Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Lampen: Stirnlampen

Moderator: elho

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Aaalso. Die erste Schaltung, die ich Probiert habe war irgendsoeine aus einem Franzis Buch, daß ich gekauft habe, um an Elektroniks Workbench heranzukommen. Hier hat der Praktische Aufbau leider nicht mit der Simulation mithalten können (ich vermute ich habe irgendetwas falsch gemacht).

Dann bin ich auf diese Seite gekommen und habe mir den LDO - Treiber zusammengestöpselt. Hat bei Conrad €1,08 gekostet und funktioniert echt geilo (habe allerdings ein Widerstand verändert). Ich kann sogar ohne weiteres einfach weitere LEDs "dranhängen". So viel dazu, nun werde ich die Petzl Zoom in Angriff nehmen!
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Bilbowolf hat geschrieben:Aaalso. Die erste Schaltung, die ich Probiert habe war irgendsoeine aus einem Franzis Buch, daß ich gekauft habe, um an Elektroniks Workbench heranzukommen. Hier hat der Praktische Aufbau leider nicht mit der Simulation mithalten können (ich vermute ich habe irgendetwas falsch gemacht).

Dann bin ich auf diese Seite gekommen und habe mir den LDO - Treiber zusammengestöpselt. Hat bei Conrad €1,08 gekostet und funktioniert echt geilo (habe allerdings ein Widerstand verändert). Ich kann sogar ohne weiteres einfach weitere LEDs "dranhängen". So viel dazu, nun werde ich die Petzl Zoom in Angriff nehmen!
Das ist eine wirklich sehr gute Seite und der Treiber ist spitze (von der Idee her meine ich).
Funktioniert er wirklich so gut ?

Hast Du den Optokoppler einfach beschaffen koennen (integriertes Bauelement mit der Bezeichnung auf dem Schaltplan CN... ?)
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf »

Ja, der Optokoppler war zuerst ein Rätsel für mich :) Allerdings wurde ich dann doch bei Conrad fündig.

Tja, ob er wirklich sooo gut funzt weiß ich nicht. Er hält auf jeden mit meiner gekauften Stirnlampe mit. Ich habe (was ich nicht alles mitlerweile gekauft habe :roll: ) so ein Netzteil mit dem man zwiwschen 1.5 und 15 V regeln kann. Also die LED leuchtet auf jeden Fall von 4 - 6V in absolut der gleichen Stärke. Mehr als 6V habe ich mich mit dem Steckbrett nicht getraut.
[/quote]
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Bilbowolf hat geschrieben:Ja, der Optokoppler war zuerst ein Rätsel für mich :) Allerdings wurde ich dann doch bei Conrad fündig.

Tja, ob er wirklich sooo gut funzt weiß ich nicht. Er hält auf jeden mit meiner gekauften Stirnlampe mit. Ich habe (was ich nicht alles mitlerweile gekauft habe :roll: ) so ein Netzteil mit dem man zwiwschen 1.5 und 15 V regeln kann. Also die LED leuchtet auf jeden Fall von 4 - 6V in absolut der gleichen Stärke. Mehr als 6V habe ich mich mit dem Steckbrett nicht getraut.
[/quote]

Also die Schaltung werde ich auch mal ausprobieren. Danke Mungo
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
0800peter
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Fr 1. Apr 2005, 16:09

Beitrag von 0800peter »

Tja so wie ich das verstanden habe geht die ledlampe.

wie sind denn so die praktischen langzeiterfahrungen?
der Weg ist das Ziel
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Wer noch eine helle und günstige Stirnlampe sucht: Globetrotter schmeißt scheinbar gerade die Primus-Modelle aus dem Programm. Ich habe die Prime Lite A und bin mit ihr mehr als zufrieden. Für den jetzt verlangten Preis ist die nur zu empfehlen!
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia »

Genau die A-Version mit roten LEDs und Luxeon reizt mich auch schon 'ne Weile.
Andererseits bin ich mit meiner Black Diamond Moonlicht Pro (4 LEDs in Stufen regulierbar, Betrieb mit 3 AAs) auch höchst zufrieden.

Was also bringt die Luxeon? Dass sie nicht die Mag 3D ersetzt (z.B. auch mit Luxeon 1W), ist klar bei dem kleinen Reflektorchen, aber wie weit reicht sie tatsächlich?

Und bringen die roten LEDs etwas? Wann setzt du die ein? Beim Rückwärtsgehen :wink: ?
Bringt das was z.B. bei Nebel? Oder nur beim Blick auf die Karte / den PDA / das GPS??
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!
Benutzeravatar
papa.joe
Geocacher
Beiträge: 144
Registriert: Di 13. Sep 2005, 10:43

Rotes Licht

Beitrag von papa.joe »

shia hat geschrieben:Und bringen die roten LEDs etwas? Wann setzt du die ein? Beim Rückwärtsgehen :wink: ?
Bringt das was z.B. bei Nebel? Oder nur beim Blick auf die Karte / den PDA / das GPS??
So wie ich das verstanden hatte, erhält das rote Licht die Nachtsichtfähigkeit. Wenn man also normal ohne Lampe läuft und jetzt rotes Licht einschaltet, dann könnte man danach wieder ohne Anpassung gut im Dunkeln sehen. Beim Einsatz von weißem Licht wäre man aber erstmal wieder "blind". Vielleicht kann dazu ja mal ein Experte Stellung nehmen.

Wenn das tatsächlich so sein sollte, dann bringen die roten LEDs natürlich mehr als eine rote Scheibe, die ja doch viel Licht wegnimmt (z.B. Petzl Tactikka). Aber das würde nur dann Sinn machen, wenn man eben normalerweise ohne Licht unterwegs ist (z.B. nachts auf einem Segelboot). Beim Nightcaching wäre das wohl eher Spielerei.

Gruß
papa.joe
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Rotes Licht

Beitrag von Schnüffelstück »

papa.joe hat geschrieben:Aber das würde nur dann Sinn machen, wenn man eben normalerweise ohne Licht unterwegs ist (z.B. nachts auf einem Segelboot).
Oder beim Sushiessen. Ich hatte keine Lampe dabei außer (mal wieder) der AF-LED meiner Knipse. Die war orange und ich war nachher nicht blind, rot soll angeblich noch besser sein.
Schnüffelstück

Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

shia hat geschrieben:Was also bringt die Luxeon? Dass sie nicht die Mag 3D ersetzt (z.B. auch mit Luxeon 1W), ist klar bei dem kleinen Reflektorchen, aber wie weit reicht sie tatsächlich?
Weit genug, um normale Reflektoren (also solange es nicht ganz fies gemachte sind) damit zu erkennen, auch wenn sie weiter weg sind. Die Luxeon ist ziemlich stark gebündelt, mit normalen LEDs nicht zu vergleichen. Ich kenne die Mag einer 1W-LED nicht, aber an die Aldi-Modelle von letztem Monat kommt sie fast heran, auch von der Reichweite.
shia hat geschrieben:Und bringen die roten LEDs etwas? Wann setzt du die ein? Beim Rückwärtsgehen :wink: ?
Bringt das was z.B. bei Nebel? Oder nur beim Blick auf die Karte / den PDA / das GPS??
Irgend jemand im Rudel hat garantiert eine normale Stirnlampe an. Dank der roten Lampen siehst Du genug, um nicht über die eigenen Füße zu fallen und doch niemand anderes zu blenden.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Antworten