Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Logverhalten bei T5ern

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Watson
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 15:19
Wohnort: Herne

Logverhalten bei T5ern

Beitrag von Watson » Mi 2. Mai 2012, 11:28

Mal direkt vorweg ich ignoriere T5er gekonnt weil ich weder die Ausrüstung noch die körperliche Verfassung dazu habe. ( T4 seh ich als pers. Herausforderung und machs auch gern aber am Baum hängen geht dann doch zu weit :D )

Was mir allerdings aufgefallen ist , das ich letzter Zeit vermehrt Logs lese wie " mir wurde die Dose runtergereicht " ( häufig von Leuten die bekannterweise keine T5er machen) oder " Ich war zwar nicht wie Cacher x,y,z an der Dose da ich aber die körperlichen Voraussetzungen dazu habe logge ich trotzdem"

Ich kenne auch Leute die klettern und warte notfalls auch mal geduldig bis sie mit dem Baum fertig sind und wir uns wieder Dosen für normalsterbliche zuwenden aber kam nie auf den Gedanken diese mitzuloggen.

Daher Interessehalber : wie seht ihr das? ( interessiert mich besonders bei T5 Ownern)

Werbung:
PiWe84
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Di 27. Mai 2008, 13:25
Wohnort: [Hamburg]

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von PiWe84 » Mi 2. Mai 2012, 11:33

Das Thema hatten wir hier doch schon häufiger....
DIe Palette reicht von. "Ich erklettere mir alle meine T5er selbst und schalge auch beim mitlaufen auf jedenfall an der Dose an" bis zu "Ich stehe im Logbuch wie mein Name da reingekommen ist ist egal".

Dazwischen gibt es natürlich beliebig viele Abstufungen ;) :popcorn:

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8664
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von MadCatERZ » Mi 2. Mai 2012, 11:33

Wer sich ins Logbuch eingetragen hat, darf online loggen. Wie er oder sie das Logbuch nun erlangt hat, ist dabei zweitrangig.
mir wurde die Dose runtergereicht
geht in Ordnung,

Ich war zwar nicht wie Cacher x,y,z an der Dose da ich aber die körperlichen Voraussetzungen dazu habe logge ich trotzdem
hingegen ist schlicht und einfach (Selbst-)Betrug.

Benutzeravatar
Team Stiegi
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 24. Apr 2012, 11:35
Wohnort: Bargteheide
Kontaktdaten:

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von Team Stiegi » Mi 2. Mai 2012, 11:41

Ich persönlich würde mich beim T5'er nur loggen, wenn ich Ihn auch selber gemeistert hätte.
Bin aber auch keiner, der unbedingt einen T5er machen muss, T4er reichen auch vollkommen aus.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 2. Mai 2012, 12:11

Was die T-Wertung angeht, da finde ich es "Ehrensache", selber bis zur Dose voran gekommen zu sein. Und sobald Klettergeraffel, Taucherausrüstung, o. ä. vonnöten ist, ist für mich das Thema (bisher) erledigt.
Aber jeder betuppst sich halt so gut wie er kann.

Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von Nachtfalke » Mi 2. Mai 2012, 12:26

Marschkompasszahl hat geschrieben:Was die T-Wertung angeht, da finde ich es "Ehrensache", selber bis zur Dose voran gekommen zu sein.
:2thumbs:
Warum man in den Wald geht und eine Tupperdose sucht? Weil sie da ist!
BildBild

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von rolf39 » Mi 2. Mai 2012, 12:52

Ich habe keinen T-5er geloggt, bei dem ich Bodenpersonal war.
Mangels Ausrüstung und wahrscheinlich auch Kondition komme ich auf die richtigen T-5er nicht rauf, also logge ich auch nicht. Wenn es mittels Leiter geht ok, Seileinsatz ist für mich einfach nicht möglich, also auch kein Log.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von donweb » Mi 2. Mai 2012, 13:05

PiWe84 hat geschrieben:Das Thema hatten wir hier doch schon häufiger....
... "Ich stehe im Logbuch wie mein Name da reingekommen ist ist egal"
Da fehlt der hier: ich hab mich nicht getraut, hab die Dose aber gesehen und somit gefunden... :irre:

btt: ich logge einen T5er auch mal als "Bodenpersonal", wenn wir im Team unterwegs sind und ich am Erreichen der Dose aktiv beteiligt war, z.B. beim Seileinbau, Sichern oder so. Als passiver Zuschauer käme ich gar nicht auf die Idee, meinen Namen ins Logbuch schreiben zu lassen.
Bild Bild

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 2. Mai 2012, 13:10

donweb hat geschrieben:Da fehlt der hier: ich hab mich nicht getraut, hab die Dose aber gesehen und somit gefunden... :irre:
Die gibt es auch bei T1 ("Hab die Dose nicht rausbekommen, keinen Stift dabei, usw. - logge aber trotzdem...").

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Logverhalten bei T5ern

Beitrag von donweb » Mi 2. Mai 2012, 13:19

Marschkompasszahl hat geschrieben:
donweb hat geschrieben:Da fehlt der hier: ich hab mich nicht getraut, hab die Dose aber gesehen und somit gefunden... :irre:
Die gibt es auch bei T1 ("Hab die Dose nicht rausbekommen, keinen Stift dabei, usw. - logge aber trotzdem...").
Besagter Log ist ja auch grade mal ein T3 (und der Bach eher ein Rinnsal...)
Bild Bild

Antworten