Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

Wildniswanderer hat geschrieben:Deshalb die Frage: Gibt es jemanden, der mir gegen Aufwandsentschädigung zwei bis drei von den PET-Ling Schaltugen mitbasteln würde? PETlinge hab ich selber, halbe Batterien aber nicht (kann man die durchsägen?)

Ich wäre echt begeistert, da ich gerade einen Nachtcache bastele...
Wenn du deine Lupe herausholst, weißt du wo ich wohne, dann kannst du ja mal reinschauen.

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

DJTOMCAT hat geschrieben:Einseitig wäre nicht möglich gewesen bei dieser "kleine" ? :)
Könnte sicher klappen einseitig, nur dann müssen sicher die Bauteile anders gelegt werden, um die Knoten zu lösen. Auch vielleicht ein wenig breiter die Platine. Nur das Knobeln hab ich mir abgewöhnt. :wink:

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

KoenigDickBauch hat geschrieben:Nur das Knobeln hab ich mir abgewöhnt. :wink:
Mach doch einen Mistery-Cache draus. Wer die Platine (gleiche Größe) einseitig entflechtet, darf loggen. :lol:
So kommst Du sicher auch zu einer SMD-Version.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
DJTOMCAT
Geocacher
Beiträge: 125
Registriert: So 20. Nov 2005, 15:37
Wohnort: 59192 Bergkamen
Kontaktdaten:

Beitrag von DJTOMCAT »

kann man die schaltung eigentlich durch änderung der Widerstände so modifizieren dass sie auch mit 1,5 oder 3 Volt läuft ?
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

DJTOMCAT hat geschrieben:kann man die schaltung eigentlich durch änderung der Widerstände so modifizieren dass sie auch mit 1,5 oder 3 Volt läuft ?
Bei mir läuft sie mit 3V ohne Probleme.

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
gomerffm
Geocacher
Beiträge: 95
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 22:13

Beitrag von gomerffm »

Also, der 4069 benötigt laut Datenblatt eine Mindestversorgungsspannung von 3V.
Guckst Du:http://www.futurlec.com/4000Series/CD4069.shtml
Albsucher

Beitrag von Albsucher »

Also ein Kumpel und ich haben die Schaltung auch mal gebastelt - echt genial.
Wir mussten aber einen Kondensator mit 100-300nF benötigt um da ein sinnvollesBlinken hin zu bekommen. Naja, egal, es tut auf jeden Fall!

macht ihr eigentlich eure Platinen Selbst oder lasst ihr sie fertigen? Wenn ja wo? Wieviel kostets?
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

Albsucher hat geschrieben:macht ihr eigentlich eure Platinen Selbst oder lasst ihr sie fertigen? Wenn ja wo? Wieviel kostets?
nein
http://www.bauer-leiterplatten.de/
+70€/18stück

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Albsucher

Beitrag von Albsucher »

EDIT: der Kondensator war nicht fürs Blinken sondern fürs Einschalten.
serox
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Di 5. Feb 2008, 18:57

Beitrag von serox »

Hallo, ich habe auch die Schaltung nachgebaut, habe aber das Problem, dass nach "einschalten" der Schaltung das Blinken gar nicht wieder aufhört. Woran könnte das liegen?
Antworten