiet nicht mehr aufkommen kann.
Würde ich so nicht sagen; für mich ist ein Event weiterhin was besonderes, auf das ich mich freuen kann. Allerdings suche ich mir auch raus, wo ich erscheine. Nix mit 10 pro Monat, eher maximal 10 im Jahr.

Klar, wer alles mitnimmt, stumpft ab. Letztendlich führt das zu der üblichen Diskussion Statistik (sprich alles mtnehmen) contra Genuss (nur Ausgewähltes), nur dass diesmal halt nur ein Einzelner Cachetyp betroffen ist. Ergebnis siehe diverse alte Threads...
ich glaube mittlerweile nimmt niemand mehr alle Events mit, die zeiten sind vorbei. macht ja auch weder sinn noch spass. ich suche mir mittlerweile die Events auch raus auf die ich gehe

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von wutzebear » Di 9. Aug 2011, 11:01

Das Problem betrifft Event-Owner wie auch Besucher. Mache ich Klasse oder lege ich Masse? Es gibt für Beides genug Abnehmer und auch bei Events lässt sich beides umsetzen.

Und mit Verlaub, 41 Events von Neujahr bis heute, außerdem noch 11 eigene in dem Zeitraum - wählerisch definiere ich anders.


Edit: Typo
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Guerteltier
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 15:53

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von Guerteltier » Di 9. Aug 2011, 12:10

wutzebear hat geschrieben:Das Problem betrifft Event-Owner wie auch Besucher. Mache ich Klasse oder lege ich Masse? Es gibt für Beides genug Abnehmer und auch bei Events lässt sich beides umsetzen.
Bisher war mir gar nicht bewußt, dass es überhaupt ein Problem mit Events gibt. Solange es Cacher gibt, die die jeweiligen Events in großer oder kleiner Zahl besuchen, ist doch alles gut und jedes hat seine Berechtigung, sei es nun der Flashmob, die Mittagspausenwurst oder die T5Erdbeere. Bei Events kann man auch nicht wirklich über Qualität diskutieren. Manches Event mag im Vergleich zu einem monatlich stattfindenden Stammtisch vielleicht ausgefallener sein, weil der Veranstalter sich etwas besonderes ausgedacht hat, aber das heißt ja nicht gleich, dass der Stammtisch deshalb nicht stattfinden sollte, weil man eben "nur" zusammen sitzt ;)
Vielleicht sind gerade kleinere, kurze Events auch ein Anreiz für Neucacher, sich mal dort hin zu wagen und erste Kontakte zu knüpfen.
Insgesamt halte ich doch jeden Cacher für so selbständig, sich die Events rauszusuchen auf die er/sie gehen möchte und die anderen einfach zu ignorieren.

Was ich unglücklich finde, ist die Verknüpfung von Events, bei deren Besuch doch nicht der mit einem Log verbundene Statistikpunkt im Vordergrund stehen sollte, mit einer Challenge, die eben gerade auf Statistik beruht und die auf Masse ausgelegt ist :shocked:
Ein Event war für mich bisher eigentlich immer das Gegenteil von Statistikcachen :D

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von wutzebear » Di 9. Aug 2011, 12:23

OK, "Problem" war wohl missverständlich ausgedrückt, aber wenn Events subjektiv immer unwichtiger werden, es gleichzeitig aber immer mehr davon gibt, wäre das für mich ein Grund nachzudenken, warum das so ist - und dann auch für mich Konsequenzen zu ziehen

Zum Thema Events und Qualität: frag mal einen Teilnehmer nach dem "Bloody Forest Project" GC2HNBW; ich hab bisher nix spektakuläreres bei einem normalen Event erlebt.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von kadett11 » Di 9. Aug 2011, 18:20

wutzebear hat geschrieben:OK, "Problem" war wohl missverständlich ausgedrückt, aber wenn Events subjektiv immer unwichtiger werden, es gleichzeitig aber immer mehr davon gibt, wäre das für mich ein Grund nachzudenken, warum das so ist - und dann auch für mich Konsequenzen zu ziehen

Zum Thema Events und Qualität: frag mal einen Teilnehmer nach dem "Bloody Forest Project" GC2HNBW; ich hab bisher nix spektakuläreres bei einem normalen Event erlebt.
das ich leider verpasst habe aber bein einer Neuauflage auf 10 andere Events zugunsten dieses verzichten würde :p

Benutzeravatar
kadett11
Geomaster
Beiträge: 842
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 16:08
Kontaktdaten:

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von kadett11 » Di 9. Aug 2011, 18:22

nach Rücksprache bei dem Wurstevent heute, wo ausser mir noch einige armselige Würstchen anwesend waren wurde beschlossen das Event jetzt wöchentlich stattfinden zu lassen :shocked:

natürlich nur spass. das Event wird es weiterhin geben, wir hatten auch heute wieder unseren Spass. Das ich mit der, in der Challenge genannten, Anzahl an Events ein klein wenig :???: übers Ziel hinausgeschossen bin wird der geforderte Wert von mir so angepasst das ohne probleme eine zweistellige Zahl von Cacher diesen loggen kann. Das soll / wird hoffentlich dafür sorgen das wieder allgemeine Zufriedenheit einkehrt.

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Beitrag von Trracer » Di 9. Aug 2011, 19:59

Ist dies jetzt eine Diskussion über Challenge Caches im allgemeinen oder über diesen Speziellen? Wenn Letzteres dann hast du das Problem ja erkannt und gebannt.

Wenn es eine allgemeine Diskussion über Challenge Caches (wie im dritten Post angesprochen) sein soll, dann kann ich nur sagen das die nicht vorhandene Kreativität mancher Owner hier gesiegt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Grundgedanke eines CC war finde 1000 Mysteries, finde die komplette D/T Matrix, finde Caches von Jahr XX bis Jahr XX die im Monat XX versteckt wurden.

Ganz klar richten sich die meisten CC-Caches an Statistikcacher und bevorteilen Cacher die schon lange dabei sind. Das die Akzeptanz dann in der breiten Masse nicht vorhanden ist, liegt auf der Hand.

Antworten