Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

MrsNorris
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 11:50

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von MrsNorris » Do 29. Nov 2018, 06:19

feinsinnige hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 00:54
MrsNorris hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 22:41
Hallo, ja da bin ich mir ganz sicher, da der Name und der GC genannt wurde.
Frage einfach noch mal bei Reviewer nach, ob tatsächlich "der" Cache ein Abstandsproblem verursacht. Ich halte es auch für wahrscheinlicher, dass es um einen anderen Cache geht, schließlich haben sich auch Deine Koordinaten geändert.
Selbst wenn es "der" Cache ist, wie Du vermutest - woher weißt Du, dass es nicht noch eine Station gibt? Vielleicht gibt es mehrere Wege zur Lösung? Habe selbst schon einen Cache gesehen, bei dem es in einem Bild versteckt weitere Hinweise zu Stationen gab, an denen man kleine Tipps zum eigentlichen Rätsel bekam. Es gab kurzum mehrere Lösungswege.
Ansonsten gilt: Ertrage es, dass das Gebiet offenbar im Sinne von Geocaching.com "dicht" ist. Stelle Deinen Cache alternativ bei einer anderen Plattform ein oder lass Dir was Neues andernorts einfallen. Es gibt kein Grundrecht darauf, an einem bestimmten Ort seinen Cache "durchzubringen", egal ob Du seit gestern oder seit zwei Jahren unterwegs bist, 10 oder 1000 Dosen gefunden hast.
f
Ich vermute es nicht, ich weiss es ja. Genauso wie ich weiss, wie der Cache gelöst wird. Er ist ein klassischer "wo bin ich" ohne Peilung oder Zwischenstation. Und ja, das Final würde einen Abstandskonflikt mit einem anderen Cache verursachen.
Mal sehen, was ich mache. Will ja keinen Ärger verursachen.

Werbung:
Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2967
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von baer2006 » Do 29. Nov 2018, 14:16

hustelinchen hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 23:51
baer2006 hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 18:43
Wenn der Myst einen Geochecker hat, kann man es dem Reviewer sehr leicht beweisen, dass die Finalkoordinaten des Myst falsch eingetragen sind.
Ja, ok, aber will ich das? In der Regel cacht man ja hauptsächlich um seinen Wohnort drum herum und da trifft man ja immer wieder auf die gleichen Owner und die gleichen Leute suchen meine Caches. Da will ich ja denen gar nicht an die Karre pinkeln. Entweder die Koordinate ist alt und wurde nach Verlegung des Caches nicht geändert, oder derjenige hatte selber ein Abstandsproblem bei seinem wirklichen Finale und hat einfach mal ein paar Meter abseits seine Koordinate platziert. Ist ja nun auch nicht sooo tragisch. Daher würde ich den Owner anmailen und nachfragen.
Klar, ich würde auch zuerst den Owner anmailen. Aber wenn der pampig reagiert, oder überhaupt nicht antwortet?

Wenn jemand anders den Reviewer bescheißt, ist mir das prinzipiell erst mal egal. Aber wenn ich dadurch selber "der Depp" bin, weil ich einen Cache nicht dort platzieren kann, wo im Umkreis von 161m nichts anderes liegt, dann würde ich eher nicht einsehen, warum ich zugunsten eines Schummlers zurückstecken sollte.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23257
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von radioscout » Do 29. Nov 2018, 23:37

Ganz egal, ob die falsche Koordinate durch einen Fehler oder Schummelei in der Datenbank steht: der Owner sollte sie korrigieren. Er hat zwar, sofern es Schummelei ist, einen Abstandskonflikt "vermieden", dafür liegt seine Dose aber an einer in der Datenbank als frei eingetragenen Stelle und hat deshalb keinen Schutz vor einer neuen Dose in unmittelbarer Nähe.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2131
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von kohlenpott » So 2. Dez 2018, 12:06

radioscout hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 23:37
Ganz egal, ob die falsche Koordinate durch einen Fehler oder Schummelei in der Datenbank steht: der Owner sollte sie korrigieren. Er hat zwar, sofern es Schummelei ist, einen Abstandskonflikt "vermieden", dafür liegt seine Dose aber an einer in der Datenbank als frei eingetragenen Stelle und hat deshalb keinen Schutz vor einer neuen Dose in unmittelbarer Nähe.
Eine Korrektur im Sinne der Fair Play halte ich auch für wichtig und richtig. Das Argument mit dem Schutz vor einer zweiten Dose ist aber keins. Wen stört es, wenn zwei Dosen nebeneinander liegen? Gab es bei uns über einige Jahre, zwei Finals von Multis in zwei benachbarten Büschen, keine 10m voneinander entfernt. Solange die vernünftig beschriftet sind freut man sich im Zweifel halt über einen geschenkten Fund. Die beiden Owner haben übrigens nicht gemogelt, damals gab es noch keine Waypoints für Multis, also wussten die beiden nichts von der anderen Dose...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7903
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von Zappo » So 2. Dez 2018, 16:10

kohlenpott hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 12:06
Eine Korrektur im Sinne der Fair Play halte ich auch für wichtig und richtig. Das Argument mit dem Schutz vor einer zweiten Dose ist aber keins. Wen stört es, wenn zwei Dosen nebeneinander liegen? ......Die beiden Owner haben übrigens nicht gemogelt, damals gab es noch keine Waypoints für Multis, also wussten die beiden nichts von der anderen Dose...
Das Argument "wir haben dann mehr Dosen - das ist super" ist aber leider auch keines :)

Ist das Nachtragen von waypoints bei alten Dosen nicht schon lange Pflicht?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2131
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von kohlenpott » So 2. Dez 2018, 18:59

Zappo hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 16:10
Ist das Nachtragen von waypoints bei alten Dosen nicht schon lange Pflicht?

Gruß Zappo
Nein, ist es nicht. Da gilt das gute, alte Grandfathered. Ist auch gut so, ansonsten wäre eines der schönsten Areale bei uns durch zwei uralt-Multis komplett geblockt. So findet sich immer wieder mal ein Plätzchen für was neues.

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2131
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von kohlenpott » So 2. Dez 2018, 19:02

Zappo hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 16:10
kohlenpott hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 12:06
Eine Korrektur im Sinne der Fair Play halte ich auch für wichtig und richtig. Das Argument mit dem Schutz vor einer zweiten Dose ist aber keins. Wen stört es, wenn zwei Dosen nebeneinander liegen? ......Die beiden Owner haben übrigens nicht gemogelt, damals gab es noch keine Waypoints für Multis, also wussten die beiden nichts von der anderen Dose...
Das Argument "wir haben dann mehr Dosen - das ist super" ist aber leider auch keines :)
Gruß Zappo
Doch, es tut doch niemanden weh, wenn da zwei Finals nebeneinander liegen. Es sollte nicht die Regel werden (ohne Beschiss ist das heute ja eh nicht mehr möglich), aber es ist echt kein Problem, wenn da mal zwei direkt benachbart sind. Im Übrigen wäre das auch kein Problem mit dem Legen gewesen, da in der Ecke genug Platz für die Abstandsregel gewesen wäre. Aber wie gesagt, beide Owner wussten nichts vom Final des anderen.

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 968
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von Kocherreiter » Mo 3. Dez 2018, 16:35

Ich habe früher 1x einen Owner wegen eines ähnlichen "Problems" direkt angeschrieben und einen dermaßen Shit-Storm erhalten... Sorry - das tue ich mir nicht mehr an. Sowas regle ich nur noch über den zuständigen Spielleiter (Reviewer).
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 407
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von schatzi-s » Mo 3. Dez 2018, 20:02

das Problem hatte ich auch mal und das mit einem Cache, den ich gefunden hatte und daher genau wusste, wo das Final war... das hat den Reviewer genausowenig interessiert, wie die Tatsache, dass der Geochecker bei den realen Finalkoordinaten gruen gab... keine Ahnung warum da ein falsches Final angegeben wurde, denn ich hatte damals so ziemlich alle Dosen in der Gegend und soweit ich weiss, gab es am realen Final keinen Abstandskonflikt und auch sonst wuesste ich nicht, was dagegen sprach, das offizielle Final anzugeben. Aber da ich irgendwann beschlossen hatte, den Cache eh nicht zu veroeffentlichen, war das am Ende egal...

Bei einer anderen Dose hatte der Owner beim Legen seines Mysterys einfach ein paar zusaetzliche Wegpunkte eingetragen, um sie zu reservieren... hier reichte eine freundliche Mail an ihn und ruckzuck war der Platz frei...

Ich kenne allerdings auch Dosen, bei denen offizielles und physikalisches Final aus mir bekannten und von mir nachvollziebaren Gruenden abweichen... keine Ahnung, wie die Owner reagieren wuerden, wenn es Abstandskonflikte zu ihren "virtuellen" Finals gibt...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23257
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Abstandskonflikt obwohl dort kein Cache liegt

Beitrag von radioscout » Mo 3. Dez 2018, 23:35

schatzi-s hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 20:02
und auch sonst wuesste ich nicht, was dagegen sprach, das offizielle Final anzugeben.
Vor langer Zeit gab es wohl mal Gerüchte, daß Reviewer sich in irgendeiner Form Vorteile verschafft oder weitergegeben haben (FTFs? Ist zu lange her) und deshalb Owner falsche Koordinaten eingetragen haben.

schatzi-s hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 20:02
Ich kenne allerdings auch Dosen, bei denen offizielles und physikalisches Final aus mir bekannten und von mir nachvollziebaren Gruenden abweichen...
Interessant. Kannst Du das in "anonymisierter" Form, also ohne Bezug zu Dose und Owner, beschreiben?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten