Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Monatelang deaktivierte Caches

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6024
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Do 22. Okt 2015, 14:23

Wer redet denn hier immer von Automatismen? NA loggen ist doch völlig in Ordnung wenn man merkt dass der Cache nicht mehr ersetzt wird. Wer hat was von einem "Cache" der nicht mehr da ist?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
KECSLADDI
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 16:33

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von KECSLADDI » Mo 9. Mai 2016, 09:39

Da die Thema gut dazu paßt.

In der Nähe gibt es eine Cache, die von frisch gebackener Cacher/in eingelegt wurde und nach 2 Monate hat er es plötzlich deaktiviert und danach ist er nicht mehr bei Geocaching aktiv. Die Cache ist jedoch immer noch da. Habe es heute entdeckt. Habe dem Receiver James Bond angeklopft und gefragt, ob ich es übernehmen könnte. Noch habe ich keine Antwort bekommen. Ich weiß, dass es nur über http://www.geocaching.com/adopt/ möglich ist, aber wenn der Owner nichts mehr meldet und dann?

Was denkt ihr denn darüber?
Dosen finden ist immer schön :)

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von Kalleson » Mo 9. Mai 2016, 09:50

Ohne "Aktion" des Owners ist eine Adoption (soweit ich weiß) nicht möglich.

Hast Du dem Owner schonmal eine Mail geschrieben? Vielleicht reagiert er ja. Er bekommt dann ja auch eine E-Mail - muss sich also nicht einloggen, um die Nachricht zu sehen.

Ansonsten greift ein Automatismus bei GC, dass zu lange deaktivierte Caches irgendwann "zwangsarchiviert" werden. Zunächst kommt meist ein betreffender Log vom zuständigen Reviewer (in dem Fall wahrscheinlich eigengott) mit dem Hinweis, dass der Cache schon sehr lange inaktiv ist und innerhalb von 2 Wochen wieder aktiviert werden sollte, da er andernfalls archiviert würde. Zwei Wochen später folgt dann die Archivierung.

Dann könntest Du den Cache ja, sofern er noch physisch vorhanden ist, einfach neu unter deinem Account veröffentlichen.

Wenn Du die Archivierung beschleunigen möchtest, kannst Du natürlich auch einen "NA-Log" ("Sollte srchiviert werden") hinterlassen und kurz erklären, dass der Owner nicht mehr aktiv zu sein scheint.

Grüße
Kalleson
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8629
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von MadCatERZ » Mo 9. Mai 2016, 09:56

Kalleson hat geschrieben: Wenn Du die Archivierung beschleunigen möchtest, kannst Du natürlich auch einen "NA-Log" ("Sollte srchiviert werden") hinterlassen und kurz erklären, dass der Owner nicht mehr aktiv zu sein scheint.
Bei sowas gab's neulich richtig böses Blut, als der NA-Logger nach der Archivierung den GC neu bedoste.
Offenbar ist einigen Leuten eine nicht-existente Dose als Cache lieber als eine auffindbare :???:

KECSLADDI
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 16:33

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von KECSLADDI » Mo 9. Mai 2016, 10:20

Kalleson hat geschrieben:Ohne "Aktion" des Owners ist eine Adoption (soweit ich weiß) nicht möglich.

Hast Du dem Owner schonmal eine Mail geschrieben? Vielleicht reagiert er ja. Er bekommt dann ja auch eine E-Mail - muss sich also nicht einloggen, um die Nachricht zu sehen.

Ansonsten greift ein Automatismus bei GC, dass zu lange deaktivierte Caches irgendwann "zwangsarchiviert" werden. Zunächst kommt meist ein betreffender Log vom zuständigen Reviewer (in dem Fall wahrscheinlich eigengott) mit dem Hinweis, dass der Cache schon sehr lange inaktiv ist und innerhalb von 2 Wochen wieder aktiviert werden sollte, da er andernfalls archiviert würde. Zwei Wochen später folgt dann die Archivierung.

Dann könntest Du den Cache ja, sofern er noch physisch vorhanden ist, einfach neu unter deinem Account veröffentlichen.

Wenn Du die Archivierung beschleunigen möchtest, kannst Du natürlich auch einen "NA-Log" ("Sollte srchiviert werden") hinterlassen und kurz erklären, dass der Owner nicht mehr aktiv zu sein scheint.

Grüße
Kalleson
Danke sehr. Werde ich den Mail an den Owner schreiben. Mal sehen wie er/sie reagiert.
Dosen finden ist immer schön :)

KECSLADDI
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 16:33

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von KECSLADDI » Mo 9. Mai 2016, 10:29

MadCatERZ hat geschrieben:
Kalleson hat geschrieben: Wenn Du die Archivierung beschleunigen möchtest, kannst Du natürlich auch einen "NA-Log" ("Sollte srchiviert werden") hinterlassen und kurz erklären, dass der Owner nicht mehr aktiv zu sein scheint.
Bei sowas gab's neulich richtig böses Blut, als der NA-Logger nach der Archivierung den GC neu bedoste.
Offenbar ist einigen Leuten eine nicht-existente Dose als Cache lieber als eine auffindbare :???:
Deswegen will ich es lieber adoptieren. Das wäre der einfacher Weg für alle :)
Dosen finden ist immer schön :)

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6024
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Mo 9. Mai 2016, 12:24

MadCatERZ hat geschrieben:
Kalleson hat geschrieben: Wenn Du die Archivierung beschleunigen möchtest, kannst Du natürlich auch einen "NA-Log" ("Sollte srchiviert werden") hinterlassen und kurz erklären, dass der Owner nicht mehr aktiv zu sein scheint.
Bei sowas gab's neulich richtig böses Blut, als der NA-Logger nach der Archivierung den GC neu bedoste.
Offenbar ist einigen Leuten eine nicht-existente Dose als Cache lieber als eine auffindbare :???:
Da fällt mir dann nur noch :irre: ein?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von Kalleson » Mo 9. Mai 2016, 12:46

Naja, ich kenne den Fall nicht... Insofern erlaube ich mir da erstmal kein Urteil, auch wenn ich Deine Meinung prinzipiell teile, hcy.

Ich habe aber bei mir in der Ecke mal ein Gedankenspiel mitbekommen, bei dem jemand einen Cache wegen fehlender Genehmigung ins Archiv schicken wollte, um anschließend eine abgewandelte, genehmigte Version an gleicher Stelle zu veröffentlichen. Blieb allerdings bei einem Gedankenspiel und hätte im Fall der Umsetzung auch m. E. ein "Geschmäckle" gehabt, auch wenn es "GC-formaljuristisch" korrekt gewesen wäre.

Ich denke aber, deine Bemerkung bezieht sich auf de facto nicht mehr such--/findbare Dosen.
Bild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6024
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Mo 9. Mai 2016, 13:26

Kalleson hat geschrieben:jemand einen Cache wegen fehlender Genehmigung ins Archiv schicken wollte, um anschließend eine abgewandelte, genehmigte Version an gleicher Stelle zu veröffentlichen
Ist doch eine perfekte Lösung. Außerdem ein neuer Cache. Neue Caches sind immer gut (sonst hat man ja irgendwann nichts mehr zu tun).

Und wieder mal entsteht niemandem ein Schaden (der Owner der archivierten Dose kann sich freuen, braucht keine Wartung mehr zu machen und kriegt nicht irgendwann Ärger wegen fehlender Genehmigung, der Owner der neuen Dose kann sich freuen, hat einen Versteck-Punkt mehr und die Cacher vor Ort können sich auch freuen, haben die Möglichkeit auf einen neuen Fund).
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von Kalleson » Mo 9. Mai 2016, 13:55

hcy hat geschrieben:
Kalleson hat geschrieben:jemand einen Cache wegen fehlender Genehmigung ins Archiv schicken wollte, um anschließend eine abgewandelte, genehmigte Version an gleicher Stelle zu veröffentlichen
Ist doch eine perfekte Lösung. Außerdem ein neuer Cache. Neue Caches sind immer gut (sonst hat man ja irgendwann nichts mehr zu tun).

Und wieder mal entsteht niemandem ein Schaden (der Owner der archivierten Dose kann sich freuen, braucht keine Wartung mehr zu machen und kriegt nicht irgendwann Ärger wegen fehlender Genehmigung, der Owner der neuen Dose kann sich freuen, hat einen Versteck-Punkt mehr und die Cacher vor Ort können sich auch freuen, haben die Möglichkeit auf einen neuen Fund).
Quasi eine Winwinwinwinsituation!!!!!elf!
Bild

Antworten