Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Groundspeak-Geocaching-iOS-App - Kostenmodell

Programme und Apps für Apfel-Geräte.

Moderator: weihnachtshasen

Antworten
Benutzeravatar
zimbosmurf
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 22:34

Groundspeak-Geocaching-iOS-App - Kostenmodell

Beitrag von zimbosmurf » Mo 11. Sep 2017, 16:53

Hallo!

Ich war sehr lange inaktiv, was das Geocachen anging. Habe im Moment keine Premium-Mitgliedschaft, würde mir aber wieder eine zulegen, wenn ich jetzt wieder etwas mehr mache.

Jetzt bin ich aber auf das Problem gestossen, dass ich neulich spontan loscachen wollte, mir aber die aktuelle, kostenlose original "Groundspeak"-Geocaching-App zwar Caches anzeigt, ich diese aber nicht auswählen kann, weil sie ausgegraut sind. Hierfür muss ich wohl für 5,99€/Monat oder 29,99€/Jahr erst die App freischalten.

Auf der anderen Seite möchte ich auf jeden Fall wieder einen Geocaching Premium-Account, allein schon wegen der diversen Premium-only caches und wegen der Pocket Queries für den Garmin...

Bisher habe ich immer Geosphere benutzt, aber damit konnte ich auf einmal auch keine Caches mehr runterladen. Was hier noch gehen müsste, ist, vorher ein pocketquery zu erstellen und manuell auf Geosphere zu laden. Aber mit dem Livezugriff auf Caches hatte ich Probleme. Jetzt habe ich hier gelesen, dass mit Fremdapps wohl nur noch der Zugriff auf 3 Tradis pro Tag möglich ist. Ich werde also wohl bei der Groundspeak-App landen.

Muss ich, wenn ich die Groundspeak-App nutzen möchte, tatsächlich *beides* zahlen? Die Premium-Mitgliedschaft, weil ich sie möchte, und das Abo für die App, weil ich es brauche? Oder ist das Abo unter der iOS-App nur ein anderes Bezahlmodell für den Premium-Account? Daraus werde ich nicht so ganz schlau..
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit Erfahrung!

Werbung:
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5938
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Groundspeak-Geocaching-iOS-App - Kostenmodell

Beitrag von hcy » Mo 11. Sep 2017, 17:00

zimbosmurf hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 16:53
Muss ich, wenn ich die Groundspeak-App nutzen möchte, tatsächlich *beides* zahlen?
Nein, die App ist kostenlos, lässt sich aber praktisch nur als PM benutzen. Es fallen also nur die Kosten für die PM für dich an.
In dem Fall ist aber auch der Zugriff über andere Apps ohne Einschränkung möglich, du musst also nicht die Groundspeak-App benutzen.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
zimbosmurf
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 22:34

Re: Groundspeak-Geocaching-iOS-App - Kostenmodell

Beitrag von zimbosmurf » Mo 11. Sep 2017, 17:32

Das heisst, wenn ich PM bin, taucht dieses "zahle 5,99/Monat" in der app nicht mehr auf!? Sehr gut. Danke!
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit Erfahrung!

Benutzeravatar
zimbosmurf
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 22:34

Re: Groundspeak-Geocaching-iOS-App - Kostenmodell

Beitrag von zimbosmurf » Mo 11. Sep 2017, 17:42

OK, Frage habe ich mir gerade selbst beantwortet: Hab' die Premium-Mitgliedschaft wieder abgeschlossen, Hinweis ist weg. Alles ist gut!

Das könnte man doch auch mal deutlicher machen. In der App einfach klar schreiben, dass man hier auf eine Premium-Mitgliedschaft upgradet!

Danke nochmal!
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit Erfahrung!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder