GPS im Flugzeug

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Do 26. Jul 2007, 12:00

rc schrieb ausnahmsweise mal keinen scheiss:

Consumer-Geräte sind da sehr viel anfälliger: bring mal das Handy während des Gesprächs in die Nähe Deiner PC-Aktivboxen. Achtung! Sehr laut! Langsam und vorsichtig annähern und abbrechen, wenn die Störungen hörbar werden!

deshalb steht mein handy immer an den boxen, dann weiss ich immer schon vor´m klingeln, wenn ein anruf kommt.................. :lol:
smilodon überlebender.

Werbung:
shinebar
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 10:36
Wohnort: 22453 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von shinebar » Do 26. Jul 2007, 16:51

Das ist doch zum Großteil Panikmache...

Letztes Jahr musste ich in einer BEaver von 1962 oder so mein Handy ausschalten - die einzige Elektronik, die da drin war, war ein Garmin, auf dem der Pilot seine Route eingezeichnet hat...

Auf Langstrecke war WLAN dank Connexion lange Zeit erwünscht - heute ja leider auch nicht mehr so. Dafür spielen Boeing + Co jetzt ja mit Basisstationen für Handys an Bord. Ein paar Jahre waren z.B. auch CD-Player bei der LH verboten, ist jetzt auch wieder anders...

Und bei Start + Landung, naja. Beim Starten muss der Vogel hochkommen, und dafür brauch er Power - beim Landen, okay, da gibt's ILS usw. Eine Störung wäre hier zumindest theoretisch denkbar, wenn auch völlig absurd. Letztens musste ich sogar auf dem Vorfeld im Bus mein Handy ausschalten. Ziemlich lächerlich. Ich arbeite am Flughafen und habe mein Handy selbstredend immer an, auch auf dem Vorfeld ;)

Panikmache.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Do 26. Jul 2007, 16:56

shinebar hat geschrieben:Letztes Jahr musste ich in einer BEaver von 1962 oder so mein Handy ausschalten - die einzige Elektronik, die da drin war, war ein Garmin, auf dem der Pilot seine Route eingezeichnet hat...


Ein Flugzeug ohne Sprechfunk? Da wäre ich gar nicht erst eingestiegen.

shinebar
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 10:36
Wohnort: 22453 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von shinebar » Do 26. Jul 2007, 17:03

na, das mag an Bord gewesen sein, aber analog... Und bringen tut's das bei einem Pilot auch nix...

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Do 26. Jul 2007, 17:04

shinebar hat geschrieben:na, das mag an Bord gewesen sein, aber analog... Und bringen tut's das bei einem Pilot auch nix...

wie? Kontakt zur Flugüberwachung war nicht erforderlich? War die Region so abgelegen?
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

shinebar
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 10:36
Wohnort: 22453 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von shinebar » Do 26. Jul 2007, 17:07

Kanada, Wasserflugzeug ;)

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Do 26. Jul 2007, 17:56

shinebar hat geschrieben:Das ist doch zum Großteil Panikmache...

...yep, ist es. Wenn man sich mal die HF Einstrahlungsgrenzwerte anschaut, die die verbauten Teile aushalten müssen, kommt man da mit nem Handy schon mal nicht weit. Mit nem GPSR eh nicht, die abgegebene HF-Strahlung ist minimal. An Flughäfen befinden sich massenweise teils ziemlich leistungsstarke HF "Störer" angefangen von GMS, UMTS und WLAN Basisstationen für die Fluggäste über Sprechfunk und Pager des Bodenpersonals bis zu "flugrelevanten" Geschichten wie Radar, VOR, Sprechfunk oder Telemetrie. Neben den direkten Störquellen am Flughafen gibt es noch Rundfunksender (mal schnell irgendwo ein 500KW Langwellensender z.B.), kosmische HF Strahlung etc. Dazu produzieren Triebwerke und Bordelektronik weiteres HF-Rauschen und mit all dem wird die Technik an Bord problemlos fertig bzw. muss sie fertig werden um überhaupt für den Einsatz in Flugzeugen zugelassen zu werden. Da ist es natürlich naheliegend, daß man mit paar Watt aus einem popligen Handy die Kiste sofort zum Absturz bringen kann ;)

Da zumindest auf dem Gebiet etwas besser ausgebildetes Flugpersonal das wahre "Gefahrenpotential" eines GPS Empfängers kennt, klappts auch immer wieder mal, das Ding auf der ganzen Strecke anlassen zu dürfen :)

Tiger
Bild

GermanSailor

Beitrag von GermanSailor » Do 26. Jul 2007, 18:13

eigengott hat geschrieben:Ein Flugzeug ohne Sprechfunk? Da wäre ich gar nicht erst eingestiegen.

Es ist in vielen Ländern keine Pflicht im unkontrolliertem Luftraum ein Funkgerät an Bord / Betriebsbereit zu haben. (GB ist ein Beispiel dafür)

..........

Beitrag von .......... » Do 26. Jul 2007, 20:04

Inder hat geschrieben:Bei neuen Geräten versucht man natürlich, diese so gut wie möglich gegen GSM-Störungen abzuschirmen. Aber die derzeit eingesetzten Flugzeuge sind oft über 20 Jahre alt.


Um Gottes Willen, mit welchen Fluggesellschaften fliegst du denn? Wann bist du das letzt mal mit einer 727 oder einer Tristar geflogen?

Inder hat geschrieben:Wenn das Handy den Sprechfunkverkehr stört, ist es eventuell lästig. Wenn es aber beim Landeanflug den Höhenmesser stört, kann es fatal sein. Und bei zehn ist die Wahrscheinlichkeit, dass eines davon einen sensiblen Bereich stört, eben auch zehnmal höher als bei einem.


Das erkläre mir mal, wie ein barometrischer Höhenmesser mit Hilfe eines Handys gestört wird.

Das Handyverbot in Flugzeugen wurde nach einem Vorfall, nachdem ein Handy den Füllstandsmesser im Centertank, meines Wissens einer DC-10, gestört hat.
Flugzeuge wie die AWAC-Versionen der Boeing 767, Saab 340 und Embraer 175 dürften hiernach gar nicht erst abheben.

..........

Beitrag von .......... » Do 26. Jul 2007, 20:05

GermanSailor hat geschrieben:
eigengott hat geschrieben:Ein Flugzeug ohne Sprechfunk? Da wäre ich gar nicht erst eingestiegen.

Es ist in vielen Ländern keine Pflicht im unkontrolliertem Luftraum ein Funkgerät an Bord / Betriebsbereit zu haben. (GB ist ein Beispiel dafür)


Ich dachte, das wäre eine Regelung nach JAR? Aber ich kann mich ja auch irren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder