Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocoins als Dummies reisen lassen?

Numismatik für Geocacher.

Moderatoren: Los Muertos, DL3BZZ, matlock75

Ist das legitim oder nicht?

Auf eine Münze freue ich mich, aber ein Foto würd ich liegen lassen.
31
25%
Ist doch egal, ob Original oder Dummy; Hauptsache, man kann loggen.
21
17%
Geocoins interessieren mich eh nicht.
9
7%
Gute Idee! Bei Verlust kann man eine neue Kopie ins Spiel bringen.
23
18%
Ein Foto statt einer echten Münze?! So einen Schrott will ich nicht sehen!
39
31%
Dazu habe ich keine Meinung.
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 125

West468
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 15:46
Kontaktdaten:

Geocoins als Dummies reisen lassen?

Beitrag von West468 » Do 13. Apr 2006, 23:48

Hallo!

Nachdem ich mit meinem ersten TB sehr schlechte Erfahrungen gemacht
hatte, habe ich beschlossen, Geocoins nur als Dummy auf die Reise zu
schicken (einlaminiertes Foto mit beigefügtem Missionstext).

Nun kamen doch schon mehrere recht kritische Logs, dass sich die Finder
auf eine echte Münze freuten und von der laminierten Kopie enttäuscht
waren, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann.
Daher mal ne kleine Umfrage zum Thema...

Gruß,
West468
Zuletzt geändert von West468 am Fr 14. Apr 2006, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Do 13. Apr 2006, 23:57

Laut Groundspeak ist das ok und in Anbetracht solcher Tatsachen würd' ich mir das mit den Originalen auch überlegen.
Bild

Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti » Fr 14. Apr 2006, 00:39

Moin,

laminierte Pappimitate find ich nicht gut. Ich hab zwei echte Coins auf Reisen und zwei weitere werden folgen. Die Dinger kosten zwar das doppelte von einem Alu-TB, aber die Freude der Finder eines echten Coins ist unbezahlbar. Nicht jeder Cacher geht zu Events und hat so die Gelegenheit besondere Coins zu sehen.

Gruss Volkmar
Bild

West468
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 15:46
Kontaktdaten:

Beitrag von West468 » Fr 14. Apr 2006, 00:52

Lotti hat geschrieben: laminierte Pappimitate find ich nicht gut. Ich hab zwei echte Coins auf Reisen und zwei weitere werden folgen. Die Dinger kosten zwar das doppelte von einem Alu-TB, aber die Freude der Finder eines echten Coins ist unbezahlbar. Nicht jeder Cacher geht zu Events und hat so die Gelegenheit besondere Coins zu sehen.
Ich verstehe nur den Reiz daran nicht so ganz - wo ist der Unterschied zwischen Original und Kopie?
Die Münze darf man doch eh nicht behalten zum Sammeln. Gibts tatsächlich so viele Numismatiker unter den Cachern, die das Laminat als eine Art Frevel betrachten? :?:
Seit die Coinschwemme derart massiv geworden ist, habe ich das Interesse an den Münzen und den Icons eigentlich ziemlich verloren.
Klar, ich schaue mir durchaus interessiert raffinierte Designs an, wenn ich mal ne Münze in nem Cache sehe, aber das kann ich bei einer Kopie auch.
Vielleicht ist beim Original die Motivation, die Münze zu betrachten, etwas höher...

Aber genauso wie mit den TBs: es gibt mittlerweile so viele von den Dingern, dass das Besondere daran im Prinzip weg ist.

Gruß,
West468

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Fr 14. Apr 2006, 03:28

Eine Kopie auf Reisen zu schicken ist doch völlig legitim.
Aber der Sinn besteht primär im Reisen, nicht im geloggt werden.
---

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Fr 14. Apr 2006, 07:51

Ich halte es so, dass ich Originale auf die Reise schicke.
Bisher sind neben den TBs eine German und eine Scotland Coin auf der Reise. Viele werden noch folgen.
Um die Coins für Sammler unbrauchbar zu machen, bohre ich ein Loch hinein und befestige einen Gegenstand (wie am TB) und eine Bug-Sheet daran. Dann dürfte jedem klar sein, das es kein Tauschgegenstand ist.
Es ist zwar haarsträubend in eine schöne Coin ein Loch zu bohren, aber ich denke das es gegen Sammler hilft. Bisher ist noch keine Coin verschwunden.
Ein Pappschild wollte ich auch erst losschicken, aber ich möchte persönlich keine Atrappe finden und so mute ich das auch niemanden anderen zu.

VG bidone

HHL

Beitrag von HHL » Fr 14. Apr 2006, 07:56

West468 hat geschrieben:
Ich verstehe nur den Reiz daran nicht so ganz - wo ist der Unterschied zwischen Original und Kopie?…
leg deiner freundin mal ein bild von dir aufs kopfkissen. :lol:
sie wird dir den unterschied erklären.

happy hunting.

Benutzeravatar
andy111
Geowizard
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 13:18

Beitrag von andy111 » Fr 14. Apr 2006, 08:41

HHL hat geschrieben:
West468 hat geschrieben:
Ich verstehe nur den Reiz daran nicht so ganz - wo ist der Unterschied zwischen Original und Kopie?…
leg deiner freundin mal ein bild von dir aufs kopfkissen. :lol:
sie wird dir den unterschied erklären.
:D
Genau, man sieht ja nicht nur mit den Augen, auch die Hände wollen mitmachen, da kommen doch gleich andere Freudensgefühle auf.

Der Haptiker aus dem Osnabrücker Nordland
andy111

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Fr 14. Apr 2006, 09:10

HHL hat geschrieben:
West468 hat geschrieben:
Ich verstehe nur den Reiz daran nicht so ganz - wo ist der Unterschied zwischen Original und Kopie?…
leg deiner freundin mal ein bild von dir aufs kopfkissen. :lol:
sie wird dir den unterschied erklären.

happy hunting.
Und genau das isses auch mit den Coins: Der Drang nach Inbesitznahme: Die Freundin (im idealen Fall) will dich auch nicht wieder hergeben.
Und die glitzernden, hübschen Coins? Warum wird so wenig upgetraded? Genau!
Ich finde da nichts schlimmes dran, zumal ich selber Opfer von solchen asozialen Elementen geworden bin.
Ich würde keine Originalmünze mehr losschicken.
inactive account.

Benutzeravatar
Koblenzer
Geomaster
Beiträge: 713
Registriert: Do 19. Mai 2005, 07:00
Wohnort: 56070 Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Geocoins als Dummies reisen lassen?

Beitrag von Koblenzer » Fr 14. Apr 2006, 09:31

West468 hat geschrieben:Geocoins nur als Dummy auf die Reise zu
schicken (einlaminiertes Foto mit beigefügtem Missionstext).
Also ich finde das doof. Ein Coin ist ein Coin und kein einlaminierter Schnipsel Papier, da fehlt nicht nur der haptische Eindruck. Da kann man ja gleich die Nummer auf nen Zettel schreiben und den losschicken. Oder sogar mehrere Zettel mit der selben Nummer gleichzeitig? Oder die Nummer öffentlich ins Internet stellen? Es geht doch um den einen originalen Gegenstand, der reisen soll und etwas besonderes darstellt. Alles andere ist Mumpitz und da würde ich mich auch nicht dran beteiligen wollen.
Wundert mich ehrlich, das Groundspeak das ok findet, aber das ändert sich vielleicht ja noch, spätestens wenn das Geschäftsmodell irgendwann gefährdet ist.
Bild

Antworten