Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

offizieller Mikrolog Blödsinn

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
derfrank
Geocacher
Beiträge: 89
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 12:52
Wohnort: Eching
Kontaktdaten:

offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von derfrank » So 8. Jun 2008, 12:01

In einem meiner Caches und bei diversen anderen fand ich jetzt diesen tollen Logeintrag:

—–
Dies ist der offizielle Mikrolog, so wie er auf dem 8. Neuss-Düsseldorfer-Stammtisch am 29. April 2008 beschlossen wurde:
Es ist uns aufgefallen, daß es viele neue Dosen an Gotteshäusern, Leitplanken, Wasserhäusern, Notrufbuchten, Rastplätzen, Telefonzellen, Wegekreuzen, Feuerwehren, Rettungsdiensten, Polizeistationen und, und, und…… gibt.
Diese Caches erfüllen für alle Cacher, die 24 Stunden und 365 Tage im Jahr im Einsatz sind, ihren Zweck.
Sie sind eine Bereicherung, denn obwohl man sich nach sooo vielen Gotteshäusern, Leitplanken, Wasserhäusern, Notrufbuchten, Rastplätzen, Telefonzellen, Wegekreuzen, Feuerwehren, Rettungsdiensten, Polizeistationen und, und, und.. sicherlich nicht mehr an die einzelnen erinnern wird, so sie sind eine Bereicherung für das Punktekonto.
Deshalb, Danke für diese Bereicherung und macht weiter so.

Ach ja, ohne Probleme gefunden.
—–
Nachdem ich bei einem meiner Caches den zweiten Logeintrag mit diesem Text erhalten habe, war ich dann doch versucht entsprechende Logs kommentarlos zu löschen, da ich mich doch ein wenig verarscht vorkam.

Mein Kommentar dazu:

Ich habe zu jedem meiner Caches einen Bezug und wer meint diesen mit standardisierten Ironielogs kommentieren und werten zu müssen, der soll es machen. Zumal es ja nur erfahrene Cacher sind, die diesen offiziellen Mikrolog nutzen.

Mich würde mal interessieren, was der Rest der Community von dieser Geschichte hält und wie ihr mit solchen Logs umgeht / umgehen würdet.

gruesse

frank

Kleiner Nachtrag:
Ich hatte die Logs nicht gelöscht und werde das auch nicht machen.
Zuletzt geändert von derfrank am Mo 9. Jun 2008, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
frei nach Hermann Hesse: Damit das Mögliche gelingt, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden!
(kannte der schon Geocaching? :???: )

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von moenk » So 8. Jun 2008, 12:20

Solche Geocacher gibts überall. Einfach stehen lassen, das Log spricht für sich! Vor allem für den Geocacher. Wie tief die Logs einiger Kollegen blicken lassen scheint denen gar nicht ganz klar zu sein.
Hatte ich grad auch mal wieder - muss ja nicht jeder kapieren, was an der Stelle interessant ist.
Ich finde bei den Gotteshäusern den Standardtext zwar dämlich, aber auch solche Geocaches mach ich immer wieder gern.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von movie_fan » So 8. Jun 2008, 12:29

ich finde den standarttext bei den gotteshaus micros sehr nervig..
meiner meinung nach, ist das jetzt einfach die passende antwort darauf...

ich find das lustig, und würde das mit humor nehmen :)

Benutzeravatar
NC666
Geomaster
Beiträge: 443
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 22:38
Wohnort: 41065 Mönchenladbach
Kontaktdaten:

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von NC666 » So 8. Jun 2008, 12:40

movie_fan hat geschrieben:ich finde den standarttext bei den gotteshaus micros sehr nervig..
meiner meinung nach, ist das jetzt einfach die passende antwort darauf...

ich find das lustig, und würde das mit humor nehmen :)
Genau meine Meinung.

Natürlich kann man einen schönen Gotteshausmicro legen. Aber mal ehrlich: die wenigsten davon sind gut ausgearbeitet und geben Informationen zur gewählten Location. Noch schlimmer ist es bei Caches, bei denen der Owner in irgendeinem Wohngebiet einen Micro an ein Straßenschild vor seinem Wohnzimmerfenster gepappt hat. Besonders dumm ist das, wenn man es vorher nicht weiß :(

Mir persönlich gefällt der "offizielle Mikrolog" ganz gut, aber ich finde ihn zu lang. "YAML" tut's doch auch: Yet Another MikroLog... ;)

*duckundweg*

Chris

P.S. Nach DDFMHIUMR wird es jetzt wohl Zeit für NFMGBLVC (NC666 für mehr Gedanken beim Legen von Caches)
Bild Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von ElliPirelli » So 8. Jun 2008, 14:32

Nachdem GC-Knecht bei meinem letzten Gotteshaus ein FTG First To Grumble geloggt hat, habe ich mit den Urhebern des vielgeschmähten Einleitungstextes gesprochen.

Einhellige Meinung war, den Text wegzulassen. Daraufhin hab ich bei meinen Gotteshäusern den Text gelöscht.

Dieses Mikrolog ist zwar in gewisser Weise lustig, würde mir persönlich bei einem meiner Caches aber auch nerven. Aber löschen? Nein, warum denn?

Jeder, der nicht so viel Zeit hat, freut sich mal schnell nebenbei einen einfachen Cache machen zu können, und nicht für jede Dose erst eine Stunde den Berg hoch krackseln zu müssen....
Viele der bedosten Kirchen habe eine interessante Architektur, und wenn die Kirchencaches tatsächlich so doof wären, würden sie ja nicht so oft aufgesucht.

