Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Geocaching mit dem PDA

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Gesperrt
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

FAQ - Geocaching mit dem PDA

Beitrag von Schnüffelstück »

Da durch die Käufer des Aldi-Navi und anderer PDAs immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden, rege ich hiermit eine FAQ zum Thema Geocaching mit dem PDA an. Da ich mich damit reichlich wenig auskenne, bitte ich um Handzeichen der diesbezüglich kompetenten Personen.
Schnüffelstück

Bild
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Geocaching mit dem PDA

Beitrag von morsix »

Schnüffelstück hat geschrieben:Da durch die Käufer des Aldi-Navi und anderer PDAs immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden, rege ich hiermit eine FAQ zum Thema Geocaching mit dem PDA an. Da ich mich damit reichlich wenig auskenne, bitte ich um Handzeichen der diesbezüglich kompetenten Personen.
PALM-OS, Programm Cache Mate

Download und weitere Information:
http://pdassi.de/product.php?prod_id=9432

Preis 7.95€, Programm kann vor dem Kauf ausgiebig getestet werden.

Was ist Cachemate?

Cachemate verarbeitet die gpx Dateien von http://www.geocaching.com
In einer Übersicht werden alle Schätze angezeigt, ausgehend vom aktuellen Standort, in Reihenfolge der Entfernung oder Alphanumerisch.
Der aktuelle Standort kann eingegeben, oder via Bluetooth oder Kabel vom GPSr eingelesen werden.

Wird ein Schatz ausgewählt, so erhält man folgende Informationen:

Position, Beschreibung.
Zusätzlich auf Wunsch entschlüsselte Spoiler und Logs anderer Cacher.
Ein gefundener Schatz kann als gefunden markiert werden, ein Logeintrag kann geschrieben werden und einige weitere Informationen.

Die Cachebeschreibung kann modifiziert werden, das ist sehr sinnvoll bei Multis, so kann man Ergebnisse von Berechnungen gleich in die Beschreibung notieren.

Weiterhin gibts noch einige sinnvolle PlugIns zur Navigation. Cachemate ist aber kein Routingprogramm oder Map. Das Plugin stellt nur die üblichen GPS Funktionen dar, wie Richtung, Geschwindigkeit, Entfernung etc. Das dient dazu, daß man bei einer einfachen Bluetooth GPS-Mouse das Programm zum navigieren nicht beenden muss.

Was fehlt meiner Meinung nach?
Leider kann Cachemate keine Foto's von Logs oder in der Beschreibung darstellen, die Foto's sind ja auch nicht in der gpx Datei enthalten.

Fazit:
Ich möchte Cachemate nicht mehr missen und es hat mir bisher bei jeder Suche gute Dienste erwiesen.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Traumhaft, kopier das in einen neuen Beitrag im Forum "Ausrüstung" und lege ihn als "Wichtig" an. Falls Du das Umstellen auf "Wichtig" nicht darfst, mach ich das.
Schnüffelstück

Bild
Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Geocaching mit dem PDA

Beitrag von Trailchaser »

Schnüffelstück hat geschrieben:... bitte ich um Handzeichen der diesbezüglich kompetenten Personen.

PocketPC:

- Glopus (http://www.glopus.de):

Anlagen und Anzeige von Wegpunkten, Kartenfähig.

- OziCE (http://www.oziexplorer.com):

Arbeiten mit Karten, Wegpunkten. Routen können angelegt und abgefahren werden. Zum kalibrieren wird OziExplorerPC benötigt, da reicht aber die Shareversion.

- GPS-Tuner (http://www.gpstuner.com):

Ähnlich wie Glopus. Zusätzlich Modus zur Mittelwertbildung der Position, nützlich zum Eingrenzen der Position.

GPX-Sonar (http://gpxsonar.homeip.net/default.aspx):

Verwalten von Cachebeschreibungen, auch Online.


Mehr fällt mir im Moment nicht ein ...


Wastl
De Dithmarscher
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Di 26. Okt 2004, 10:11
Wohnort: 30880 Laatzen

Re: FAQ - Geocaching mit dem PDA

Beitrag von De Dithmarscher »

morsix hat geschrieben:Fazit:
Ich möchte Cachemate nicht mehr missen und es hat mir bisher bei jeder Suche gute Dienste erwiesen.

Grüße
Rudi
Ergänzung (PalmOS):

Da man bei Geocaching.com an .gpx Dateien nur über die Premium Member Funktion kommt, kann man mit zusätzlicher Software die .gpx Dateien herunterladen. Ein sehr umfangreiches Tool dazu ist "GeoToad" [1]. Mit diesem Tool kann man von definierten Koordinaten (z.B. deine Home Koordinaten) in einem frei bestimmbaren Umfang nach Caches suchen lassen. Diese Suche kann man filtern z.B. nach Caches die nicht von einem bestimmten Cacher ausgelegt wurden (z.B. eigene), oder nur bestimmte Difficulty/Terrain Werte, oder Travelbugs, etc.

Ein Durchlauf mit einem Radius von 100 Meilen dauert allerdings mehrere Stunden, d.h. man sollte zum Einen einen Netzzugang mit Flatrate o.ä. haben und zum Anderen den Durchlauf evtl. Nachts machen.

Alle gefundenen Caches werden dann in einer grossen .gpx Datei zusammengefasst. Diese Datei kann man dann mit CMConvert (Bestandteil von Cachemate [2]), oder mit GSAK (Geocaching Swiss Army Knife) [3] in eine .pdb Datei umwandeln lassen. Die so erstellte .pdb Datei kann dann in Cachemate eingelesen werden.

[1] http://geotoad.sourceforge.net/
[2] http://www.smittyware.com/palm/cachemate
[3] http://www.gsak.net

Für alle javafähigen Rechner/Handhelds empfiehlt sich Cachewolf:

http://aragorn.de

Cachewolf kann sehr komfortabel über die Suchseite von Geocaching.com mit den nötigen URL's gefüttert werden, um dann die kompletten Beschreibungen mit Logs, Bildern etc. lokal auf der Festplatte des Rechners/Handhelds zu speichern.
Ferner gibt es noch das "Cacheradar", dort werden die Caches grafisch in ihrer Lage dargestellt - quasi eine Kartendarstellung mit Cacheoverlay ohne Kartendarstellung ;-).

Der Autor "Bilbowolf" ist auch hier im Forum aktiv.

Bis denne,
Dieter
Keiner tut gern tun was er tun darf, was verboten ist macht uns gerade scharf.

Mikros sind trotzdem böse!

Bild
Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten »

Vito Navigator II hab ich am Anfang benutzt, bis es mir mit dem PDA (ganz schnell) zu blöd wurde. Die Software ersetzt einen einfachen GPSr.
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Ich habe es jetzt - obwohl ich mich damit kein Stück auskenne - in eine eigene FAQ geschoben. Hier bin ich also komplett auf Euren Input angewiesen, deshalb bitte hier fleißig posten. Danke schon mal!
Schnüffelstück

Bild
Gesperrt