Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie archiviert ihr eure "FINDS" ?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

alligateuse
Geomaster
Beiträge: 502
Registriert: So 13. Mär 2005, 12:25
Wohnort: 25469
Kontaktdaten:

Beitrag von alligateuse »

Also ich cache auch teilweise mit Papierausdrucken, zumindest für Multis. Für Tradis nehme ich eigentlich nix mit und verlasse mit auf die Koordinaten :D.

Die Papierausdrucke schmeisse ich im Anschluss weg, ich drucke allerdings auch platzsparend meist 4 Seiten auf A4, so dass nicht sooo viel anfällt. Endkoordinaten von Multis archiviere ich in GSAK. Der Rest bleibt in meinem Kopf gespeichert. Ich kann mich an fast alle Caches ganz gut erinnern, und die besonderen bleiben sowieso immer präsent. Als Telefonjoker kann ich zwar unterwegs nie mit Endkords dienen, aber mit einer Beschreibung des Ortes oder wie es ungefähr weitergeht schon.

Ich kenne allerdings auch Cacher, die alles sammeln und sogar von jedem ihrer Logs und der Ziel-Location ein Foto machen.

VG Annett
Dosensuchen, was sonst?
swen-mit-w
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 20:53
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von swen-mit-w »

Adam Riese hat geschrieben:Bei steckt alles in GSAK :wink:
Den Smiley habe ich zuerst falsch verstanden.
Meine Suche auf google nach GSAK hat nämlich zuerst die Krefelder Müllabfuhr gefunden. :roll:
Erst danach habe ich die Seite http://gsak.net entdeckt.

Ihr macht Sachen mit mir... :lol:
Tschoe mit ö
Swen
BildBildBild
swen-mit-w
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 20:53
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von swen-mit-w »

hobu49 hat geschrieben:GSAK & Cachemate und die Tracklogs reichen mir als Archiv.
Das heißt, es empfiehlt sich beide Tools zu verwenden?
Gibt es Schnittstellen zwischen beiden Tools, so dass die untereinander Daten austauschen können?
Tschoe mit ö
Swen
BildBildBild
Benutzeravatar
Wolfpaws
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Di 21. Mär 2006, 23:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Wolfpaws »

swen-mit-w hat geschrieben:Meine Suche auf google nach GSAK hat nämlich zuerst die Krefelder Müllabfuhr gefunden. :roll:
Erst mal ROFL ;)

Aber Du warst eigentlich schon sehr dicht am Thema dran -->

http://www.geoclub.de/forum41.html

Grüße

WW
Bild
swen-mit-w
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 20:53
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von swen-mit-w »

whitewolf hat geschrieben: Aber Du warst eigentlich schon sehr dicht am Thema dran -->
http://www.geoclub.de/forum41.html
*stirnklatsch*!
Naja, wer Augen im Kopf hat... :oops:
Tschoe mit ö
Swen
BildBildBild
Benutzeravatar
hobu49
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 28. Dez 2004, 21:30
Wohnort: Hannover

Beitrag von hobu49 »

swen-mit-w hat geschrieben:
hobu49 hat geschrieben:GSAK & Cachemate und die Tracklogs reichen mir als Archiv.
Das heißt, es empfiehlt sich beide Tools zu verwenden?
Gibt es Schnittstellen zwischen beiden Tools, so dass die untereinander Daten austauschen können?
Du brauchst nur beide Tools, wenn Du "paperless" cachen willst. Ansonsten reicht GSAK (o.ä.).

Eigentliuch führt an GSAk aber führt kein Weg vorbei... ;-)
Je nach PDA (Win oder Palm) gibt's da auch noch andere Möglichkeiten auf einem Win-PDA kann man ggf. auch GSAK direkt installieren. Das wäre IMO die optimale Lösung. Wenn aber schon ein Palm-PDA vorhanden ist, dann bietet sich CacheMate oder Geoniche an.

Zum Datenaustausch:
Ja, ein Austausch ist über diverse (mitgelieferte) Tools möglich. Ich mach' das aber aber nur "One Way": Export vom GSAK in CacheMate.
Die Daten einer Tour tippsel ich dann per Hand in GSAK und mach' von da halbautomatisches loggen.
Kalli
Geowizard
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli »

hobu49 hat geschrieben:Eigentliuch führt an GSAk aber führt kein Weg vorbei... ;-)
Je nach PDA (Win oder Palm) gibt's da auch noch andere Möglichkeiten auf einem Win-PDA kann man ggf. auch GSAK direkt installieren. Das wäre IMO die optimale Lösung.
GSAK ist ein Windows-Programm, wie soll das auf einem Windows-Mobile PDA laufen? Der CacheWolf (siehe Signatur) ist in Java geschrieben und läuft auch auf einem Win-PDA, allerdings nicht auf einem Palm.
Benutzeravatar
hobu49
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 28. Dez 2004, 21:30
Wohnort: Hannover

Beitrag von hobu49 »

Kalli hat geschrieben:GSAK ist ein Windows-Programm, wie soll das auf einem Windows-Mobile PDA laufen?
Darum habe ich ja "ggf." geschrieben.
Ich habe diese Info nur vom Hörensagen.
Wenn dem nicht so ist: Schade.
swen-mit-w
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 20:53
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von swen-mit-w »

Kalli hat geschrieben:
hobu49 hat geschrieben:Eigentliuch führt an GSAk aber führt kein Weg vorbei... ;-)
Je nach PDA (Win oder Palm) gibt's da auch noch andere Möglichkeiten auf einem Win-PDA kann man ggf. auch GSAK direkt installieren. Das wäre IMO die optimale Lösung.
GSAK ist ein Windows-Programm, wie soll das auf einem Windows-Mobile PDA laufen? Der CacheWolf (siehe Signatur) ist in Java geschrieben und läuft auch auf einem Win-PDA, allerdings nicht auf einem Palm.
Aha, es gibt also drei nützliche Tools.
Wenn ich bis jetzt alles richtig verstanden habe, dann lassen sich mit Cachemate mit einem Palm und seit neuestem auch mit einem PPC Daten erfassen und diese dann zu Hause auf den PC übertragen, auf dem GSAK installiert ist, soweit richtig?
Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, "vereint" Cachewolf beide Programme in sich und ist sogar auf dem PPC lauffähig?
Das wäre natürlich eine feine Sache, weil meinen PPC habe ich eigentlich immer mit dabei.
Tschoe mit ö
Swen
BildBildBild
Benutzeravatar
LStrike
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 22:46
Wohnort: 90471 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von LStrike »

Ich "archiviere" meine Founds, indem ich sie in die Watchliste übernehme.
Und sobald ich PM bin bekommen die Founds ne eigene Bookmarkliste, und auf der Watchlist erscheinen "nur" noch die interessanten Caches.
Bild
Antworten