Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Passende Taschenlampe gesucht

Moderator: elho

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von AndreaJ » So 18. Dez 2011, 11:53

Hallo Leute,

ich suche eine Taschenlampe, allerdings eher zweitrangig fürs Geocachen, sondern für meine Spaziergänge mit dem Hund im Dunklen im Wald oder unbeleuchteten anderen Strecken.

Die Lampe sollte nicht zu schwer und groß sein, aber eine möglichst weite Strecke ausleuchten da mein Hund frei läuft (mit einem Leuchtring um den Hals). Am liebsten würden ich die Lampe mit Akkus betreiben, denn die Lampe wird mind. 45-60 Minuten täglich gebraucht in der dunklen Jahreszeit. Preislich gesehen sollte sich die Lampe im untersten Preisbereich bewegen. Stirnlampe bitte nicht, ich mag keine Lampe am Kopf.

Gruß Andrea

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von cahhi » So 18. Dez 2011, 12:01

Hast Du bisher eine Taschenlampe, die Du dafür nutzt? Gefällt Dir deren Reichweite?

Mein Tipp wäre die Fenix LD20. Für "immer dabei" schön klein und dafür sehr hell, gleichzeitig wasserdicht und robust. Und gerade bei täglicher Nutzung würde ich auch nicht in die günstigeren Preisklassen gehen, denn "wer billig kauft, kauft doppelt".

Läuft mit 2xAA-Eneloop-Akkus problemlos.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von AndreaJ » So 18. Dez 2011, 12:04

Ich hatte bis vorgestern die 3 W LED-Taschenlampe vom Aldi und war sehr zufrieden damit, leider ist sie mir zum wiederholten Male hingefallen und ist jetzt leider kaputt. Gerade mit Hund kann es schon mal passieren das die Lampe unsanft zu Boden fällt und da würde ich mich doch schon sehr ärgern wenn mir das mit einer super teuren Lampe passiert.

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von cahhi » So 18. Dez 2011, 12:42

Andersrum: Die teuren Lampen stecken das Runterfallen deutlich besser weg und am Ende hat man sogar Geld gespart.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Reflektor
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 22:16
Wohnort: 45770 Marl

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von Reflektor » So 18. Dez 2011, 12:58

Auch wenn ich sie selber nicht besitze denke ich mal mit dem
"Geocacher Butter und Brot EDC Modell" Fenix LD20 ist man
gut aufgehoben.
Fenix ist eine recht gute Marke und die LD20 hat eigentlich
alle Grundanforderungen die die meisten so haben wollen (normale
Akkus, klein aber noch recht hell, nicht so teuer.....).
Ebent mal geschaut, scheint wohl atm bei Amazon am güngstigsten zu sein.
http://www.amazon.de/Fenix-LD20-Hochlei ... 652&sr=1-1
Gruß
Reflektor

smkuehn
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Di 1. Nov 2011, 10:15

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von smkuehn » So 18. Dez 2011, 13:33

ich bin mit meiner led-lenser p14 sehr zufrieden. hatte zuerst ne mag led 2d: zu gross, zu schwer.
dann eine zweibrüder p7: leider sind die aaa-zellen nicht so leistungsstark.
jetzt nutze ich die zweibrüder p14 mit aa-zellen. die ist ok. handlich und nicht so schwer.
ich pers. bin mir aber am überlegen ob ich mir keine stirnlampe
litexpress liberty 120 sensor zulegen sollte. da haste beide hände frei. ist ja auch nicht schlecht.

solltest du jedoch richtiges licht brauchen so wäre die x21r die beste wahl. :roll:

gruss
michael

Benutzeravatar
Lichtinsdunkel
Geomaster
Beiträge: 730
Registriert: Di 17. Nov 2009, 20:47
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von Lichtinsdunkel » So 18. Dez 2011, 15:45

Von den Led Lensers ist eher abzuraten, da nicht wasserdicht und überteuert. Außerdem verwenden sie Plastiklinsen, die beim Runterfallen schneller zerkratzen. Und die X21R ist ein Trümmer von anderthalb Kilo, der mehr als 400 Euro kostet.

Wenn du "unterster Preisbereich" definieren könntest, wäre eine Beratung einfacher.

Gruß
Walter

Benutzeravatar
BlackNimbusRider
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: So 25. Jan 2009, 19:00
Wohnort: Dortmund

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von BlackNimbusRider » So 18. Dez 2011, 16:17

Meine LD20 habe ich meistens dabei, auch wenn ich gar nicht cachen bin (in der linken Schenkeltasche üblicherweise). Relativ klein, robust, wasserdicht, geregelt, Eneloop-Akkus und für die allerallermeisten Zwecke hell genug (in etwa vergleichbar mit einer Mag 3D LED).
Ich kenne nicht allzu viele Lampen, aber die LD20 erfüllt meine Ansprüche bestens.

Die LedLenser sind dagegen nicht wasserdicht und aufgrund der Fokussiermechanik dreckanfällig; die Fenix hältst Du einmal kurz in den nächsten Bach zum Abspülen und gut ist.

Solltest Du richtiges Licht brauchen, so wäre die X21R keine gute Wahl: die Fenix TK70 kostet etwa die Hälfte, macht mehr Licht (mit nur drei statt neun einzelnenLEDS...) und ist zudem noch wasserdicht. Aber das nur nebenbei, steht ja wegen des Preises eh' nicht zur Debatte.

BlackNimbusRider

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von AndreaJ » So 18. Dez 2011, 17:51

Lichtinsdunkel hat geschrieben:Von den Led Lensers ist eher abzuraten, da nicht wasserdicht und überteuert. Außerdem verwenden sie Plastiklinsen, die beim Runterfallen schneller zerkratzen. Und die X21R ist ein Trümmer von anderthalb Kilo, der mehr als 400 Euro kostet.

Wenn du "unterster Preisbereich" definieren könntest, wäre eine Beratung einfacher.

Gruß
Walter
Ich hab jetzt mal wegen der Preise geschaut, ab 40 € kriegt man ja schon was Gutes aber ob ich soviel Geld über habe muss ich erst noch gucken :roll: .

AndreaJ
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Di 14. Dez 2010, 10:12

Re: Passende Taschenlampe gesucht

Beitrag von AndreaJ » So 18. Dez 2011, 17:52

Ich würde auch eine gebrauchte gute Taschenlampe nehmen, wenn jemand eine günstig abzugeben hat.

Antworten