Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

API und Greasemonkey

Der Schmiermaxe pimpt die Geocaching-Website.

Moderator: UF aus LD

Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

API und Greasemonkey

Beitrag von baby hübner »

Ich hoffe, die Frage ist nicht zu blöd:

Spricht irgendwas dagegen, dass die neue GS-API von Greasemonkey-Skripten verwendet wird?
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von GeoSilverio »

Was sollen denn die Scripte machen?
Typischerweise werden die Scripte ja erstellt, um die Darstellung der Webseite zu beeinflussen.
Was sollen die dann aus der API holen?
Du gehts in gc.com auf die Detailseite eines Caches mit allen Bildern und Logs drauf, und dann?
Dann kommt das Script und holt sich über die API die Details des Caches mit allen Bildern und Logs? Oder was soll passieren?
Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von baby hübner »

zB GCVote auf der BetaMap?
Oder ein Filter mit Favs auf der BetaMap?
...
Benutzeravatar
Angrentil
Geomaster
Beiträge: 775
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 13:59

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von Angrentil »

Ist denn die API überhaupt schon für alle offengelegt?
Ich dachte immer das ist bisher nur einzelnen Entwicklern vorbehalten? :???:
Und da dürfen keine Deppen rein, da gibts 'nen Deppendetektor im Eingangsbereich und 'nen Deppenreflektorschild und Deppentreppen führen die Verirrten zurück in die Welt... [Die Dosenfischer]
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von GeoSilverio »

Die Doku ist für jedermann verfügbar, wenn du eine Applikatino hast, die die API nutzen möchte, musst du halt mit Groundspeak in Verbindung treten und dann bestimmte Tests durchlaufen, dann sollte das irgendwann durchgehen.

Aber zur Betamap:
GCVote lässt sich nicht über die API abfragen, da GCVote-Daten ja Daten sind, die gar nicht von gc.com kommen.
Die Besonderheit der Beta-Map ist, Soweit ich das im GCVote-Forum verstanden habe, dass die Cacheinformationen wohl erst zur Laufzeit, also wenn der User mit der Maus über so ein Symbol fährt, gesucht wird.
Das heißt die kleinen Cachesymbole werden schon mal eingezeichnet aber man weiß nicht, um welchen Cache es sich bei dem jeweiligen grünen oder gelben oder blauen Symbol handelt. Erst wenn man dann das Symbol mit der Maus anfährt, wird das irgendwie ermittelt.

Ich vermute ähnliches gilt für so einen Filter.
Wie soll ein Greasemonkey-Script beispielsweise alle Caches unter 5 Favoritenpunkte ausblenden, wenn das Script aus den einzelnen "Farbklecksen" nicht weiß, was für ein Cache dahintersteht?

Aber vielleicht erfindet noch jemand was schaues dafür.
Nur die API ist wohl da das falsche Instrument.
Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von baby hübner »

Ich dachte halt, das mittels der API "böses Spidern" (zumindest teilweise) unnötig wird.

Ich habe mich ganz ehrlich noch nicht näher mit der API und ihren möglichkeit auseinander gesetzt. Aber mal rein hypothetisch:

Wie geht man vor, wenn man die Favs nutzen möchte?
Search -> Mittelpunkt eingeben -> Liste nach Favs sortieren lassen
Richtig?

Wenn ein Skript das im Hintergrund macht und dann auf die gefundenen Positionen eine Markierung setzt wäre das Spidern, wie ich es verstanden habe (ein Skript "klickt sich durch die Seiten und nicht ein Mensch).

Wenn der oben beschriebene Ablauf jetzt über die API laufen würde, wäre doch alles in Butter?
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von GeoSilverio »

Aber die API liefert Drittprogrammen ja nur Cacheinformationen.
Ich denke nicht, dass das geeignet oder gewollt ist, sich die gc.com-Seite aufzuhübschen.

In GSAK, das mit der neuen API in der Version 8-Beta schon gut läuft, kann man sich die entsprechenden Caches dowloaden und in dem Cachedownload sind die Favoritenpunkte mit drin., Danach kann man in GSAK danach Filtern oder sortieren.

Wenn ich recht weiß, gibt es wohl auch Bestrebungen, die Favoritenpunkte dann bald in die PQ mit einzubauen.

Ansonsten hilft wohl nur eine neue Petition, die Favoritenpunkte irgendwie in die Anzeige und Filterung der Beta-Map hinzuzufügen.
Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von baby hübner »

Silverio hat geschrieben:Aber die API liefert Drittprogrammen ja nur Cacheinformationen.
...
Bist Du sicher? Hab GSAK 8 gerade nicht zur Hand (aber zu Hause). Ich meine es hätte auch eine "search-Option" im geocaching.com Menü gegeben.
Benutzeravatar
baby hübner
Geomaster
Beiträge: 731
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 11:47
Wohnort: 10245 Berlin

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von baby hübner »

Hab in der Online-Hilfe von GSAK8 dies gefunden:
Get Geocaches (Geocaching.com access=>Get geocaches)
...
Reference - Enter the coordinates from where the search for selected Geocaches will begin. You can enter the coordinates directly or select any location from the drop down list. Include a distance so that only caches within this distance will be selected. Note: The Groundspeak api currently only scans up to 50kms from this point.
...
Favorite points between - Choose caches that have the required range of favorite points. Ranges from and to are inclusive.
...
Könnte ein Hinweis sein, was mit der API geht...
GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2609
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: API und Greasemonkey

Beitrag von GeoSilverio »

Ja sag ich ja, die Favoritenpunkte werden mit übertragen, wenn man mit der API Cache-Details abruft...
Und mit GSAK (allerdings auch mit der popligen Cacheliste innerhalb von gc.com!) kannst du dann die Caches sortieren nach Favoritenpunkten.
Soweit so gut. Nur bekommt man in der Beta-Map wohl keine gescheite Informationen darüber welche Caches sich überhaupt in der Map befinden. Das passiert erst dann, wenn man mit der Maus auf einen Cache klickt oder drüber fährt.
Und wenn man keine Information hat, welche Caches geladen sind, kann man auch keine weiteren Details dazu abrufen, nicht mal mit der besten und freiesten API. :D

Schau mal hier, die GC-Vote-Entwickler beisßen sich da ja schon seit einigen Wochen die Zähne aus:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=111&t=54859
Antworten