Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Trennen tut weh, PM ade!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bleibst du weiter PM?

ja, erst einmal schon
71
33%
ja, ist mir doch egal, was zur Zeit passiert
68
32%
bin noch unschlüssig
17
8%
nein, ich werde nicht mehr verlängern
58
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 214

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 8. Dez 2012, 20:18

Waldeigentümer besagt nicht, dass man frei über den Wald entscheiden dürfte. Deshalb gibt es das Begehungsrecht.
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 8. Dez 2012, 20:19

In einem Rechtsstaat sollte man nicht mit jedem Scheiß die Gerichte belasten. Was für ein Quatsch!
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 8. Dez 2012, 20:21

Im Regelfall brauche ich keine schriftliche Genehmigung. Also brauch ich auch niemanden fragen. Und zu guter Letzt erwarte ich nicht von Groundspeak Prozesse zu führen.
Unechter Cacher (Tm)

Seraphin84
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:36

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Seraphin84 » Sa 8. Dez 2012, 20:32

JackSkysegel hat geschrieben:Waldeigentümer besagt nicht, dass man frei über den Wald entscheiden dürfte. Deshalb gibt es das Begehungsrecht.
Dann kannst du sicher den Gesetzestext (oder das Gerichtsurteil, ...) nennen, welcher besagt, dass das Waldbegehungsrecht auch zweifelsfrei für das Auslegen der Dosen gilt.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 8. Dez 2012, 20:33

Brauch ich nicht. ;)
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von friederix » Sa 8. Dez 2012, 21:03

Nur mal so ein Gedanke:
Unser derzeitiges Problem ist, dass ein Owner derzeit etwas installieren muss, das ein Logbuch enthält.
Das macht uns angreifbar.
Sobald dieser Umstand nicht mehr vorhanden ist, stehen wir auf einer Stufe mit Stoggels, Pilzsuchern und normalen Waldbesuchern.

Es muss doch eine Möglichkeit geben, einen Ort per GPS aufzusuchen und anderweitig zu dokumentieren, dass man vor Ort war.
Das ist dann lt. GC zwar kein Cache mehr (kein Logbuch), aber so etwas würde alle Geocaching-Verbote komplett aushebeln.

Hier ist tatsächlich GC gefragt, dass sie eine Art (neuer) Virtuals wieder zulassen.
Und wenn es die EXIF-Datei eines Fotos ist, die die Anwesenheit dokumentieren muß.

Geocaching ist 12 Jahrte alt, vielleicht wird es mal Zeit für ein Update ... ?

Wir sind doch nicht die, die den Veränderungen hinterher laufen, wir sollten denen eigentlich voraus sein ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Sa 8. Dez 2012, 21:15

Die Idee ist ja nicht schlecht, aber ich würde die Dose und das Logbuch schon vermissen. Ich denke aber auch, dass wir im Recht sind. Normales Geocaching schadet keinem.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von friederix » Sa 8. Dez 2012, 21:31

JackSkysegel hat geschrieben:Die Idee ist ja nicht schlecht, aber ich würde die Dose und das Logbuch schon vermissen.
Sehe ich auch so.
Nichts ist schöner, als nach drei Stunden Suche mit netten Leuten das Logbuch in Händen zu halten.
Aber wenn das Logbuch der Tod des Spiels ist, kann ich mir auch Alternativen vorstellen.

Jedenfalls besser, als komplett auf das Hobby verzichten zu müssen.

Im Moment scheint überall der Tenor: Wanderer und alles, was sonst im Wald herum läuft, ist überaus willkommen, - Geocacher aber sind pfui (was wir uns nebenbei auch noch selbst einreden).

Keine Ahnung, wer daran schuld ist.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von radioscout » Sa 8. Dez 2012, 21:38

friederix hat geschrieben: Es muss doch eine Möglichkeit geben, einen Ort per GPS aufzusuchen und anderweitig zu dokumentieren, dass man vor Ort war.
Waymarking, Opencaching usw.
friederix hat geschrieben: Das ist dann lt. GC zwar kein Cache mehr (kein Logbuch),
Völlig richtig, gut erkannt.
friederix hat geschrieben: aber so etwas würde alle Geocaching-Verbote komplett aushebeln.
Das würde es nicht. Denn es würde nicht lange dauern, bis die Virtuals so gestaltet werden, daß sie stören. Es ist in den seltensten Fällen die Dose, die stört sondern das ungeeignete Versteck und die Suche sowie die damit verbundenen Schäden.
Ob nun eine Dose am Uhubrutfelsen liegt oder man mit einem Foto der toten Küken im verlassenen Nest machen soll, ist völlig egal. Und die Dose oben in der Astgabel schadet dem Baum nicht sondern die 50 kletternden User pro Monat. Der Schaden ist der selbe, wenn man statt die Dose zu finden die Breite des durch das Seil verursachten Schadens messen muß.

Virtuals lassen sich noch viel einfacher an jeder beliebigen Stelle "plazieren", man kann bequem vom Schreibtisch aus die Landschaft verwüsten.

Für unbedosbare Locations gibt es auch die Möglichkeit, einen Ablesemulti zu verstecken, dessen Dose an einer unkritischen Stelle liegt.
friederix hat geschrieben: Hier ist tatsächlich GC gefragt, dass sie eine Art (neuer) Virtuals wieder zulassen.
Mittlerweile befürchte ich, daß das bald nötig werden könnte.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von D-Thorolf » Sa 8. Dez 2012, 21:39

Seraphin84 hat geschrieben:Groundspeak ist nicht dazu verpflichtet, deutsche Gesetze in ihrem Regelwerk 1:1 abzuschreiben. Außerdem verbietet das deutsche Gesetz auch nicht, sich nur im Abstand von mind. 161m zueinander zu bewegen ... sinngemäß ... also ersatzloses Streichen dieser Regel?
Öhhh :???:
Seraphin84 hat geschrieben:(...) von euch (...) könntet ihr doch (...) dass ihr die Dosen (...) wisst ihr, ihr dürft es nicht (...) holt euch die Erlaubnis (...) euch schriftlich (...) könnt ihr (...).
Oder erwartet ihr wirklich, dass es Groundspeak darauf anlegen muss, für euch Gerichtsverfahren aufzunehmen, weil ihr gegen geltendes Recht des entsprechenden Landes verstößt oder zumindest Rechtsunsicherheit besteht? Groundspeak ist keine Versicherung.
Ziemlich viele Ihr's und Euch's und fast keine eigene Meinung oder Stellungnahme.
So langsam wirds trollig...schade.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder