Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fragen zur Entwicklungsumgebung

Kostenlose Karten für Garmin und Android auf OSM-Basis

Moderator: Teleskopix

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » Mo 12. Mär 2018, 18:57

Oh man... Hier mal wieder eine Frage, bei der der verständige IT-ler vermutlich wieder mal mit dem Kopf schüttelt...
Wie rufe ich die lokal gespeicherte PBF mit mt.pl auf? Ich hatte es mit versucht mit:

Code: Alles auswählen

 [ 9993, 'Freizeitkarte_Beispiel',                   'C:/Users/MK/Desktop/karte.osm.pbf',                                                                                                'Beispiel',                     'de', 'no_old_name',                             3, 'CHE_R'          ],
 
Das führt zu folgender Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

C:\Users\MK\Documents\FZK\FZK>mt.pl bim 9993

mt.pl - Map Tool for creating Garmin maps, 1.3.13 - 2016/11/11


Checking the Development Environment...

Action:     bim
            E1.build images: create, fetch_*, join, split, build
Map:        Freizeitkarte_Beispiel (9993)
Language:   Deutsch (de)
CodePage:   1252
Typ file:   freizeit.TYP
Style Dir:  style/fzk
Elevation:  20 m
Map type:   downloadable OSM extract
Release:    18.03 / 1803







C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/tools/wget/windows/wget.exe -nv   --output-document="C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/work/Freizeitkarte_Beispiel/Kartendaten_Freizeitkar
te_Beispiel.osm.pbf" "C:/Users/MK/Desktop/karte.osm.pbf"
C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/tools/wget/windows/wget: unable to resolve host address 'c'

Warning: system(C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/tools/wget/windows/wget.exe -nv
--output-document="C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/work/Freizeitkarte_Beispiel/Kartendaten_Freizeitkarte_Beispiel.osm.pbf" "C:/Users/MK/Desktop/karte.osm.pbf") failed: 10
24
Child exited with value 4

Elapsed, System-RC, Action-RC: 3, 1024, 4
ERROR:
  download of osm data from C:/Users/MK/Desktop/karte.osm.pbf failed.


C:\Users\MK\Documents\FZK\FZK>

Werbung:
Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » Mo 12. Mär 2018, 21:06

Wenn du die pbf Datei schon lokal hast, musst du sie auch nicht mehr runterladen.
Kopiere sie einfach nach C:/Users/MK/Documents/FZK/FZK/work/Freizeitkarte_Beispiel/Kartendaten_Freizeitkarte_Beispiel.osm.pbf

Natürlich kannst du dann nicht mehr "bim" verwenden, sondern musst die Schritte einzeln aufrufen.

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » Mi 14. Mär 2018, 10:20

Hallo zusammen,
herzlichen Dank für eure hilfreichen Antworten! Hier noch etwas Feedback von meiner Seite, falls sich auch andere erstmals fürs Kartenbauen interessieren:

Mein Ziel war das Bauen einer Karte fürs Garmin, die nicht in der Entwicklungsumgebung der Freizeitkarte gelistet ist.

Variante 1:
Das Bauen hat gut geklappt mit den PBFs der Geofabrik, die in der Regel einen ganzen Staat umfassen. Es hat jedoch mit meinen Systemressourcen (siehe den Eröffnungspost dieses Threads) recht lange gedauert, sodass ich nach einer (gefühlten?) Stunde ins Bett gegangen bin und der Laptop allein weitergearbeitet hat. Das Endergebnis war eine IMG mit 500 MB ohne Höhenlinien. Nach erster Prüfung sind mir keine Abweichungen vom gewohnten Syle aufgefallen. Das Zusammenspiel mit externen Höhenlinien als seperater IMG-Datei auf dem Garmin funktionierte, auch wenn die Höhenlinien anders gestaffelt waren (aber immerhin kann man erkennen, dass es dann ins "Terrain" geht ;-)

Variante 2:
Ob ich mit der Nutzung anderer Datenquellen für den Bezug des PBF-Materials zufrieden bin, kann ich noch nicht sagen. Interessiert hat mich diese Variante insofern, als dass selbstgewählte, kleinere Kartenausschnitte im Gegensatz zu einem ganzen Staat wesentlich schneller gebaut sind. Gestern sind mir jedoch vereinzelt farblose/blasse Stellen auf einer Karte aufgefallen (Teile eines Parkes und Teile eines Flusses auf einer Länge von nur 3 km). Damit möchte ich mich noch etwas mehr beschäftigen und ein wenig experimentieren, da mir gestern die Zeit davonrannte...

LG

thunderchicken
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 21:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von thunderchicken » Di 26. Jun 2018, 10:59

Hallo Zusammen, ich häng mich mal mit meinem Fragen an das Thema.


Ich fahre demnächst nach Thailand und auf die Philippinen und habe mich nun mit der Erstellung der Karten gem. Der Entwicklungsanleitung befasst. Soweit so gut - allerdings komme ich an einigen Stellen nicht weiter:

- Vermutlich aufgrund der thailändischen Ausschreibung erhalte ich zu diversen Objekten (Pois, z.B. Bus -Stopps) die Namen in unverständlicher Schreibweise ("b?annthxngf?aa")

Wie könnte ich das umgehen? Gerät ist ein etrex 35, ich arbeite also mit *.img.

Danke für eure Hilfe vorab.
MVIMG_20180626_104206.jpg
MVIMG_20180626_104206.jpg (168.6 KiB) 785 mal betrachtet

Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » Di 26. Jun 2018, 20:36

thunderchicken, evtl. hilft dir der Unicode Parameter (--Unicode) weiter.
Wenn dein Gerät nicht zu alt und nicht zu neu ist, könnte dies funktionieren.

CDaxi
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 00:22

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von CDaxi » Mo 23. Jul 2018, 00:31

Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem wie thunderchicken.
Für eine zukünftige Reise würde ich gerne die Karten für Nepal, Indonesien und Thailand durch das mt.pl erzeugen.
Bisher habe ich folgende Einträge in der mt.pl ergänzt:

Code: Alles auswählen

  [ 9901, 'Freizeitkarte_THA',                    'https://download.geofabrik.de/asia/thailand-latest.osm.pbf',                                        'THA',                      'de', 'Freizeitkarte_Thailand',                  3, 'NA'             ],
  [ 9902, 'Freizeitkarte_NPL',                    'https://download.geofabrik.de/asia/nepal-latest.osm.pbf',                                           'NPL',                      'de', 'Freizeitkarte_Nepal',                     3, 'NA'             ],
  [ 9903, 'Freizeitkarte_IDN',                    'https://download.geofabrik.de/asia/indonesia-latest.osm.pbf',                                       'IDN',                      'de', 'Freizeitkarte_Indonesien',                3, 'NA'             ],
Dadurch funktionieren dann die Aufrufe wie fetch_osm etc. nur fetch_ele geht nicht, da keine Höhenlinien da sind.
Beim join wird aber dann einfach die Datei kopiert auf den sonst zusammengeführten Namen - also soweit alles gut.

Ich würde gerne die Sprache auf Deutsch oder Englisch haben. Bevorzugt natürlich Deutsch.
In OSM ist Bangkok, Kathmandu etc. ja alles übersetzt. Aber trotz 'de' in der Konfiguration, --language=de oder auch --unicode gibt sich keine Besserung, in BaseCamp (Mac) werden trotzdem nicht die "richtigen" deutschen Ortsnamen angezeigt.
Bildschirmfoto 2018-07-23 um 00.27.07.png
Bildschirmfoto 2018-07-23 um 00.27.07.png (168.07 KiB) 431 mal betrachtet
Kann mir jemand von euch helfen?

Damit ich nur einen Befehl ausführen musste, habe ich mir einen eigene Action angelegt:

Code: Alles auswählen

elsif ( $actionname eq 'custom' ) {
  purge_dirs               ();
  create_dirs              ();
  fetch_osmdata            ();
  check_osmid              ();
  join_mapdata             ();
  split_mapdata            ();
  update_ele_license       ();
  create_cfgfile           ();
  create_typtranslations   ();
  compile_typfiles         ();
  create_typfile           ();
  create_styletranslations ();
  preprocess_styles        ();
  build_map                ();

  create_gmapfile          ();
  create_gmapsuppfile      ();
}
die ersten drei Zeilen habe ich auch während mehrfacher versuche auskommentiert, damit ich nicht dauernd Trafic verursache.

Ausgeführt habe ich dann immer:

Code: Alles auswählen

perl mt.pl --language=de --unicode custom Freizeitkarte_NPL
Herzlichen Dank schon mal.
Würde mich sehr freuen, wenn das Thema gelöst werden kann.

Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » Mo 23. Jul 2018, 19:25

CDaxi
"language" steuert die Sprache des Textes für Elemente ohne Name Tags z.B. Toiletten, Parken, Sportanlage, etc.
Was du suchst ist der Parameter "ntl".

Zum Beispiel: --ntl="name:de,name:en,int_name,name"

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » Do 6. Sep 2018, 11:12

Ursprünglich habe ich diesen Thread erstellt, um mich in das Thema einzufuxen, was mittlerweile auch ganz gut geklappt hat. Da mir die Freizeitkarte mit ihren Höhenlinien besser gefällt, als ähnliche, externe Angebote des Selbst-Online-Schneidens, werde ich wohl auch weiterhin für Reisen außerhalb Europas meine Karten selbst bauen (macht ja auch ein wenig Spaß ;-)

Da dies bei Karten mit 700 MB bei meinen Hardwareressourcen ca. 4 Stunden dauert und meine Festplatte auch ohne private Dateien bereits völlig überfüllt ist, kann ich mir vorstellen, mich bald mal wieder mit einem neuen Laptop/PC zu belohnen.

Ich würde mich freuen, von anderen Selbstbauern zu hören, mit welchen Systemressourcen ihr auf welche Zeiten kommt für Karten dieser Größenordnung. Hier zum Vergleich meine vom Laptop:
- Win 7 Pro 64-bit,
- Intel Core i3 (Dual Core / 2350 M / 2,3 Ghz / 3 MB Cache),
- 8 GB DDR3 SDRAM 1333 Mhz.
LG

Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » So 16. Sep 2018, 15:35

Dingo79, ich glaube du musst etwas spezifischer werden. Welche Karte, welcher Build Teil, oder gleich den Befehl den du gemessen haben willst.

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » So 16. Sep 2018, 16:13

Hallo SwissPoPo,
gern. Mit den Befehlen bim und bam (ohne zip) habe ich quasi das gesamte Spektrum abgewickelt und dabei die Karte "US Northeast" mit 738 MB zzgl. Höhenlinien gebaut. Alles in allem dauerte das Ganze ca. 4 Stunden mit folgenden Ressourcen meines Laptops:
- Win 7 Pro 64-bit,
- Intel Core i3 (Dual Core / 2350 M / 2,3 Ghz / 3 MB Cache),
- 8 GB DDR3 SDRAM 1333 Mhz,
- (fast volle) SATA SSD 128 GB Micron Crucial M4 (max. 415 MB/s lesen, max. 175 MB/s schreiben).
Viele Grüße
Dingo79

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder