Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6266
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von hcy »

Da der Original-Thread https://geoclub.de/forum/viewtopic.php?f=115&t=78140 mal wieder unbegründet geschlossen wurde würde ich die Diskussion hier weiter führen.
pri0n hat geschrieben: Bundesländer-Daten für im Dezember 2015 veröffentlichte Caches aus den Project-GC-Filtern:

Baden-Württemberg: 126 Mysteries - 284 Tradis
Bayern: 122 Mysteries - 420 Tradis
Berlin: 15 Mysteries - 33 Tradis
Brandenburg: 62 Mysteries - 116 Tradis
Bremen: 1 Mystery - 3 Tradis
Hamburg: 2 Mysteries - 18 Tradis
Hessen: 101 Mysteries - 290 Tradis
Mecklenburg-Vorpommern: 25 Mysteries - 64 Tradis
Niedersachsen: 164 Mysteries - 298 Tradis
Nordrhein-Westfalen: 180 Mysteries - 402 Tradis
Rheinland-Pfalz: 66 Mysteries - 124 Tradis
Saarland: 23 Mysteries - 39 Tradis
Sachsen: 166 Mysteries - 200 Tradis
Sachsen-Anhalt: 24 Mysteries - 84 Tradis
Schleswig-Holstein: 35 Mysteries - 109 Tradis
Thüringen: 67 Mysteries - 75 Tradis

Bis auf Thüringen und Sachsen gibt es immer ein Verhältnis Mystery:Tradi um 1:2 oder mehr, das "gefühlte" 3:1 gibt es nirgends
Also ich schrieb auch "hier" und meinte damit nicht unbedingt das ganze Bundesland. Hab auch den Eindruck auf dem Lande gibt es noch mehr Tradis, in den Städten eher mehr Mysteries.
Aber auch 1:2 finde ich bedenklich, früher hatte man auf 10 richtige Caches (Tradi, Multi) vielleicht einen Ratehaken.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8684
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von MadCatERZ »

Da könnte was dran sein, Mysteries kommen bei mir in der Gegend bevorzugt in der Ecke Ahrensburg/Bargteheide heraus, das sind beides (Klein-)Städte, während im wirklich ruralen Umfeld eher Tradis herauskommen. Könnte sein, dass in den Städten viele Owner der Ansicht sind, dass der neue Mikro irgendwie "abgesichert" (nicht dort liegend, wo das Symbol auf der Karte liegt) oder "aufgewertet" werden muss.
Da Geocaching ja Geocaching und nicht Urbancaching heisst und demzufolge draußen in der Natur stattfinden sollte, sehe ich da aber kein Problem damit, dass die Städte "mystifiziert" werden.
Das ist dann eine andere Spielweise als auf dem Land, ist bei Ingress ja auch nicht anders.
däniken brown
Geocacher
Beiträge: 113
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:40
Wohnort: MS

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von däniken brown »

hcy hat geschrieben:früher hatte man auf 10 richtige Caches (Tradi, Multi) vielleicht einen Ratehaken.
Mal ein paar Zwischenfragen:
Was heißt "früher" genau? 2002? Oder eher 2010?
Gibt es dafür auch Belege oder ist das auch so ein "Gefühl"? ;)
machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von machmalhalblang »

hcy hat geschrieben:Aber auch 1:2 finde ich bedenklich, früher hatte man auf 10 richtige Caches (Tradi, Multi) vielleicht einen Ratehaken.
Die Verwendung des Wortes "bedenklich" lässt den Schluss zu, dass du die Sache vielleicht ein wenig zu ernst nimmst.
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von Fadenkreuz »

Eine solche Schlussfolgerung finde ich bedenklich. :)
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6266
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von hcy »

machmalhalblang hat geschrieben:
hcy hat geschrieben:Aber auch 1:2 finde ich bedenklich, früher hatte man auf 10 richtige Caches (Tradi, Multi) vielleicht einen Ratehaken.
Die Verwendung des Wortes "bedenklich" lässt den Schluss zu, dass du die Sache vielleicht ein wenig zu ernst nimmst.
Ne, ich mach mir nur Sorgen ob ich in 1-2 Jahren noch cachen gehen kann (ohne größere Anfahrten) oder nur noch rätseln muss.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von Zappo »

hcy hat geschrieben:Ne, ich mach mir nur Sorgen ob ich in 1-2 Jahren noch cachen gehen kann (ohne größere Anfahrten) oder nur noch rätseln muss.
Ich glaube ja nicht, daß wir hier in 2-5 Jahren noch so leben wie jetzt. "Sorgen" sag ich da aber auch nicht dazu :D

Aber wieviele Caches für einen noch übrig bleiben, hängt davon ab, wieviel man cacht. Interessante Caches in unmittelbarer Umgebung sind eben auch ne Art Ressource, mit der man entweder pfleglich oder verschwenderisch umgehen kann.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6387
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von JackSkysegel »

hcy hat geschrieben: Ne, ich mach mir nur Sorgen ob ich in 1-2 Jahren noch cachen gehen kann (ohne größere Anfahrten) oder nur noch rätseln muss.
Nicht in den falschen Hals kriegen, aber unter den letzten 60 Caches die du gefunden hast waren gut 30 Mysteries. Man könnte also zu dem Schluss kommen das du gerne rätselst.
Aber ich verstehe dein Problem sehr gut. Ich cache in der näheren Umgebung nur noch sehr wenig. Da kommt halt kaum noch was interessantes bei rum. Hier werden viele Caches nur noch um ihrer selbst Willen gelegt. Das Problem ist aber Cacheart übergreifend.
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6266
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von hcy »

JackSkysegel hat geschrieben: Nicht in den falschen Hals kriegen, aber unter den letzten 60 Caches die du gefunden hast waren gut 30 Mysteries. Man könnte also zu dem Schluss kommen das du gerne rätselst.
Völlig falscher Schluss. Ich cache gerne und die Rätsel interessieren mich i.d.R. einen feuchten Kehricht, zum Glück kommt man an die Koordinaten ja auch ohne selber rätseln zu müssen.
Aber genau da sieht man es gut - schon 50% Mysteries bei mir und dabei mag ich die nicht. Ich suche sie nicht weil sie mir gefallen sondern weil es fast nichts anderes mehr gibt.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Verhältnis Mysteries / Tradis bei neuen Caches

Beitrag von sternö »

hcy hat geschrieben:Ne, ich mach mir nur Sorgen ob ich in 1-2 Jahren noch cachen gehen kann (ohne größere Anfahrten) oder nur noch rätseln muss.
Keine Sorge, du musst sicher nicht rätseln. Deutschland ist doch bekanntlich ein freies Land, niemand wird sich also nach Feierabend so lange auf dich draufsetzen, bis du mindestens 15 D-Sterne pro Abend entmystifiziert hast. ;)

Edit: Den Autor des Zitats richtig eingefügt...
Antworten