Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Aktuelle Nachrichten aus dem Opencaching-Netzwerk.

Moderator: mic@

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 25. Sep 2013, 12:24

Um den anderen Thread nicht zu strapazieren starte ich hier mal einen neuen Thread zum Thema
"Zusammenführung von verschiedenen Opencaching-Plattformen".

Gewünscht und in Planung ist wohl die Möglichkeit, die verschiedenen Plattformen der euorpäischen Länder zu verknüpfen, so dass man mit einem Benutzernamen in allen Ländern loggen und (sich online) einloggen kann; Funde zusammengezählt werden, usw.

Auszugsweise einige Beiträge und Meinungen aus dem o. g. Thread:

Schrottie hat geschrieben:
8812 hat geschrieben:Gibt es irgendwann mal eine Aussage zum »europaweiten Cachen« mit einem OC-Account?
Das ist nach wie vor auf der ToDo-Liste. Allerdings mit eher geringer Priorität, da sind andere Baustellen teamintern deutlich höher gewichtet. Grundsätzlich ist das ja auch keine profane Sache, hier werden intern ungefähr 500 Stunden Arbeitsaufwand geschätzt und das ist sicher noch recht knapp bemessen. Aber wenn Du sowohl Know-How als auch Zeit und Lust hast, darfst Du hier gern tätig werden, die Priorisierung ist schließlich nicht verpflichtend und wenn jemand etwas machen will, dann wird er für gewöhnlich nicht daran gehindert. :)
Inder hat geschrieben:500 Stunden nur für Deutschland. Das sind alles freiwillige, die kostenlos arbeiten.
Bei GS geht das weltweit, ist also erheblich mehr Aufwand und wird von bezahlten Angestellten erledigt. Irgendwoher muss das Geld wohl auch kommen.
eifriger Leser hat geschrieben:Das ist meiner Meinung nach, z.B. mal vom Programmieraufwand aus gesehen, eine Milchmädchenrechnung. Zwei Brote zu backen dauert ja auch nicht doppelt so lang wie eins zu backen (Synergieeffekte). Die wenigsten Angestellten bei GS werden wohl für Programmiertätigkeiten zuständig sein, sondern sich um Werbepartner, (Geschäfts-)Kundengewinnung, etc. kümmern. An den Souveniers wird z.B. wohl kaum eine ganze Abteilung Grafiker beschäftigt sein und ohne Idealisten jenseits von GS wäre z.B. Wherigo schon lange tot. :roll:
Schrottie hat geschrieben:Nein, denn bei GC müssen ja keine unterschiedlichen Knoten vernetzt werden. Dort bastelt man lediglich an einer Seite herum. Dinge also, die bei OC auch ohne bezahltes Personal geschehen.
eifriger Leser hat geschrieben:Da fängt das "Problem" von opencaching.de etc an. Es gibt (leider) keine zusammenführende Hauptseite sonder x-verschiedene opencaching.* Seiten und dann noch opencaching.com (die da von der Systematik einfach nicht reinpasst). Bei flopp gibt's zwar eine Cacheübersicht, aber man sieht auch da deutlich, dass im (Urlaubs-)ausland die Cachedichte sehr bescheiden ist und oft von (deutschen) Touristen gelegt aber so gut wie nie geloggt werden. Ihr müsstet versuchen verstärkt Franzosen, Schweizer, Italiener, etc für opencaching zu gewinnen und euch stärker unter einer Hauptplattform firmieren.Opencaching.org z.B. würde da mir besser erscheinen als die seite opencachin.eu die mir etwas dünn erscheint. Bei opencaching.org würden auch eher Schweizer mitmachen die keinen Bock auf de haben. ;)
Schrottie hat geschrieben:Warum? Geht nicht auch eine Plattform nur für den deutschsprachigen Raum?

Sicher, es wäre fein die bestehenden Knoten zu vernetzen, aber unbedingt notwendig ist das nicht. Ebensowenig wie es nötig ist, eine weltumspannende Plattform zu haben. Wohin das führt, sieht man bei GC. Lokale Plattformen mit lokalen Regeln, betreut von Leuten die wissen wie es lokal läuft, das ist doch viel besser als eine Plattform für alle, die dann bspw. Europäern zwar eigene Gebühren aufdrückt, aber kein an die lokalen Verhältnisse angepasstes Regelwerk.

Und mal ehrlich, wenn man im Auslandsurlaub unbedingt Dosen suchen will, dann lohnt sich doch auch eine Anmeldung an der jeweiligen Plattform.So oft ist man schließlich nicht in allen Ländern der Welt unterwegs... :roll:
Inder hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Das ist meiner Meinung nach, z.B. mal vom Programmieraufwand aus gesehen, eine Milchmädchenrechnung. Zwei Brote zu backen dauert ja auch nicht doppelt so lang wie eins zu backen (Synergieeffekte)
Schrottie hat geschrieben:Nein, denn bei GC müssen ja keine unterschiedlichen Knoten vernetzt werden. Dort bastelt man lediglich an einer Seite herum. Dinge also, die bei OC auch ohne bezahltes Personal geschehen.
Ihr vergesst dabei aber, dass sämtliche Seiten/Menüs/Funktionen in ziemlich vielen Sprachen angelegt werden und jede Lokalisierung bringt eigene Probleme. Was in Englisch und Deutsch funktioniert, muss noch lange nicht mit kyrillischer Schrift klappen. Oder wer hat sich schon mal mit der chinesischen Umsetzung einer Seite mit Funktionen versucht?
Das ist durchaus was anderes als zwei identische Brote backen. [-> Milchmädchenrechnung]

Dazu kommt, dass die Datenbank mit den Dosen um ein Vielfaches größer ist. Und die möglichen Datenbankprobleme steigen bekanntlich quadratisch in Relation zur Größe.

Natürlich ist die internationale Vernetzung in oc auch eine riesige Baustelle. Deshalb gibt es die auch noch nicht. Und GC gibt es schon weltweit. Viele Dinge klappen mit viel Kohle einfach besser.
Wenn oc plötzlich ein paar Millionen hätte, dann wäre es sicher kein Problem in ein paar Monaten alle internationalen oc-Plattformen zu zentralisieren und auf einen gemeinsamen Datenpool zu stellen. Hier sind aber nationale Plattformen durch einen enormen Einsatz einiger Enthusiasten entstanden. Das bringt eben diese Probleme mit sich.
Schrottie hat geschrieben:
Inder hat geschrieben:Ihr vergesst dabei aber, dass sämtliche Seiten/Menüs/Funktionen in ziemlich vielen Sprachen angelegt werden...
Bei OC sind alle in englisch angelegt. Der Rest ist in der Datenbank. Und das funktioniert prächtig, es wäre also Unfug, hier schon Probleme zu sehen, wo aktuell keine sind. :roll:
radioscout hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben:So oft ist man schließlich nicht in allen Ländern der Welt unterwegs... :roll:
Dann frag mal die User, die direkt an einer Grenze wohnen. Natürlich können die sich auch bei den verschiedenen OC anmelden. Aber wer hat denn Lust, sich die Daten von mehreren Stellen zu holen, insbesondere, wenn man in einem Dreiländereck wohnt?
eifriger Leser hat geschrieben:Für mich ist gerade das Cachen im Urlaub reizvoll - wenn man dann noch Cacher aus anderen Ländern kennen lernt umso besser. Natürlich gibt es lokale Besonderheiten, aber wenn die Dosen bevorzugt von Einheimischen (und eben nicht Touristen) gelegt werden gibt's doch keine Hemmnisse (all local laws apply). Faktisch ist Frankreich oder Schweiz aus opencaching.eu Sicht nahezu unbedost. Gerade das "Internationale" ist doch das was den Erfolg von GC ausmacht, wenn ihr das nicht registriert und honoriert, dann werdet ihr wohl nie richtig vom Fleck kommen. Wer "nur" im Ruhrgebiet, Berlin, und Buxtehude cachen will ist mit einem rein nationalen Ansatz natürlich gut bedient. :D
Inder hat geschrieben:Falls es Zweifel geben sollte: ich finde OC supertoll. Alle meine Caches werden von Anfang an auch bei OC gelistet. Ich logge alles auch bei OC . Es wäre super, wenn da alle mitmachen würden.
Da aber zwar viele meckern, weil GC Geld will, gleichzeitig aber noch viel mehr zu faul sind, ihre Dosen bei OC zu listen und dort das Listing auch aktuell zu halten, nutze ich beide Plattformen. Es kommt einfach oft genug vor, dass man eine OC-Dose nicht findet und dann der Blick auf GC zeigt, dass die schon lange nicht mehr existiert, aber bei OC nicht deaktiviert wurde. Dafür kann OC nichts, aber es ist eine der Krücken bei OC.
Schrottie hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Gerade das "Internationale" ist doch das was den Erfolg von GC ausmacht, wenn ihr das nicht registriert und honoriert, dann werdet ihr wohl nie richtig vom Fleck kommen.
Es mag sein, das viele unbedingt alles unter einem Dach wollen, aber so geht es nicht jedem. Muss es denn immer "die ganze Welt" sein? Muss jeder unbedingt international das Zepter an sich reißen? Wie schon erwähnt, das führt in der Summe zu mehr Problemen als nötig. Die irrsinnige Masse bei GC ist es doch gerade, was vielen das Cachen mehr und mehr verleidet. Und ja, genau diese Leute muss OC auffangen, denn aktuell hören die ja in aller Regel frustriert komplett auf. Gäbe es kein OC, würde ich bspw. auch schon nicht mehr cachen.
Inder hat geschrieben:Es kommt einfach oft genug vor, dass man eine OC-Dose nicht findet und dann der Blick auf GC zeigt, dass die schon lange nicht mehr existiert, aber bei OC nicht deaktiviert wurde. Dafür kann OC nichts, aber es ist eine der Krücken bei OC.
Diese Dosen sollten inzwischen eigentlich fast alle aus der DB raus sein, denn das OCClean-Team macht da im Hintergrund eine echt tolle Arbeit. Und was an OConlies zu lange deaktiviert ist, wirft ein Bot ins Archiv. Diese "Krücke" ist somit Geschichte. :)
Mark hat geschrieben:Für jedes Land dann eine neue Anmeldung? Nee, danke.

Und ich bin immer mal wieder im Ausland unterwegs. Da dann für eine Tour an x Seiten anmelden und loggen ist schlichtweg unkomfortabel.
eifriger Leser hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Gerade das "Internationale" ist doch das was den Erfolg von GC ausmacht, wenn ihr das nicht registriert und honoriert, dann werdet ihr wohl nie richtig vom Fleck kommen.
Es mag sein, das viele unbedingt alles unter einem Dach wollen, aber so geht es nicht jedem. Muss es denn immer "die ganze Welt" sein? Muss jeder unbedingt international das Zepter an sich reißen? Wie schon erwähnt, das führt in der Summe zu mehr Problemen als nötig. Die irrsinnige Masse bei GC ist es doch gerade, was vielen das Cachen mehr und mehr verleidet. Und ja, genau diese Leute muss OC auffangen, denn aktuell hören die ja in aller Regel frustriert komplett auf. Gäbe es kein OC, würde ich bspw. auch schon nicht mehr cachen.
Ich kann deiner Argumentationsweise nicht ganz folgen und sie klingt mir auch viel zu einseitig/negativ insbesondere was das Internationale anbelangt. Was ist z.B. mit Wikipedia? Wir haben in Deutschland doch nicht eine Dosenflut wegen dem internationalen Ansatz von GC sondern weil sich einige (viele?) Cacher nicht beherrschen können und meinen Masssenbedosungen durchzuführen und GS da nicht (effektiv?) gegensteuert.
Schrottie hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Ich kann deiner Argumentationsweise nicht ganz folgen und sie klingt mir auch viel zu einseitig/negativ insbesondere was das Internationale anbelangt. Was ist z.B. mit Wikipedia?
Wenn OC und GC Äpfel wären, wäre Wikipedia eine Birne. :D
eifriger Leser hat geschrieben:Wir haben in Deutschland doch nicht eine Dosenflut wegen dem internationalen Ansatz von GC sondern weil sich einige (viele?) Cacher nicht beherrschen können und meinen Masssenbedosungen durchzuführen und GS da nicht (effektiv?) gegensteuert.
Weil es seitens GS keine Veranlassung dazu gibt. Der Rubel rollt und das ist alles was zählt. Allein sachon ein regional angepasstes Regelwerk könnte da helfen, aber dazu müsste man sich ernsthaft mit den Gegebenheiten vor Ort befassen. Das schafft GS aber ganz offensichtlich nicht. Eine lokale Plattform hingegen schon.

Aber wie dem auch sei, gerade bei diesem Thema dürften die Meinungen recht weit auseinander gehen, eine allumfassende Lösung für alle Probleme des Geocaching werden wir hier ganz sicher nicht finden. Dazu verfolgen alle Beteiligten zu verschiedene Ansätze. Abgesehen davon ist die Diskussion "Regional oder international" dann doch ziemlich weit weg vom eigentlichen Thema... :D

Werbung:
Benutzeravatar
pirate77
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 21. Jun 2009, 14:48

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von pirate77 » Mi 25. Sep 2013, 13:43

Es gab schon die Überlegung das ganze via OKAPI zu managen, eine kleine Lösung, die mir aber völlig reichen würde ;)

Alle Caches ansehen, loggen, Caches anlegen aber nur auf dem gewählten Knoten.

http://forum.opencaching-network.org/in ... pic=3317.0

Fehlt nur der Entwickler.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Zappo » Mi 25. Sep 2013, 14:22

Schon oft geschrieben, immer noch meine Meinung: Ne überregionale, internationale Plattform haben wir schon : GC. Daß da nicht alles Gold ist, was glänzt - geschenkt. Aber die Hauptkritikpunkte, die ich an der Cacherei hierzulande habe, betrifft zu 90 % die Praxis der Cacher, nicht die der Plattform. Ich bin jetzt nicht unbedingt Freund von Herrn I. und dessen Bande - aber ich seh jetzt auch nicht, warum jemand ANDERES da glücklicher und im meinem Sinne befriedigender agieren sollte. DER Beweis steht auch noch aus.
Die einfache Tatsache, daß das dann "wir" machen, bedeutet nicht automatisch ne Verbesserung. Auf gut deutsch: "Wir" kann genauso ein Depp sein wie die Amis.

Wenn OC wenigstens bedeuten würde : HIER sind die guten Cacher und Caches - und das durch Anstrengungen und Festlegungen der Plattform gesichert würde - und so ein gewisses Alleinstellungsmerkmal existieren würde - ja. So ne gewisse gesunde Arroganz fände ich da ganz anziehend :D

Aber so? Das ist der Versuch, 1:1 Cola nachzumischen, wo ich an jeder Ecke das Original bekomme. Und die Anmischer sind inhaltlich -für mich - genausoweit weg wie Herr I. - ums mal diplomatisch auszudrücken.

Das klingt für mich genausowenig nach "Geocaching von Geocachern" - sondern eher nach "Geocaching von Webseitenbastlern". Der Aufwand und die Arbeit und der persönlicher Einsatz in allen Ehren - aber sich nicht mit der grundlegenden Frage auseinanderzusetzen, wie man es schafft, die von GC vorgelebte Gefahr der Flachheit aus der "neuen" Plattform rauszuhalten, finde ich nen grundsätzlichen Fehler.

Da warte ich lieber auf ne Palastrevolution oder die deutsche Reformation. OC ist das aber für mich nicht.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 8290
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Ingress: Enlightened
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von mic@ » Mi 25. Sep 2013, 14:26

Zappo hat geschrieben:Die einfache Tatsache, daß das dann "wir" machen, bedeutet nicht automatisch ne Verbesserung. Auf gut deutsch: "Wir" kann genauso ein Depp sein wie die Amis.
Doch, tut es. Bei oc wird der Kurs durch die Community bestimmt.
Du kannst Dich da gerne auch einbringen, am besten als Entwickler.
Denn dann hast Du das Ruder gleich mit in der Hand ;)
Hochzieher Bild

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 25. Sep 2013, 14:58

Sicherlich wäre es komfortabler, mit einem Benutzernamen sowohl auf Caches in Deutschland, Spanien, Finnland, ... oder Lampukistan zugreifen zu können.
Nur was hilft das, wenn ich nicht einmal die Landessprache spreche, geschweige denn die Schriftzeichen lesen kann (z.B. kyrillische Schrift oder gar asiatische Schriftzeichen)?

Ein Vorteil von GC.com ist sicherlich, dass es von USA kommt und mit einer gewissen Selbstverständlichkeit auf englisch anfing. Heutzutage ist zwar das meiste auch in Landessprache zu bekommen, aber es mag auch ein Grund dafür sein, dass es bspw. in Frankreich oder auch Russland nicht so populär ist und sich eigene Seiten entwickelt haben.

Und nur um Coords und D/T-Wertung "lesen" zu können und meine Fundzahlen zusammen zuführen, brauche ich das nicht. Ich habe auch hierzulande mehrere Accounts für verschiedene Plattformen. So what?

Wenn man schon auf "Globalisierung" setzt, dann sollte es doch eher dazu dienen, alle User ins Boot zu holen. Und das hieße für mich dann auch, dass die Listings in mehreren Sprachen vorlägen und nicht einfach Caches aus Frankreich, Bulgarien und Kasachstan auf einer Plattform zusammengefasst werden, nur weil es der einfachen Statistik dient.
Zuletzt geändert von Marschkompasszahl am Mi 25. Sep 2013, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Zappo » Mi 25. Sep 2013, 15:00

mic@ hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben:Die einfache Tatsache, daß das dann "wir" machen, bedeutet nicht automatisch ne Verbesserung. Auf gut deutsch: "Wir" kann genauso ein Depp sein wie die Amis.
Doch, tut es. Bei oc wird der Kurs durch die Community bestimmt.
Du kannst Dich da gerne auch einbringen, am besten als Entwickler.
Denn dann hast Du das Ruder gleich mit in der Hand ;)
Also - dann bring ich mich hiermit ein. Nicht als ENTWICKLER - was immer das ist, sondern mit der Forderung, die man oben und in - leider :D - unzähligen Posts von mir nachlesen kann: Sich mal bitte um die grundlegenden Sachen wie Qualitätssicherung kümmern - dann kann auch die Webseite aus der Steinzeit sein. Wie man unschwer sieht, ist das ne Aussage eines Schachtelsuchers - keines Entwicklers :D

Da genügt eine grundsätzliche Aussage:

Textvorschlag:

Für OC-Cacher ist es allgemeine Meinungsübereistimmung, daß durch den einzelnen Cache den Mitcachern ein Erlebnis in Form von Location, Unterhaltung o.ä. bereitet wird. Wenn die Dose der einzige Grund ist, warum man an die Stelle gelockt wird, darf man sie behalten :D :D :D

Und - ändert sich schon was?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 25. Sep 2013, 15:08

Zappo hat geschrieben:Wenn OC wenigstens bedeuten würde : HIER sind die guten Cacher und Caches - und das durch Anstrengungen und Festlegungen der Plattform gesichert würde - und so ein gewisses Alleinstellungsmerkmal existieren würde - ja. So ne gewisse gesunde Arroganz fände ich da ganz anziehend :D
Da bin ich durchaus dafür!
=> Caches würdigen, bewerten und ggf. archivieren
;)

mark
Geowizard
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von mark » Mi 25. Sep 2013, 15:13

Marschkompasszahl hat geschrieben:Sicherlich wäre es komfortabler, mit einem Benutzernamen sowohl auf Caches in Deutschland, Spanien, Finnland, ... oder Lampukistan zugreifen zu können.
Nur was hilft das, wenn ich nicht einmal die Landessprache spreche, geschweige denn die Schriftzeichen lesen kann (z.B. kyrillische Schrift oder gar asiatische Schriftzeichen)?
Das nennt sich dann "Urlaubsvorbereitung". Ich spreche weder dänisch, noch kroatisch, slowenisch, polnisch, schwedisch oder tschechisch. Trotzdem habe ich Caches geloggt, deren Listings in der jeweiligen Sprache waren.

Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 8290
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Ingress: Enlightened
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von mic@ » Mi 25. Sep 2013, 15:43

Zappo hat geschrieben:Also - dann bring ich mich hiermit ein. Nicht als ENTWICKLER - was immer das ist, sondern mit der Forderung, die man oben und in - leider :D - unzähligen Posts von mir nachlesen kann: Sich mal bitte um die grundlegenden Sachen wie Qualitätssicherung kümmern
Das Thema Qualität wird schon seit letztem Sommer angegangen:
http://blog.opencaching.de/2012/06/open ... -datenbank

Und wenn Du Dir die oc-Teamlogs (erkennbar am oc-Logo) auf dieser Liste
http://www.opencaching.de/newlogs.php
genauer ansiehst, dann kannst Du erkennen, daß obiger Blogartikel keine hohlen Worte enthält.
Hochzieher Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: OC.de + OC.it + OC.pl + ... = OC.eu?

Beitrag von Starglider » Mi 25. Sep 2013, 15:49

Es wäre natürlich cool wenn man Opencaching nutzt und die Webseite für den Nutzer vollkommen transparent die Daten der verschiedenen Knoten darstellt ohne das dem Nutzer überhaupt bewusst wird das es unter der Oberfläche verschiedene Knoten gibt.

Aber ich denke den meisten Nutzern würde es vollkommen reichen wenn sie sich nur einmal auf einem Knoten registrieren müssten um alle nutzen zu können und wenn sie alle ihre gefundenen Caches in ihrem Profil sehen könnten unabhängig davon zu welchem Knoten die einzelnen Listings gehören.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten