Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Trimble Planning

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
FalconBY
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 11. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Forchheim (Oberfranken)

Trimble Planning

Beitrag von FalconBY »

Hallo,

ich war heute beim Vermessen eines neuen Caches und die Genauigkeit von +- 9 m ist bei diesem Cache einfach viel zu ungenau.

Deshalb habe ich mich mal etwas mit der Trimble Planning Software auseinandergesetzt, die mich ob ihrer Funktionsvielfalt beinahe erschlagen hätte.

Ich brauche einfach eine ganz einfache Antwort auf die Frage: "Wann muss ich in den nächsten Tagen messen, um auf ein sehr gutes Ergebnis zu kommen?"

Kann mir da jemand von Euch helfen?

Gruß

Peter

Bild
Chewy75
Geocacher
Beiträge: 299
Registriert: Do 22. Sep 2005, 00:06
Wohnort: Stolberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chewy75 »

Hi,

dabei kann ich Dir leider nicht helfen, aber bedenke das die die den cache irgendwann suchen nicht unbedingt genau diese Idealbedingungen haben wenn sie ihn suchen...
Gruß

Chewy


nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 »

Da brauchst du keine Planungssoftware:
Je öfter, je besser, am besten an mehreren Tagen. Am Ende die Ergebnisse mitteln. Damit sollten die Fehler aus der Satellitenkonfiguration minimiert sein. Was immer drin bleibt, sind systematische Fehler, die aus der Umgebung resultieren (Abschattung usw.).

Wenn das nicht reicht, besorg dir einen geodätischen GPS-Empfänger. Der liefert Zentimetergenauigkeit.

Aber wozu soll das gut sein, wenn wir alle beim Suchen des Caches mit einer weit geringweren Genauigkeit ans Werk gehen ?
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Mit unseren üblichen Geräten misst Du nie besonders genau. Idealerweise sollte der Himmel frei sein, keine Wolken, dann Gerät liegen lassen und Durchschnitt ermitteln, gern auch eine halbe Stunde lang, die Satelliten bewegen sich ja. Mit extra Software brauchst Du da nix zu machen. Mach ein Spoilerfoto dabei und dann findet auch jeder den Cache.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
FalconBY
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 11. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Forchheim (Oberfranken)

Beitrag von FalconBY »

Tolle Ratschläge. Es gibt ein Tool (mit dem ich nicht klarkomme) und es wird empfohlen einfach öfter messen.

Wenn ich das Tool richtig interpretiere würde ich morgen noch schlechter messen, wenn ich es kurz nach der Arbeit machen würde.

Aber ich weiss eben noch nicht ob ich es richtig interpretiere und warum sollte man so etwas nicht nutzen, wenn es um die Verbesserung der Koordinaten geht.

Messfehler addieren sich ja. Ich +-9 m Du +-10 m und da sind dann im schlechtesten Falle +- 19 m bei einer Versteckmöglichkeit von mindestens 2 pro m² und dann gibts noch zwei Ebenen.

Ich stell den natürlich gerne so rein aber dann müsst ihr zwei den auch suchen gell :wink: als Betatester

Bild
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Was soll das Tool denn machen was Dein GPSr nicht kann?
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
tandt

Beitrag von tandt »

Ist ja schön, wenn Du mit toller Software einen Cache millimetergenau verstecken kannst, aber die Cacher mit ihrem 08/15-Equipment nachher trotzdem 7 Meter daneben liegen... :roll:
Benutzeravatar
FalconBY
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 11. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Forchheim (Oberfranken)

Beitrag von FalconBY »

Hier kann man das Tool saugen:

http://www.trimble.com/planningsoftware.html

Es geht nicht um millimetergenau, sondern Metergenau. Und es geht ausschliesslich darum Messfehler nicht zu addieren.

Wenn mein Punkt auf den Meter genau ist genügt es immer noch für lange Suchfreuden auf dem anderen GPSr einen Messfehler von 9 m zu haben.

@moenk

Das Tool kann Dir zeigen wann Du den besten Sat Empfang hast.

Bild
geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 »

FalconBY hat geschrieben:Tolle Ratschläge. Es gibt ein Tool (mit dem ich nicht klarkomme) und es wird empfohlen einfach öfter messen.
Wenn du Hilfe zu einer Software haben möchtest, dann musst du nach Hilfe zu einer Software fragen. Stattdessen lautete deine Frage:
FalconBY hat geschrieben:"Wann muss ich in den nächsten Tagen messen, um auf ein sehr gutes Ergebnis zu kommen?"
...und darauf habe ich so gut geantwortet, wie mir es mit meinen bescheidenen Kenntnissen möglich ist. Tut mir Leid, wenn ich dir damit nicht helfen konnte.

Viele Grüße
Chris
HHL

Beitrag von HHL »

FalconBY hat geschrieben:… Das Tool kann Dir zeigen wann Du den besten Sat Empfang hast.
damit hast du dir deine ausgangsfrage selber beantwortet. respekt. :shock:

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)
Antworten