Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Extremcaching.de?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 11. Feb 2013, 11:00

KreuterFee hat geschrieben:Und bei noch mehr Werbung, haben die in zwei Jahren die gleichen Probleme wie Groundspeak :( .
Ich hoffe ja das es bitte, bitte NIE eine Handy-App geben wird :datz:
Richtige Cacher cachen mit GPS :pistolen:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Werbung:
mark
Geowizard
Beiträge: 2550
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von mark » Mo 11. Feb 2013, 11:08

Dann bin ich wohl kein richtiger Cacher^^ Solange man die Caches in GSAK bekommt, paßt das.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 11. Feb 2013, 11:36

Mal im ernst, der Ansturm auf das Spiel besteht doch erst, seitdem die Hürde sich ein teures GPS zu kaufen durch die HandyApps gesenkt wurde... :erschreckt: damals konnte man mit gsak ohne GPS nix anfangen... heute reicht jedes Android um kostenlos zu cachen :roll:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: AW: Extremcaching.de?

Beitrag von Chris_rocks31 » Mo 11. Feb 2013, 11:51

+1
Umso erschreckender finde ich, dass OC nun den gleichen Weg einschlagen will.
Natürlich nutze ich auch das Handy zum cachen...zeitweise sogar mehr als das GPS. Warum sollte ich für 200€ mein altes etrex ersetzen, wenn ich PQs und Karten für <5€ bekomme? Trotzdem denke ich, dass einige Probleme (nicht alle) durch die fehlende Einstiegshürde begünstigt wurden.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: AW: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 11. Feb 2013, 11:59

Chris_rocks31 hat geschrieben:+1
Umso erschreckender finde ich, dass OC nun den gleichen Weg einschlagen will.
Das wäre furchtbar :klugscheisser:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23523
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von radioscout » Mo 11. Feb 2013, 12:03

FledermausSheriff hat geschrieben: Mal im ernst, der Ansturm auf das Spiel besteht doch erst, seitdem die Hürde sich ein teures GPS zu kaufen durch die HandyApps gesenkt wurde... :erschreckt:
Und wer hat die ersten Geocaching-Händi-Apps gemacht? Von wem kommen die meisten und vermutlich beliebtesten Apps? Von den Plattformbetreibern oder den Geocachern?
Und wer nutzt sie? Richtige Geocacher, die einfach mal so ohne Vorbereitung eine Dosen finden wollen und richtige Cacher, die keine toten Bäume verwenden wollen.

Ich hoffe, daß es irgendwann mal eine oc-App gibt. Dort gibt es keine "richtigen" PQs (ich weiß, es gibt auch eine Downloadmöglichkeit aber die ist IMHO nicht so schön und einfach nutzbar wie die gc-PQs) und mit einer App könnte ich oc endlich richtig nutzen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 11. Feb 2013, 12:11

radioscout hat geschrieben:
FledermausSheriff hat geschrieben: Mal im ernst, der Ansturm auf das Spiel besteht doch erst, seitdem die Hürde sich ein teures GPS zu kaufen durch die HandyApps gesenkt wurde... :erschreckt:
Und wer hat die ersten Geocaching-Händi-Apps gemacht? Von wem kommen die meisten und vermutlich beliebtesten Apps? Von den Plattformbetreibern oder den Geocachern?
Und wer nutzt sie? Richtige Geocacher, die einfach mal so ohne Vorbereitung eine Dosen finden wollen und richtige Cacher, die keine toten Bäume verwenden wollen.

Ich hoffe, daß es irgendwann mal eine oc-App gibt. Dort gibt es keine "richtigen" PQs (ich weiß, es gibt auch eine Downloadmöglichkeit aber die ist IMHO nicht so schön und einfach nutzbar wie die gc-PQs) und mit einer App könnte ich oc endlich richtig nutzen.
Was hat eine HandyApp mit toten Bäumen zu tun :irre:
Man kann auch ohne eine HandyApp OC richtig nutzen ;)
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7916
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: AW: Extremcaching.de?

Beitrag von Zappo » Mo 11. Feb 2013, 12:17

Chris_rocks31 hat geschrieben:......Trotzdem denke ich, dass einige Probleme (nicht alle) durch die fehlende Einstiegshürde begünstigt wurden.
...die fehlende Einstiegshürde war ja "früher" deshalb relevant und segensreich, als daß sich dadurch eine gewisse Ernsthaftigkeit bzw.Interesse am Hobby dargestellt hat - und dieses Interesse führte dann auch zum umgesetzten Anspruch, auch die Dose und das aussenrum anspruchsvoll zu gestalten.

Die Spreu-vom-Weizen-Trennung über das teure Equipement ist nun weg und wird auch nicht wiederkommen. Das war aber abzusehen.

Ich will jetzt nicht immer auf der Qualität rumreiten - aber hat schonmal jemand drangedacht, daß ein klein wenig Anspruchsdenken der Community an Listing, Dose, Location, Erlebnis und das Kenntlichmachen dieses Anspruches schon genügen würde, um die allerflachsten Sachen wegzukriegen? Da draussen liegen ja massenhaft Caches ohne Location, ohne Erlebniswert, ohne Listing in einer Dose, die nur die minimalsten Eckdaten eines Caches erfüllt. Es gilt, die Rolle des einzelnen Caches wieder zu stärken. Wenn man da ein wenig mehr erwarten/verlangen würde, wäre die Hälfte der Aktiven schon überfordert und weg - oder es gäbe weniger, aber schönere Caches.

Aber nein - wir rennen ja los und suchen und akzeptieren den letzten Müll - und wenn es schon ein total bescheuerter Cache ist, freuen wir uns trotzdem wegen dessen Platz in der Challenge, in der Statistik, in der "Runde", in der Homezone.

Im übrigen ist die App ja auch nur einer der Sargnägel - ich sehe die ganzen Automatismen als problematisch - einschließlich der Übersichtskarte.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

mark
Geowizard
Beiträge: 2550
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: AW: Extremcaching.de?

Beitrag von mark » Mo 11. Feb 2013, 12:23

Zappo hat geschrieben: Im übrigen ist die App ja auch nur einer der Sargnägel - ich sehe die ganzen Automatismen als problematisch - einschließlich der Übersichtskarte.
Gut, es gibt sicher auch noch Menschen, die mit Telnet auf Port 80 surfen. So gesehen sind natürlich Browser auch die Sargnägel des WWW. Die Frage ist nur, wieso man den Komfort nicht annehmen sollte.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: AW: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 11. Feb 2013, 12:30

Mark hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: Im übrigen ist die App ja auch nur einer der Sargnägel - ich sehe die ganzen Automatismen als problematisch - einschließlich der Übersichtskarte.
Gut, es gibt sicher auch noch Menschen, die mit Telnet auf Port 80 surfen. So gesehen sind natürlich Browser auch die Sargnägel des WWW. Die Frage ist nur, wieso man den Komfort nicht annehmen sollte.
Das Internet ist ja auch nicht mehr das was es mal war :D
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Antworten