Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie archiviert ihr eure "FINDS" ?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

BumBum

Wie archiviert ihr eure "FINDS" ?

Beitrag von BumBum »

Hallo ihr Navigationspfeil Hörigen

Wenn caches gefunden sind hefte ich die Cachebeschreibung in einem Ordner ab. Leider sind diese Ordner allzuschnell voll.

Wie archiviert ihr eure caches?
--gefunden, gelogt und vergessen?
--nur erste Seite wird abgeheftet.
--Blätter bügeln pressen und ab ins Kellerarchiv
--alles auf microfilm, aber der micro platzt bald.
--bin Genie, und habe mir Archivierungssoftware geschrieben.....

Happy archiviering by BumBum dem SHREK lichen
Gnarfy
Geocacher
Beiträge: 122
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 23:31

Re: Wie archiviert ihr eure "FINDS" ?

Beitrag von Gnarfy »

BumBum hat geschrieben:Wie archiviert ihr eure caches?
--gefunden, gelogt und vergessen?
Im Wesentlichen trifft es das ganz gut. "Vergessen" trifft allerdings meist nicht zu, ich kann mich bislang an fast jeden gefundenen Cache erinnern. Ich sehe aber irgendwie keinen Sinn darin, mein Gekritzel für die Nachwelt zu archivieren.

Anfangs habe ich die vom GPS geloggten Tracks abgespeichert, irgendwann wurde mir das aber auch zu lästig.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Also bisher kann ich mich auch noch an die meisten Caches erinnern. Oft speichere ich den Tracklog ab und wenn ich es nicht vergesse notiere ich mir die Endkoordinaten in einer Excel-Tabelle.
Bild
Benutzeravatar
Buena Vista
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 12:03
Wohnort: Langen

Beitrag von Buena Vista »

Ablagefimmel :?:
Bei GC kannst Du Dir doch alle Deine Caches auflisten lassen und immer anschauen.
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Ich mach's genauso: Das Papier wird weggeworfen. Bei gc.com kann ich jederzeit meine Logs nachlesen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris »

Also ich habe ein photographisches Erinnerungsvermögen.

Ihr etwa nicht???

mfg. Mattes
Bild
PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison »

radioscout hat geschrieben:Ich mach's genauso: Das Papier wird weggeworfen. Bei gc.com kann ich jederzeit meine Logs nachlesen.
Bis gc.com das ganze zu einem exklusivem Loehnservice macht... Aber die Diskussion hatten wir ja schon mal in arc... :twisted:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Kein Problem: Teurer als 30 US$ pro Jahr wird es nicht, wenn man Groundspeak bereits jetzt unterstützt. Wie man dort nachlesen kann, bleibt der Beitrag für bereits bestehende Mitglieder immer gleich, Erhöhungen betreffen nur neue Mitglieder.

Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, daß gc die kostenlosen Dienste einstellen wird. Das würde wahrscheinlich dazu führen, daß die meisten Cacher sich nur noch für Navicache, Opencaching und gpsgames.org interessieren wird.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

Die Ausdrucke hebe ich auf weil das, was ich mir darauf notiert habe,
meistens etwas total anderes ist als das, was ich in das Online-Log schreibe.
Bei einigen Fällen würde ich als Telefon- oder SMS-Joker auch kläglich
versagen, wenn ich nur noch die Online-Logs hätte :wink:

Außerdem sagt der Zustand des Papiers oft mehr über den Verlauf so
mancher "Expedition"aus als die Notizen. Ich sage nur Wasser, Blut,
Schweiss, Tränen... :D

Bei "Erliorts Midnight Cache" zeugen z.B. einige dutzend mumifizierte
Mücken im Papierlog davon, welch grandiose Idee es ist, im Sommer
nachts mit Beleuchtung durch die Rheinauen zu streifen... :shock:

Tracklogs archiviere ich nur, wenn die Strecken lang waren und viele Höhenmeter enthielten. Die Wegpunkte werden dagegen alle am PC
archiviert.
Benutzeravatar
ingo_3
Geomaster
Beiträge: 630
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 09:24
Wohnort: München-Nord

Beitrag von ingo_3 »

Da kann ich Stargilder nur zu stimmen.
Haltees genauso und wurde erst vor Kurzem als Telfonjoker gebruacht. :lol:
ingo_3
--------

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

Oscar Wilde


Bild
Bild
Antworten