Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wasser im Colorado

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Barolo
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 21:18

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von Barolo » Di 1. Apr 2008, 23:10

Xiflite hat geschrieben:"Geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser:
Wasser darf nicht in einer Menge eintreten, die schädliche Wirkungen verursacht, wenn das Gehäuse unter genormten Druck- und Zeitbedingungen zweitweilig im Wasser untergetaucht ist"
Ist eben auch die alte DIN 40050!

Gruß
Barolo

Werbung:
Benutzeravatar
JohnWurst
Geocacher
Beiträge: 217
Registriert: Do 21. Feb 2008, 18:19

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von JohnWurst » Di 1. Apr 2008, 23:18

Jetzt zitier ich mich mal selbst.....
Xiflite hat geschrieben:Aber solange nur Wasser eintritt und das Gerät trozdem unverzüglich weiterfunktioniert, ist die Norm erfüllt.

Und zum Thema alte Norm.....siehe Quelle

GermanSailor

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von GermanSailor » Mi 2. Apr 2008, 17:09

Barolo hat geschrieben: In der DIN 40050 stand so etwas, die war aber nur bis 10/1992 gültig. Jetzt gilt die DIN EN 60529, solltest du mal lesen.

Gruß
Barolo
Hier geht es um IPX Normen. Nicht um DIN und sonstwas, was vermutlich nicht ohne Grund seit fast 16 Jahren ungültig ist.

In der Rezeptsammlung meiner Oma steht auch so einiges, nur ist es hier nicht relevant. Was bin ich froh, unterscheiden zu können, was zum Thema gehört und was nicht.


GermanSailor

Barolo
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 21:18

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von Barolo » Mi 2. Apr 2008, 18:18

GermanSailor hat geschrieben: Hier geht es um IPX Normen. Nicht um DIN und sonstwas, was vermutlich nicht ohne Grund seit fast 16 Jahren ungültig ist.

In der Rezeptsammlung meiner Oma steht auch so einiges, nur ist es hier nicht relevant. Was bin ich froh, unterscheiden zu können, was zum Thema gehört und was nicht.
Ein technisches Studium hast du sicherlich nicht absolviert.

Gruß
Barolo

Benutzeravatar
JohnWurst
Geocacher
Beiträge: 217
Registriert: Do 21. Feb 2008, 18:19

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von JohnWurst » Mi 2. Apr 2008, 21:58

IPX ist sozusagen nur die Form der Beschreibung....

IP heißt halt IP, aber das X steht für eine 2-stellige Ziffernkombination...die erste gibt den Schutz gegen Berührung und und Fremdkörper und die 2. den Schutz gegen Wasser an.

Guck doch mal in meine Quelle!!


Und dieses alles ist in der DIN Norm enthalten.....
Zuletzt geändert von JohnWurst am Mi 2. Apr 2008, 22:13, insgesamt 2-mal geändert.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 2. Apr 2008, 22:08

Xiflite hat geschrieben:aber das X steht für eine 2-stellige Ziffernkombination...die erste gibt den Schutz gegen Staub...
Du solltest deine Quelle selbst noch mal lesen:
Teil 1 ist Berührungs- und Fremdkörperschutz
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
JohnWurst
Geocacher
Beiträge: 217
Registriert: Do 21. Feb 2008, 18:19

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von JohnWurst » Mi 2. Apr 2008, 22:13

Danke, hab es mal editiert....

Benutzeravatar
TMC
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 01:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von TMC » Mi 2. Apr 2008, 22:58

Biggi_H hat geschrieben:... dass das Wasser, was einmal IM Colorado ist nicht mehr rausgeht?...
Hmm ... gibt Leute die Wasser im Colorado durchaus als wünschenswert ansehen! :wink:
Bild My post is my castle. Bild Bild

Benutzeravatar
JohnWurst
Geocacher
Beiträge: 217
Registriert: Do 21. Feb 2008, 18:19

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von JohnWurst » Do 3. Apr 2008, 14:17

Also solange der Colorado noch funktioniert und der Colorado River nicht zwischen Display und Scheibe durchfliesst bzw. die Kraftwerke im Colorado nicht lahmlegt.....solls einem doch wurst sein.... :lol: :lol:

Benutzeravatar
Harry
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 19:47
Wohnort: Bad Neustadt

Re: Wasser im Colorado

Beitrag von Harry » Sa 5. Apr 2008, 18:30

Zum Thema Dichtheit sei gesagt das man soetwas KEINESFALLS wörtlich nehmen darf. Die Tiefenangaben beziehen sich auf den Druck. So könnte man beispielsweise meinen eine Uhr mit einer Dichtheit von 30 Metern sei für alles geeignet, allerdings hat man einen Druck von 3ATM (entspricht 30meter) ganz schnell im Waschbecken überschritten. Soll heißen während des untergehens kann der Druck überschritten werden und Wasser kann eintretten. wenn es dann in der Tiefe von bis einem Meter liegt kommt nichts mehr rein.
ELITE

Antworten