Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Messer

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Team-Ludwigshafen
Geomaster
Beiträge: 924
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 13:09
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Team-Ludwigshafen »

alice hat geschrieben:Das schärfste, das ich je hatte ..... 8)
Ich kann auf dem Bild die Mündung nicht erkennen ?

"- Heckler & Koch P-2000 Drop Point
Die neue Messer-Serie ist sehr stark an der P-2000 Pistole angelehnt."

Der Preis geht aber damit in Ordnung (sind sicherlich noch 100 Schuss Munition mit dabei) :lol:

Gruß

Michael


PS: Das Schärfste, was ich je hatte, kann ich hier leider nicht dokumentieren (der Gentleman genießt und schweigt).
Bild
Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull »

Ich hab' immer mein Swiss Tool dabei.
radioscout hat geschrieben:Ich habe bisher für keinen Cache ein Messer gebraucht. Hat jemand schonmal eins benötigt?
Ja, damit kannst du super Bleistifte anspitzen. Und mit dem 'Kistenöffner' bekommt man das Batteriefach vom Geko besser auf als mit ner Münze.
Bild
NoPogo
Geomaster
Beiträge: 686
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo »

So, dann werd ich auch mal meinen Favorit nennen:

Victorinox Swiss Tool X

Mein normales Taschenmesser von Victorinox ist sowieso immer dabei. Qualität und Funktion ist erste Sahne. Preislich sind die Dinger natürlich nicht gerade als günstig zu bezeichnen. Aber wenn das Tool so lange hält wie das Taschenmesser (und das lebt noch), dann ist es mir das wert.
Tschau
NoPogo

Bild
Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull »

Ich hab das Swiss Tool Plus, is schon ganz praktisch ab und zu die Schraubenzieher Bits dabei zu haben.
Der einzige Nachteil ist, daß man nicht Wellenschliffklinge und Schere haben kann, sondern immer nur eins von beiden. Muß man sich vorher überlegen, was man will. Aber die Schere hab' ich auch noch nicht wirklich vermisst.
Ganz billig sind die Dinger nicht, aber wenn man bei Ebay kauft und nicht in der Apotheke, ich mein bei Globetrotter, spart man schonmal ne Menge. Ich hab' die Hälfte vom Globetrotter Preis bezahlt =)

Ein Messer mit feststehender Klinge fehlt mir auch noch. Das SOG Hunter Revolver sieht ganz interessant aus:
http://www.sogknives.com/hrevolver.htm
Bild
bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin »

radioscout hat geschrieben:Ich habe bisher für keinen Cache ein Messer gebraucht. Hat jemand schonmal eins benötigt?
Ja!
---
Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 »

BS/1 hat immer das Victorinox Mariner mit (extrem scharfe, feststellbare Klinge mit Wellenschliff).
Bild

Ich bin meistens mit dem FM78 von Glock unterwegs.
Bild

Die Größenverhältnisse stimmen "nicht ganz" ;)
Bild Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

bumpkin hat geschrieben:Ja!
Wofür? Stand das in der Beschreibung?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin »

radioscout hat geschrieben:
bumpkin hat geschrieben:Ja!
Wofür? Stand das in der Beschreibung?
Aus einem sehr schmalen Behältnis mußte ein eng zusammengerollter Zettel geborgen werden.
Wäre auch mit einem anderen spitzen Gegenstand (z.B. kleiner Schraubenzieher oder Pinzette) gegangen. Aber das Taschenmesser war am schnellsten zur Hand.

Stand nicht in der Beschreibung, aber bei dem Owner muß man sowieso immer mit allem rechnen. :twisted:
---
Benutzeravatar
hobu49
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 28. Dez 2004, 21:30
Wohnort: Hannover

Beitrag von hobu49 »

ghazkull hat geschrieben:Der einzige Nachteil ist, daß man nicht Wellenschliffklinge und Schere haben kann, sondern immer nur eins von beiden. Muß man sich vorher überlegen, was man will.
Wenn's nicht unbedingt Victorinox sein muss:
Leatherman Wave
Hat beides... :)
Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull »

Ich wollte aber die gute schweizer Qualität ;p
Soll angeblich besser verarbeitet sein als die Leatherman Dinger. (nein, keine eigenen Erfahrungen)
Und das Wave gibt's glaub ich auch nicht mit Bit Satz dabei, oder? Ansonsten
sah das ?Charge TI? oder so auch nicht schlecht aus.
Das hat aber anscheinend keinen extra Halter für die Bits dabei, könnte unhandlicher sein mit dem Ganzen Tool dran.
Wie gesagt, kann das Swiss Tool, wie wohl eigentlich alles von Victorinox, nur empfehlen =)
Bild
Antworten