Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo bleibt die Fairnis ?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Findet Ihr es witzig einzelne Stages eines Caches zu veraendern um es den Nachfolgenden schwerer zu machen ?

Ja, das ist ein toller Spass und die anderen sollen halt besser suchen. "Wer suchet der findet"
2
3%
Ist mir egal, ich finde sowieso jeden Hinweis, so gut er auch versteckt ist.
1
2%
Nein, das ist aeusserst unfair und unsportlich.
62
95%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 65

lappie
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 22:39
Wohnort: Köln

Beitrag von lappie »

radioscout hat geschrieben: Es gab in den USA Leute, die Caches an anderer Stelle versteckt haben und einen Zettel hinterlassen haben auf dem entweder ein Rätsel stand, dessen Lösung zum neuen Versteck führte oder einfach nur "der Cache befindet sich iim Umkreis von 30 m". Glücklicherweise hat man davon nichts mehr gehört.
Die Web-Seite http://www.stashthecache.com/ gibt es noch. Die Leute die dort hinter standen sind wohl konvertiert :shock:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Ich erlebe das Problem oft von der anderen Seite: Manche Cacher meinen es ihren Nachfolgern leichter machen zu müssen und setzen den Cache so der Gefahr aus gemugglet zu werden ... ist genauso scheisse wie "besserverstecken".
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Evtl. sollte man in jeden Cache ein Foto vom Originalzustand des Caches legen und auffordern, den Cache wirklich SO zu verstecken, wie ihn der Owner versteckt hat.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Das hilft nichts wenn die Hinweise mit blanker Absicht erstellt werden: Ich hab schon öfters Äste entfernt die "ganz komisch" an genau den richtigen Baum gelehnt waren ... das ist einfach nur asselig, weil's die Lebensdauer verkürzt.

Man sollte sich allgemein 2 Sachen überlegen:
- Würde ein normaler Cacher den Cache / die Station so noch finden?
- Ist das alles Mugglesicher?

In diesem Sinne - langsam wirds ne Kreisdiskussion :wink:
Bild
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

radioscout hat geschrieben:Evtl. sollte man in jeden Cache ein Foto vom Originalzustand des Caches legen und auffordern, den Cache wirklich SO zu verstecken, wie ihn der Owner versteckt hat.
Keine schlechte Idee. Damit kann man vielleicht zumindest der natürlichen
Tarnungsmutation entgegenwirken.

Sowas muß halt auch gelesen und beachtet werden. Auch bei mir läßt die
Aufmerksamkeit etwas nach, wenn der Cache endlich gefunden ist.
In diesem Zustand habe ich auch schon mal das Notieren von Kontrollzahlen
und ähnliches vergessen, da würde mir ein solcher Hinweis im Logbuch
vielleicht gar nicht auffallen.

Gut wären auch Verstecke/Tarnungen, bei denen der Originalzustand relativ leicht
wiederhergestellt werden kann. Bei manchen Kunstwerken ist das gar nicht so einfach,
auch wenn man kein ausgesprochener Grobmotoriker ist.
Benutzeravatar
BeDa
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Mo 8. Nov 2004, 08:53

Beitrag von BeDa »

Diese sauber gestapelten Scheiterhaufen Verstecke nehmen dem Suchenden jeden Spass unserer Meinung nach.
1. Grosse Geomuggel Gefahr für den Cache
2. Sofortiges Finden des Caches fast ohne Suchen, weil es so auffällig ist.
Bei besonders auffälligen Verstecken haben wir wenigstens die Hölzer nicht gradlining nebeneinander gelegt sondern kreuz und quer mit ein paar Blättern drüber.
Auch haben wir schon mal einen Scheiterhaufen gegen ein Moosteppich ausgetauscht, da gab es aber als Hint zum Cache ein genaues Foto vom Baum, so das das auch kein Problem dargestellt hat.
In der Zwischenzeit haben wir schon viele Cachesa gemacht mit schön versteckten Caches, oben auf dem Baum, in Astlöchern unter Steinen usw.
Wieso muss es immer ein Scheiterhaufen sein, das ist einfallslos und degradiert den Cache unserer Meinung nach.
Wenn wir einen Cache suchen, finden wir manchmal wirklich schöne leere Verstecke in dem Gebiet, aber wenn wir dann den richtigen Cache finden, ist er meistens sehr lieblos versteckt.
Kann ja sein das einige diese Scheiterhaufen lieben, aber wir möchten schon richtig suchen, das macht für uns das Cachen aus.
BeDa
Bild
Antworten