Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Antworten
baer
Geomaster
Beiträge: 985
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von baer » Mi 4. Apr 2018, 06:54

Ich habe seit geraumer Zeit ein Oregon 600. Das kann ja neben Garmin Ant auch Bluetooth als drahtloses Protokoll. Allerdings nicht so einfach mit Standard-Bluetooth-Profilen zum Datentransfer, sondern man braucht eine App auf der Gegenseite. Also mit dem Laptop geht es schon mal gar nicht.

Als App wurde anfangs Garmin Basecamp Mobile genannt. War allerdings nur für iOS verfügbar, für Android sollte die "bald kommen". Allerdings wurde die dann auch für iOS eingestellt und für Android kam nie was.

Als "Ersatz" wurde dann Garmin Connect genannt. Das gibt es schon mal auch für Android.Ist aber eine App, die völlig auf Fitness konzentriert ist (man hat sowieso das Gefühl, dass dies für Garmin schon seit geraumer Zeit interessanter ist als GPS).

Man kann wohl auch Tracks und Routen vom Smartphone zum Garmin übertragen (oder sogar auch umgekehrt oder evtl. auch doch nicht), und sogar als GPX (oder doch nicht), aber weder Wegpunkte noch Geocaches? Hierzu lese ich immer völlig widersprüchliche Aussagen.

Kann ich denn jetzt eine GPX-Datei mit Geocaches drahtlos vom Android-Handy auf (konkret) das Oregon 600 übertragen oder nicht?

Meiner Meinung nach lautet die Antwort nein, aber ich höre immer wieder die Aussagen, dass "Bekannte von Bekannten" es doch geschafft hätten. :D Daher wollte ich doch noch mal fragen.

Und ja, es geht mit einem USB-OTG-Kabel und das habe ich selber schon mal ausprobiert. Wenn man aber kein Kabel bräuchte, wäre es halt bequemer... wenn man es denn mal braucht...

Werbung:
THC
Geomaster
Beiträge: 446
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von THC » Mi 4. Apr 2018, 08:45

Moin,
bei mir klappt sogar es nur jedes ca. fünfte Mal von einen 600er zum anderen 600er.
Wenn, dann gehen Tracks, Routen und Caches, was anderes habe ich noch nicht probiert.
Ist mir auch zu unzuverlässig diese Funktion.
Übrigens, neben dem gelegentlichen Abstürzen beim Eingeben von Multistages, der einzige Nachteil
beim 600er.
Ansonsten läuft das Gerät bei mir top
Gruß
THC

baer
Geomaster
Beiträge: 985
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von baer » Mi 4. Apr 2018, 08:58

THC hat geschrieben:
Mi 4. Apr 2018, 08:45
bei mir klappt sogar es nur jedes ca. fünfte Mal von einen 600er zum anderen 600er.
Das geht aber über ANT und nicht über Bluetooth und hat somit mit meiner Frage nichts zu tun.

THC
Geomaster
Beiträge: 446
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von THC » Mi 4. Apr 2018, 09:28

Dann verstehe das als widersprüchliche Aussage, denn das es über Ant geht, hast du geschrieben nicht ich.

Zu deiner Frage: Nein
Gruß
THC

baer
Geomaster
Beiträge: 985
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von baer » Mi 4. Apr 2018, 19:53

Ich habe aber doch eigentlich deutlich geschrieben, dass es mir um die Übertragung von Caches und Wegpunkten von Android zum Oregon und nicht zwischen zwei Oregons geht.

Obwohl, Ant könnte Android auch, aber auch damit kann man anscheinend nur Fitness-Daten übertragen...

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 958
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von Kocherreiter » Mi 11. Apr 2018, 13:53

ANT+ von Garmin ist auf Fitness-Daten ausgelegt und kann keine anderen Datenpakete wie GPX senden und empfangen. Garmin wollte ein eigenes Parallel-Universum zum Bluetooth-Standard aufbauen und damit Geld verdienen:

"...ANT+ ist ein Funk-Protokoll, dass wie Bluetooth im 2,4 GHz Frequenzband funkt.
Eine Tochterfirma von Garmin hat die Hoheit über die Spezifikationen und vergibt (kostenpflichtige) Lizenzen an Hersteller von ANT+ Zubehör..."

Ich habe, als ich das 600er gekauft habe, versucht passende Dongels zu finden mit denen ich meine iPhone (ich weiss: du willst die Info für Android, dazu gleich mehr) mit dem 600er koppeln kann um GPX-Dateien vom Apfel zum 600er zu senden. Info: Nur über die App "BaseCamp mobile" möglich
Dann habe ich nach einer Android-Lösung gesucht und es wieder Schluss bei: Nur über die App "BaseCamp mobile" möglich

Das Blöde dabei ist, dass Garmin diese App eingestellt hat und dafür Garmin Connect auf den Markt gebracht hat. Garmin Connect ist in soweit super, dass ich meine Garmin-Uhr mit der Connect-App gekoppelt habe und nach einer Tour alle relevanten Fitness-Daten automatisch online sehe. Die zurückgelegte Strecke kann ich mir über Relive.cc kostenlos animiert anzeigen lassen oder später über die Internetseite als GPX-Datei herunter laden.
Aber ich kann über die Connect-App keine GPX-Datei oder sonstige Wegpunkte vom Telefon zum 600er senden (oder umgekehrt).

Stand heute: Smartphone und Oregon 600 "verstehen" sich nicht werden es auch nicht!
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

baer
Geomaster
Beiträge: 985
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von baer » Mi 11. Apr 2018, 14:24

Danke für die ausführliche und kompetente Antwort!

Zusatzfrage: Sieht es eigentlich mit dem Oregon 700 besser aus?

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk


Benutzeravatar
mity!
Geocacher
Beiträge: 128
Registriert: Di 7. Mär 2006, 14:02
Wohnort: Spandau
Kontaktdaten:

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von mity! » Mi 11. Apr 2018, 16:20

baer hat geschrieben:
Mi 11. Apr 2018, 14:24
Zusatzfrage: Sieht es eigentlich mit dem Oregon 700 besser aus?
Klares: Jein! :/

Wenn ich Dein erstes Post richtig lese, geht es Dir ja darum, GPX-Files mit Geocaches vom Schlaufon aus auf den GPSr zu bringen. Out of the box: Nö.

Der 7x0er-Weg, unterwegs Geocaches auf das Gerät zu bringen, ist, per Geocaching-Live-API umliegende Caches eines beliebigen Punktes oder konkrete Caches (per GC-Code) herunterzuladen. Ach ja, ein Premium Account ist dafür praktisch auch erforderlich, weil sonst nur 3 Caches am Tag abrufbar sind... Auch hierbei ist bei Bluetooth-Nutzung die laufende Garmin Connect App erforderlich, die als Gateway ins Internet dient. Tethering mit WLAN geht auch (dann ohne App), finde ich aber wesentlich hakeliger und stromfressender.

Für Android scheint es aber die eine oder andere App zu geben, mit der es möglich ist, GPX-Files vom Schlaufon aus auf den GPSr zu senden. (Stichwort: z.B. 'gimporter/gexporter' und 'Wikiloc').Wie es aussieht brauchst Du hierfür ein passendes Pärchen aus einer Android-App und einer Garmin IQ-App auf dem GPSr. Kenne ich aber als Obstler nicht. :ops:

Benutzeravatar
mity!
Geocacher
Beiträge: 128
Registriert: Di 7. Mär 2006, 14:02
Wohnort: Spandau
Kontaktdaten:

Re: Wie ist das denn nun eigentlich mit Oregon 600 und Bluetooth?

Beitrag von mity! » Mi 11. Apr 2018, 16:34

Ähm... Habe ich jetzt tatsächlich das eigentliche Killerfeature beim 7x0er vergessen? :ops:

Man kann per Bluetooth mit gekoppeltem Schlaufon (und laufender Connect App) oder WLAN mit dem 7x0er direkt eine eigene Bookmarklist oder Pocket Query ins Gerät laden. Ist zwar etwas versteckt, aber es geht. :gott: Voraussetzung ist natürlich, dass das Schlaufon auch Verbindung ins Internet hat.

Antworten