Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Münchner Cache Niveau

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Re: Münchner Cache Niveau

Beitrag von Mungo Park »

BumBum hat geschrieben:Der Vielfalt abträglich ist auch, das einzelne cacher besonderst viele caches legen. Deren Handschrift beleibt trotz Variation immer dieselbe.
Besonderst vom Olympia Park hatte ich mir etwas erwartet, wurde aber eher entäuscht.
Bitte, versteht mich nicht falsch NICHT ALLE CACHES SIND SCHLECHT, aber bei mir blieb der Eindruck hängen, daß viele alte frühe Schnellschuß Einfachcaches , neue einfallsreichen Caches an attraktiven markanten Münchner locatitäten verhindern....schade doch, oder?
Also ich war auch mal zusammen mit Schnuffel auf Cache-Tour in München einen Tag lang und irgendwie muss ich BumBum beipflichten was die Hin-und Weg Dinger betrifft. Multis haben wir an dem Tag keine gemacht, aber die Traditionals waren zum groessten Teil nicht der Brueller. Das mit dem Olympiapark und dem gehaengten Raeuber (wars glaube ich). Da habe ich mir wirklich was spektakulaeres erwartet, aber spektakulaer war nachher nur mein Schuh, naemlich spaektakulaer mit Faekalien verschmiert, da Cache im Parkgebuesch.

Wahrscheinlich sind die Multis in Muenchen besser und wahrscheinlich haben wir auch nur zufaelligerweise gerade solche Traditionals erwischt die 08/15 waren. (Diesen Satz habe ich nur angefuegt, damit mich niemand der Verallgemeinerung bezichtigt. :wink: )

Ich muss da wirklich eine Lanze fuer unsere Gegend hier brechen (Ulm - Neu-Ulm - Guenzburg), wo bei einer wirklich sehr sehr kleinen Cachergemeinde in einem Umkreis von bestimmt mal 50-60km eine sehr grosse Anzahl, sehr interessanter und abwechslungsreicher Caches zu finden ist. Sogar die Traditionals sind echt super im Vergleich zu dem was wir da auf der Tour gesehen haben (obwohl ich selbst kein Fan von hin und weg Caches bin).
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
zwoelf
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 23:13
Wohnort: Massing

Re: Münchner Cache Niveau

Beitrag von zwoelf »

BumBum hat geschrieben:und die gewählten Cachebehälter meist zu klein und eher "small" denn wie gelabelt "regular". ( Die schon früher festgestellte Korrelation, je kleiner der Cachebehälter desto popeliger der Inhalt) Logbücher meist billige zettel oder nur kleinste Notizblöckchen
...wer sagt DIR welches die RICHTIGE Größe für einen Cache ist?
wenn ich z. B. einen Kübel in ein Astloch quetschen soll, dann zeig mir bitte wie das geht! ....

... mir ist lieber ein raffiniert versteckter micro als ein in der Erde verbuddelter Mülleimer...

...die Größe "small" wurde außerdem erst vor kurzem eingeführt, ich hatte vorher auch schon einige Male das Problem, dass ich mich nicht zwischen micro und regular entscheiden konnte...

...und wenn der Cache nur micro ist, dann hat halt kein Preßlufthammer platz, dafür vielleicht ein kleiner Diamant...

...vielen Leuten kommt es auch nicht in erster Linie auf den Inhalt an, sondern rein um den Spass am Suchen und Finden, und zum Loggen brauch ich eben auch kein Büttenpapier, oder ?...
Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

Wahrscheinlich braucht BumBum den Wind, den seine Beiträge machen, frei nach dem Motto:

"Niemand mag mich, ich bin halt doch bloß ein dummer häßlicher Oger."

quod erat demonstrandum :roll:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Tja - alle schön geflamt, aber irgendwie hat BumBum recht. Ich überleg's mir mittlerweile 3x bevor ich Caches innerhalb vom Autobahnring suchen gehen. Trotzdem ziehe ich ab und zu Nieten (sieht man am TNLNSL im Onlinelog).
Aber das ich nicht auf urbane Caches stehe hat damit auch zu tun.
Bild
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix »

teamguzbach.org hat geschrieben:Tja - alle schön geflamt, aber irgendwie hat BumBum recht. Ich überleg's mir mittlerweile 3x bevor ich Caches innerhalb vom Autobahnring suchen gehen. Trotzdem ziehe ich ab und zu Nieten (sieht man am TNLNSL im Onlinelog).
Aber das ich nicht auf urbane Caches stehe hat damit auch zu tun.
Also ich bin echt froh über die vielen kleinen Caches im Stadtgebiet. So kann man auch mal locker nach der Arbeit cachen gehen, auch wenn nicht viel zeit ist. Für richtige Caches (z.B. Hirnschale oder Hugo) braucht man eben mit dem Fahrrad doch einige Zeit für an und abreise. Nichts, was man auch durch jetzt schon frühe Dunkelheit abends nach der Arbeit machen kann.
Desswegen: DANKE für die vielen netten "Kleincaches" in Autobahnringen und sonstwo mit kleinem Radius um meinen Wohnort.

grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
BumBum

Beitrag von BumBum »

Hallo
Als Gegenbeispiel: Was ist fuer Dich ein guter Cache hier in der Gegend?
LIEBENSTEIN

Nicht der Überbringer, aber sauber ausgearbeitet, mit Liebe und Qualität präsentiert. Sieht man erst vorort. Gute ansprechende Location, kurzweilig,vielseitig, für jeden machbar. Guter MG Behälter.
Macht ihn mal bei gelegenheit...so etwas sollte der Durchschnitt sein in D

Auch ich stand wie Mungo Park an besagten Gebüschcache in der Sch....

Gutes Versteck hatte der Kommisar rex...klasse für bloß ein Tradi zu sein.

Unsinnig finde ich Magnet Urbanmicros die ständig erneuert werden müssen(und natürlich gerade weg sind wenn man sie sucht) weil sie in Pennenaugenhöhe angebracht werden... :wink:

Guter Mü Urbanmicro war der Petriou ihrgendwas Park...

Einziger normal Niveau war Englischergarten glaube 2...
an die anderen konnte man sich nach dem nächten schon nicht mehr erinnern.. :?

Als Auswärtiger ist man nach ca 15% der Mü Stadtcaches eben enttäuscht...weil Stuttgart z.B deutlich besser ist (schaun mer mal was die anderen metropolen bieten)

und für die ewig alte sachen aufbrüher......bitte zitiere dann auch die ganze Geschichte......Heft war auf der Rückseite unleserlich beschriftet !! und nicht das Logbuch.... und wartet in der nachbarschaft auf superschlauen Münchner 4WD Rückführer! :wink:

egal wie oft du D...p UNWAHRHEITEN anderer nichdabei gewesener Forums-KS wiederholst .......ach abwink D bleibt D :twisted:

Zum Glück habe einige Intelligente Lokals hier den Ball aufgefangen zu ersten Veränderungen, oder zumindest NACHDENKEN.....DANKE an euch.....für weiterhin Spaß an unserem treiben....

Sportlichen Gruss von BumBum der sich lieber mit niveauvollen ESEL als mit kleinkarierten abgibt... :wink: :P

Ps Knopfauge finde ich gut... :P
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Hallo BumBum,

da ich einer der "Betroffenen" bin (Straßenräuber), rühr' ich mich doch mal.

Ich finde meine Caches (natürlich) ganz o.k. Hast Du das "Parkverbot" schon gemacht? Den finde nicht nur ich gut, sondern auch andere.
Da ich, wie Morsix auch, kleine, einfache Caches mag, leg' ich auch halt solche. Natürlich sind in der Schlingel-Serie keine Goldhaufen und Perlen versteckt. Die Dosen dort dienen eher als Nummernträger für den "Herrn der Schlingel, der wahrscheinlich ein Multi wird.
Mir sind die Orte wichtig, nicht die schöne Umgebung. Shwartles "Idyll" zum Beispiel ist genauso kraß gelegen, fand ich trotzdem toll, auch "Volles Rohr" ist einen Besuch wert, weil er an einer Stelle in der Stadt liegt, die man sonst nie zu sehen bekommt.

Am besten, Du kommst zum Stammtisch, dann palavern wir gemütlich bei 'nem Bierchen drüber. Leg' doch bis dahin mal einen Cache, so wie du ihn haben willst, dann lästern wir ´mal ab. Hehe.

Bis dahin

Peter
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild
Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Beitrag von Marnem »

Ich find die Caches hier auch gut. Lieber n Haufen kleiner Caches an (im Prinzip) schönen Orten, als für jeden Cache erstmal ins Mission Kilo oder ins Kokopelli Land fahren müssen.
Gast

Beitrag von Gast »

kapege.de hat geschrieben:Hallo BumBum,

da ich einer der "Betroffenen" bin (Straßenräuber), rühr' ich mich doch mal.
.
Mir sind die Orte wichtig, nicht die schöne Umgebung
. ......auch "Volles Rohr" ist einen Besuch wert, weil er an einer Stelle in der Stadt liegt, die man sonst nie zu sehen bekommt.

Am besten, Du kommst zum Stammtisch, dann palavern wir gemütlich bei 'nem Bierchen drüber. Leg' doch bis dahin mal einen Cache, so wie du ihn haben willst, dann lästern wir ´mal ab. Hehe.

Peter
Tach Peter
sorry aber am "hängt ihn höher" steht man in der S....e , eine als Not-Toilette genutztes Gebüsch ist sicher kein mit Gespür ausgewählter cacheort...oder.
Der abgesoffene Doppelmicro war dann das leider negative I tüpfelchen, das kann man mit minimalsten Aufwand besser machen, oder!

zu perlen und co, habe letzte woche Tauschobjekteinkaufstour hinter mir, z.B Swissmesser und Solarrechner für 1€ und ich habe KEIN 3000€ Einkommen, ganz im Gegenteil !!

Heureka, Konvergenz, hatte auch schon die suizid Idee mit dem Stammtisch.....teert ihr mich oder nur federn :?
schaun wer mal , denn der liebe Sprit....alleine iss nicht, wenn dann bringe ich meine swat-moscow-kumpels mit, OK :P

und an einer Cacheserie arbeite ich bereits, aber zement bindet halt nicht mehr so gut ab jetzt. :twisted: soll ich schlechtwetter cacheausleg geld beantragen, was meint ihr :?

hmm, ansonsten erstes Woiza geht auf mich..... :wink:
Ps. haste jetzt die worldmap?

Happy hunting.....sprach der ex sniper
Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Beitrag von kapege.de »

Anonymous hat geschrieben:Tach Peter
sorry aber am "hängt ihn höher" steht man in der S....e , eine als Not-Toilette genutztes Gebüsch ist sicher kein mit Gespür ausgewählter cacheort...oder.
Der abgesoffene Doppelmicro war dann das leider negative I tüpfelchen, das kann man mit minimalsten Aufwand besser machen, oder!
Beim Legen war der Ex-Straßenräuber noch kein Klo, sondern einfach ein unvermülltes (weil ich CITO gemacht hatte) Gebüsch. Ich kann ihn ja umhängen, wenn's nicht besser wird. Die Lage so dicht am Stadion ist halt auch für Gäste, die München besuchen, günstig.
Und der "abgesoffene Doppelmicro" ist wieder trocken und mittlerweile auch verpackt.

Ich bring mein Notebook mit Crossconnect-Kabel zum Treffen mit.

Peter
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild
Antworten