Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fragen zur Entwicklungsumgebung

Kostenlose Karten für Garmin und Android auf OSM-Basis

Moderator: Teleskopix

Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 110
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » So 16. Sep 2018, 16:15

Das schliesst den Download mit ein.... Vergleichbarkeit = 0

Werbung:
Dingo79
Geocacher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » So 16. Sep 2018, 16:20

OK, da hast du recht. Da ich mit 150 Mbit/s im Downstream unterwegs bin und sonntags gegen 22:00 Uhr gestartet bin, dürfte der Download jedoch nicht ausschlaggebend lang gedauert haben...

Benutzeravatar
SwissPoPo
Geocacher
Beiträge: 110
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 22:38
Wohnort: Switzerland

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SwissPoPo » So 16. Sep 2018, 19:01

Also Dingo79: 15 Minuten... :D

Der Download mag bei dir (und auch bei mir) nicht ins Gewicht fallen, aber bei anderen.

Ausgeführte Befehle:
mt.pl --ram=22000 --cores=8 bim Freizeitkarte_US_NORTHEAST
mt.pl bam Freizeitkarte_US_NORTHEAST

Zeiten:
Aktion Dauer (s)
fetch 129
join 120
split 269
compiletyp 5
build 294
bam 62
TOTAL 879 (14 min 39s)

CPU:
i7-6700K 4 Cores plus hyper-threading, meist zwischen 4.1 bis 4.2 GHz
Die Auslastung
- join: 5-10%
- split: 30-60%
- build: 100%

Memory:
Von den zur Verfügung gestellten 22GB wird nie alles benötigt.
- join: bis 2GB
- split: bis 4GB
- build: bis 10 GB

Disk:
Kaum der Rede Wert. Das System hat zwar eine NVMe SSD Disk, Die Aufbereitung läuft jedoch auf einer 7200er Sata-6.

Du brauchst also eine anständig schnelle CPU (4 Cores) und etwa 16GB RAM.

PS: "bam" Ich glaube nicht, dass du alle Map Varianten brauchst. gmap fürs Basecamp und gmapsupp fürs Garmin würden evtl. reichen.

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » So 16. Sep 2018, 22:05

Hallo!
Danke für die umfangreiche Auswertung! 15 Minuten; das ist eine Zeit, die mich begeistert! Deine Statistik gibt mir einen besseren Eindruck, welche Hardware Spaß machen wird. Ich hatte befürchtet, dass es sogar noch etwas mehr braucht und noch teurer wird, aber mit dieser Preisklasse hatte ich mich bereits abgefunden. Nochmals ganz vielen Dank für deine Auswertung!

Benutzeravatar
toc-rox
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 10. Aug 2011, 07:37

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von toc-rox » Do 20. Sep 2018, 09:34

Beim Notebook-Neukauf sollten du testen wie sich das Notebook unter Volllast verhält. Oft "lärmen" die Lüfter dabei mit recht unangenehmen Frequenzen. Denn ausgelegt sind die Notebooks in der Regel für so etwas nicht.

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2692
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von SammysHP » Do 20. Sep 2018, 12:00

Ich habe mich in den letzten Monaten beruflich ziemlich intensiv mit High Performance Notebooks beschäftigt. Wenn viel gerechnet werden soll, ist neben CPU Frequenz und Anzahl der Kerne auch die Kühlung interessant. Denn ein 4 GHz Hexacore mit 45 W TDP hilft nicht viel, wenn die Kühlung die Wärme nicht abführen kann und die CPU daher herunter taktet.
c:geo-Entwickler

Dingo79
Geocacher
Beiträge: 75
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 09:59

Re: Fragen zur Entwicklungsumgebung

Beitrag von Dingo79 » Di 2. Okt 2018, 17:41

Hallo zusammen,
da ich die letzten zwei Wochen nur sporadisch auf dem Smartphone online war, komme ich erst jetzt dazu, euch beiden für eure weiteren Hinweise zu danken. Ich denke, genau aus diesen Gründen wird meine Neuanschaffung diesmal kein Notebook werden.
LG

Antworten