Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5403
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von JackSkysegel » Do 19. Jun 2014, 23:12

MadCatERZ hat geschrieben: zur Not kauft man sich drinnen ein Bier und füllt dann mit dem reingeschmuggelten nach
Sorry, aber das würde mir keiner abkaufen. Diese Leibesfülle bei den dünnen Beinchen!? ;) Da schnalle ich ja Bauch vor Bauch. :D
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8599
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von MadCatERZ » Do 19. Jun 2014, 23:15

Egal, ganz offenbar wird man nicht beim Betreten des Geländes verprügelt oder mit Zwangsverzehr konfrontiert, zudem wird das Gezeter nach dem Event verstummt sein und es wird kaum jemand seinen Besuch dort jetzt absagen

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5403
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von JackSkysegel » Do 19. Jun 2014, 23:25

Was ich von Megaevents hallte sollte wohl bekannt sein. Aber das hier diskutierte Problem sollte damit eigentlich aus der Welt sein. Viel Spaß allen Beteiligten.
Unechter Cacher (Tm)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Mark » Fr 20. Jun 2014, 01:04

Ich bin ja echt gespannt, ob ich am Samstag auf dem Eventgelände eingesperrt werde und es erst wieder verlassen darf, wenn ich 4 Liter Sprudel getrunken habe. Gerüchten zufolge werden in der Region FFM sämtliche Geschäfte geschlossen, damit auch ja niemand woanders was zu trinken kaufen kann.

paprotek
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: Fr 12. Okt 2012, 22:17

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von paprotek » Fr 20. Jun 2014, 07:18

Es ist unglaublich, wie schwierig es ist, ein Satz nicht auf Deutsch, nicht auf Englisch sondern einfach auf menschlich-verstandlich formulieren.
Nach den Announcement von Orga weiss ich weiter nicht, kann ich mit Mineralwasser in Rucksack drin gehen oder nicht?
Wenn die Laden in der Nahe geschlossen werden, dann wird so was ein noch heftiger Problem sein (Ende mit Geocaching nach Mega-Besuch, und in der Nahe ist noch ein schones Wald mit vielen Dosen).
Wenn nicht, dann verzichte ich eher von Mega-Besuch als von weiteres Caching.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5403
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von JackSkysegel » Fr 20. Jun 2014, 08:25

Na toll Mark! Das hast du ja mal wieder super gemacht. ;)
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Netheron » Fr 20. Jun 2014, 09:51

MadCatERZ hat geschrieben: Was machst Du denn im Winter oder richtig schlechtem Wetter, Petlinge sortieren?
Cachen natürlich - gerade im Winter ist es doch besonders schön, wenn man durch den Schnee stapfen kann. z.B. ein LP unter einer Schneedecke... es gibt doch nichts schöneres, als wenn man in einem verfallenen Haus steht, in das es durch kaputte Fenster und Dächer hineingeschneit hat
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von Mark » Fr 20. Jun 2014, 10:14

Wenn ich manche Cacher so lese habe ich echt Angst, die alleine durch die Pampa laufen zu lassen.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5705
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von hustelinchen » Fr 20. Jun 2014, 11:14

paprotek hat geschrieben: Nach den Announcement von Orga weiss ich weiter nicht, kann ich mit Mineralwasser in Rucksack drin gehen oder nicht?
Ja, kannst du. So habe ich das jedenfalls verstanden. Du sollst nur nichts auf dem Eventgelände aus der Flasche trinken. Aber da du deinen Rucksack mitbringen darfst und es keine Taschenkontrolle geben wird, sollte der Inhalt deiner Tasche kein Problem sein, so kannst du hinterher entspannt im Wald cachen und hast dein Wasser dabei.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22984
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Big Apple und die Kommerzialisierung von Geocaching

Beitrag von radioscout » Fr 20. Jun 2014, 11:45

paprotek hat geschrieben: Wenn die Laden in der Nahe geschlossen werden,
Das sollte wohl ein Witz sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder