Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

ibu
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:13
Wohnort: Berlin

Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von ibu »

Kann jemand - möglichst basierend auf eigenen Erfahrungen - einen zuverlässigen Fahrradhalter für's iPhone 4 empfehlen?

Das Gerät steckt in einem "Case" aus weichem Material (Rückseite und Ränder). Mir ist wichtig, dass man das Gerät in den Fahrradhalter klemmen kann, ohne es vorher aus dem Case zu fummeln.

Ein Rundumcase, als Wasserschutz, möchte ich im Moment nicht verwenden.

Es geht mehr um den Einsatz "Flott anklemmen, Flott abnehmen".

Bei einem versehentlich durchfahrenen Schlagloch, soll das Gerät nicht heruntersemmeln.

Danke.
Benutzeravatar
Geohirse
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:21

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von Geohirse »

Was willsten ausgeben?

Hast du schon eins und wenn ja welches? Bist du handwerklich begabt, kannste dir selber eins bauen. Preise gibt es da zwischen 1ct und 100€ plus.

Eine Freundin hat den hier:

Bild

Quelle: http://bit.ly/qg7Riw

Nicht zu empfehlen, wenn es um Schnelligkeit gehen soll. Da der Pin leicht abbrechen kann ist dein Gerät hier in Gefahr. Hab den selben für mein 3GS und dort ist er schon 2 mal abgebrochen. Nun habe ich nen anderen, ohne Pin, aber auch aus Plastik.

Hab letztens in nem Fahrradladen eine aus Alu gesehen. 99€ hat sie gekostet. Mom...
Ich glaub es war die hier:

Bild

Quelle: http://www.sport-tiedje.de/de/Wahoo-Fah ... d=WAF-4002
Gehste am besten mal in den nächsten gut sortierten Fahrradladen und schaust ihn dir selber an.
Wirkt auf mich in der Hand definitiv robuster! Auch soll hier wohl ein SHOCK PAD mit eingebaut sein. -->
Mit integriertem Stoßabsorber
...okay ^^
Würde mir da aber trotzdem noch ein Gummizug drum machen. Dauert eh nur ne Sekunde beim "überziehen"
Sicher ist sicher! ;)
ibu
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:13
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von ibu »

Danke für Deine Hinweise.

Der Halter, den Deine Freundin verwendet, scheidet definitiv aus.
Zum einen passt nur ein Gerät ohne Case rein und der sieht schon danach aus, dass er zerbricht, wenn man ihn anschaut.

Mit 100 € wäre meine Schmerzgrenze deutlich überschritten.

Fahrradläden sind, was Zubehör angeht, fast immer Apotheken. Aber klar, werde ich trotzdem mal reinschauen.

Selberbauen ist grundsätzlich eine Option. Kommt halt sehr auf die Kompliziertheit des Materialbeschaffens und die notwendigen Werkzeuge an.

Ich habe hier Motoradhalter nicht erwähnt, weil die vermutlich immer wettergeschützt ausgeführt sind, oder?

Ansonsten können es gerne auch Halter sein, die ursprünglich für Mopeds gedacht sind.

Ich freue mich über weitere Erfahrungsberichte von Euch.

Wäre prima, wenn der Fokus dieses Threads darauf läge.
Die Suchmaschinen spucken schließlich massenhaft Fahrradhalter aus.

Nützlich für eine Bewertung sind eben vor allem Berichte aus der Praxis.
Benutzeravatar
Geohirse
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:21

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von Geohirse »

Also ich wäre dafür du baust dir so ein Dingen selber. Wichtig ist ja

1. Stabilität
2. schnelles ab- und anklemmen
3. ein iPhone MIT Schutz-Case sollte noch rein passen
4. ohne Folie, Abdeckung, o.ä.

zu 1. würde ich dir raten nehm die Befestigung aus Metall. Ich denke dass das wesentlich länger halten wird. Auch solltest du dir ein starres Gelenk verbauen. Hatte schon zwei mit nem Draht innen im biegbaren Arm. Bei der dauernden Vibration wird der nach ca. 500km weich und droht zu brechen. Wirste dann merken wenn dein iPhone-Halter wie ne Wurst von rechts nach links gondelt. Also am besten ne Schelle mit angeschweistem Gewinde wo du ein Gestänge rein schrauben kannst. Dann bauste dir ein Case, muss ja nicht direkt aus Holz sein, oder doch´? Innen noch paar Moosgummis eingeklebt dass es auch schön geschützt drin liegt und das ganze Case wieder auf ne kleine Platte geschraubt die wiederum mit Gewinde auf das Gestänge geschraubt wird. Mit ein bisschen Fantasie kannste dir hier schon ein optimales auf deine Bedürfnisse zugeschnittenes Ergebnis erzielen. Wenn du jemand kennst oder günstig auftreiben kannst der Schweißen oder Metall schneiden kann (ist eigentlich immer vorhanden), ist das schon um so besser (find ich). Einfach mal nen Plan erstellen wie es aussehen soll. Welche Teile du brauchst und dann direkt mal zum nächsten Metallverarbeiter um die Ecke und höflich anfragen ob sie dir bei deinem Vorhaben helfen können.

Hier mal ne Skizze (grob und ohne Moosgummi)

Bild

Vielleicht nimmt man hier Blech wie es bei PC-Gehäusen zu finden ist.
Vielleicht tut es ja auch als Case ein altes Diskettenlaufwerksgehäuse bzw Einschubfach. Irgendein stabiles Gehäuse bzw. etwas was man zur Haltung umfunktionieren kann.
Aus der Not entwickeln sich ja bekanntlich oft die besten Ideen ;)
ibu
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:13
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von ibu »

Danke für Deine Anregungen.

Bauen möchte ich nur dann, wenn es wirklich keine tauglichen und bezahlbaren Halter gibt.

Denn ganz so trivial sind die Anforderungen nicht.

So einen riesen Kasten, wie Du vorschlägst, möchte ich nicht ständig am Rad herumfahren.
Gar nicht mal, weil das Gewicht scheue, sondern weil es destruktive Leute anlockt, daran "zu rütteln", wenn das Rad nachts auf dem Bürgersteig steht.

Dennoch aus Neugier an Deinem Vorschlag:
Wie wird mit Deinem Halter Drehbarkeit und Schwenkbarkeit gewährleistet?
Wie presst Du das iPhone auf das Moosgummi?

Hat jemand von Euch (im Auto) schonmal ein sog. "Nano-Pad" ausprobiert?
http://nano-pad.com

Ich habe keine Vorstellung davon, wie stark die Haftung gegenüber vertikalen Beschleunigungen (Stößen) ist.
Benutzeravatar
Geohirse
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:21

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von Geohirse »

Dennoch aus Neugier an Deinem Vorschlag:
Wie wird mit Deinem Halter Drehbarkeit und Schwenkbarkeit gewährleistet?
Könnte man mit einem feststellbarem Kugelgelenk realisieren. Gibt aber noch viele andere Methoden.
Wie presst Du das iPhone auf das Moosgummi?
Ich lass das iPhone nicht einfach im Metallcase rumlabbern und verkratzen. An den Ecken und Kanten ein kleines Viereck oder Streifen geklebt macht die Sache da schon angenehmer.
Passt sich beim schließen des Cases automatisch an und gut iss.
Auch könnte man kleine Schienen im Case intrigieren, die das Gerät in der Form halten.
Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von dewib »

Wenn's mit Bumper/Schutzhülle reinpassen soll, fällt mir eigentlich nur die iBracket von Touratech ein. Kostet aber auch rund nen Hunni. Touratech steht im Motorradbereich aber grundsätzlich für gut durchdachte Lösungen in äußerst robuster und solider Qualität. Da ist das Geld vermutlich nicht zum Fenster rausgeworfen.

Allerdings muss man da fast schon wieder Angst haben, dass einem jemand das edle Teil vom Lenker schraubt und stibitzt. ;) Dann ist das Geld auch verloren.
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D
Benutzeravatar
Geohirse
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:21

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von Geohirse »

grundsätzlich für gut durchdachte Lösungen
einfach abnehmbar?
Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von dewib »

Der gesamte Halter? Nein, nur mit Werkzeug. Das macht ihn stabiler und erschütterungsresistenter, und vor allem: diebstahlsicherer.

Alles was irgendwie sowas wie "Quick Release" hat, ist doch über kurz oder lang abvibriert oder so ausgeleiert, dass kein stabiler Halt mehr gewährleistet ist. Oder irgendein Honk ziehts dir ab, wenn du's mal nicht in die Tasche stopfst.
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D
ibu
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Sep 2006, 23:13
Wohnort: Berlin

Re: Empfehlenswerter Fahrradhalter für's iPhone 4

Beitrag von ibu »

@dewib
Wie gesagt, mit 100 € ist meine Schmerzgrenze deutlich überschritten.

Zur Aufklärung zu meinem Kriterium "Abnehmbarkeit":
Dabei geht es nicht um den Halter selbst.
Der kann (und soll) mit Werkzeug fest montiert sein und bleiben.

Einfach klemmbar soll nur das Gerät sein.
Antworten