Lästern kann jeder, sollen die Lästermäuler doch "schönere" Caches legen... Aber den Punkt wollen sie alle noch mitnehmen... :irre:

Just my two cents...

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
NC666
Geomaster
Beiträge: 443
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 22:38
Wohnort: 41065 Mönchenladbach
Kontaktdaten:

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von NC666 » So 8. Jun 2008, 15:07

ElliPirelli hat geschrieben: Viele der bedosten Kirchen habe eine interessante Architektur, und wenn die Kirchencaches tatsächlich so doof wären, würden sie ja nicht so oft aufgesucht.

Lästern kann jeder, sollen die Lästermäuler doch "schönere" Caches legen... Aber den Punkt wollen sie alle noch mitnehmen... :irre:

Just my two cents...

Gruß, ElliPirelli
Natürlich haben viele Kirchen eine interessante Architektur. Und häufig auch eine bewegte Vergangenheit. Aber anscheinend ist es für viele Owner zu aufwändig, zu recherchieren und sich Mühe zu geben. Viel zu viele Kirchencaches haben einen kopierten Text, der irgendwas von einem Kasseler Stammtisch erzählt, aber es wird mit keinem Wort erwähnt, was es mit dem Gebäude auf sich hat bzw. was der Owner damit verbindet.

Natürlich möchte man hin und wieder einen schnellen Cache machen. Und sicherlich gibt es viele Cacher, denen es ausschließlich auf den Statistikpunkt ankommt, da braucht man keine Cachebeschreibung. Lesen ist sowieso viel zu viel Mühe.

Wir gehören zu denen, die versuchen, sich mit ihren Caches Mühe zu geben (mit einer - bewusst gewählten - Ausnahme); wir sind deinem Aufruf also im voraus gefolgt.

Gruß,
Chris
Bild Bild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von friederix » So 8. Jun 2008, 15:17

ElliPirelli hat geschrieben:Lästern kann jeder, sollen die Lästermäuler doch "schönere" Caches legen... Aber den Punkt wollen sie alle noch mitnehmen... :irre:
So sehe ich das auch. Und wenn man für einen Multi 50km gefahren aber an der zweiten Station hängen geblieben ist, ist man doch froh, wenn noch eine bedoste Kirche in der Nähe ist.
Nein, ich würde das Log auch nicht löschen, ist doch nur ein ziemlich umständlich formuliertes TFTC .
Und mehr erwarte ich als Owner einer einfachen Dose ohne besonderen Reiz ohnehin nicht. Wobei ich auch schon zu vielen wirklich sehenswerten Kirchen geführt wurde.
Die hatten durchaus mehr zu bieten als das Fallrohr, hinter dem die Dose lag. ;)
Wahrscheinlich hat nur irgendeine Zecke ein mutiertes Virus aus der Kurpfalz eingeschleppt, mehr nicht... :lachtot:
Da das aber nicht gesundheitlich gefährlich ist, kann ich mich darüber allenfalls amüsieren.

Gruß, friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von ElliPirelli » So 8. Jun 2008, 15:25

NC666 hat geschrieben:Natürlich haben viele Kirchen eine interessante Architektur. Und häufig auch eine bewegte Vergangenheit. Aber anscheinend ist es für viele Owner zu aufwändig, zu recherchieren und sich Mühe zu geben. Viel zu viele Kirchencaches haben einen kopierten Text, der irgendwas von einem Kasseler Stammtisch erzählt, aber es wird mit keinem Wort erwähnt, was es mit dem Gebäude auf sich hat bzw. was der Owner damit verbindet.
Ja, nichtsagende Beschreibungen mag ich auch nicht, auch wenn ich mir immer recht kryptisch das Wesentliche rausschreibe, so les ich doch vorher alles durch...

Bin neulich über eine Beschreibung gestolpert:
Filmdose am Boden.
Ein wenig mehr hätt ich mir da schon gewünscht...

Gruß, ElliPirelli
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
NC666
Geomaster
Beiträge: 443
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 22:38
Wohnort: 41065 Mönchenladbach
Kontaktdaten:

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von NC666 » So 8. Jun 2008, 16:06

Ausgehend von dieser Unterhaltung haben wir soeben unseren Cache in a Box dem offiziellen Mikrolog gewidmet ;)

Und natürlich gibt es einen Blog-Beitrag zum Thema.
Bild Bild

GermanSailor

Re: offizieller Mikrolog Blödsinn

Beitrag von GermanSailor » So 8. Jun 2008, 16:57

derfrank hat geschrieben: Mich würde mal interessieren, was der Rest der Community von dieser Geschichte hält und wie ihr mit solchen Logs umgeht / umgehen würdet.
Logs zu löschen, weil dir der Text nicht individuell genug ist, oder dir aus sonstigen Gründen nicht passt finde ich nicht gut!

Cachebeschreibungen im Sinne von "beim Stammtisch haben wir beschlossen, dass..." sind da natürlich viel besser, denn wann wurde jemals bei einem Stammtisch was unausgegorenes beschlossen? Bild

Ich freue mich, wenn jemand ein Cache von mir gefunden hat, käme aber nie auf die Idee, die Logbücher vor Ort mit den Online-Logs abzugleichen, oder gar Logs zu löschen, weil es sich um Standardtexte (das zu definieren, dürfte schon schwer werden) handelt. Da habe ich einfach genug anderen Hobbies, als den Hilfspolizisten spielen zu wollen. Du darfst aber gerne tun und lassen, was du willst! Besser du lebst dich so aus, als anders!

GermanSailor
Zuletzt geändert von GermanSailor am Mo 9. Jun 2008, 08:25, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder