interaktive Karten - technischer Hintergrund?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Chups
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 13. Okt 2005, 14:55
Wohnort: Wien

interaktive Karten - technischer Hintergrund?

Beitrag von Chups » Do 13. Okt 2005, 15:12

Hallo!

vorab: Ich hab mich in diesem Forum nicht registriert, weil ich nur folgende Frage stellen wollte, ich bin auch wirklich GeocacherIn. :wink:

Da ich mich auch für Programmierung (auch Webprogrammierung) interessiere, brennt mir nun schon seit ein paar Tagen die Frage auf der Zunge, wie die interaktiven Karten auf gc.de funktionieren.

Daß ich keine detaillierten Erklärungen erwarten kann ist mir klar. Mir gehts daher hauptsächlich darum:

- gibts fertige imagemap-scripte, die dafür verwendet und angepasst werden können
- oder ist der gesamte Code selbst programmiert?

und zu den Daten:

Werden sämtliche Daten (von deutschen Caches) von gc.com in eine eigene Datenbank transferiert, und wird dann nach jedem Update automatisch ein neuer Code für die Map generiert (damit die neuen Caches auch angezeigt werden)?

Oder denk ich in eine komplett falsche Richtung, und es funktioniert alles ganz anders? :)

Also, es wäre nett, wenn mir hier jemand, der über das nötige Hintergrundwissen verfügt, das Ganze zumindest oberflächlich ein wenig näher bringen könnte.

thx,
Chups

Werbung:
GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Sa 15. Okt 2005, 05:45

Chups hat geschrieben:Also, es wäre nett, wenn mir hier jemand, der über das nötige Hintergrundwissen verfügt, das Ganze zumindest oberflächlich ein wenig näher bringen könnte.

Learning by doing! :twisted:

Gruß,
GeoFaex

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Beitrag von Grampa65 » Sa 15. Okt 2005, 16:25

@ GeoFaex: Sehr hilfreich. :roll:

@ Chups: Mit JavaScript. Schau Dir mal den Sourcecode des Frame an,
in dem die interaktive Karte steckt:

<!-- #$-:Image Map file created by GIMP Imagemap Plugin -->

Offensichtlich ist die Imagemap nicht komplett von Hand
programmiert worden.

Schreib doch einfach mal den Owner der Seite an...

-Grampa
Bild

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Sa 15. Okt 2005, 16:53

Grampa65 hat geschrieben:@ GeoFaex: Sehr hilfreich. :roll:
@ Chups: ...... Schreib doch einfach mal den Owner der Seite an...

Der Link führt doch auch zu ner Liste aller beteiligten und zu weiteren Threads um GC.de.....

Da steht dann z.B.
Momentan läuft es so, daß ein Perl-Spider die db-Files (die aus http://home.debitel.net/user/geocaching/data/ ) taeglich aktualisiert. Die Daten in diesen Files werden dann von einem anderen Skript benutzt, um die Karten zu bauen (jeweils *.gif und *.html pro Karte).

Und darum gings doch ungefähr.... :D :wink:

Chups
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 13. Okt 2005, 14:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Chups » Di 18. Okt 2005, 01:23

@GeoFaex

Wenn ich momentan nicht soviel um die Ohren hätte (vorallem privat), dann würde ein Mitmachen sogar eventuell in Frage kommen. So aber würd ich das einfach nicht schaffen. :(

Danke erstmal für die Antworten, ich habe nun nach 2-tägiger Suche folgendes herausgefunden:

a) wie aus diesem Forum entnommen, werden die Daten also mittels Perl-Spider abgefragt

b) irgendein Script erzeugt eine Imagemap mit diesen Daten

Soweit so gut. Wie ein Imagemap aussieht weiß ich, also ist mir auch ungefähr klar wie dieses Script aussehen muß.

Mein großes Problem, an dem ich jetzt schon die 2 Tage knabbere, ist nun aber folgendes:

Wie projiziert man die GPS-Koordinaten eines Punktes auf eine 2-dimensionale Karte?
Ich komm einfach nicht drauf. :(

Wär toll, wenn mir das wer näherbringen könnte, nachdem ich jetzt schon 2 Tage herumprobiert hab und einfach zu keinem brauchbaren Ergebnis komme, interessierts mich mittlerweile wirklich schon brennend. :)

Kalli
Geowizard
Beiträge: 1421
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli » Di 18. Okt 2005, 08:44


Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Di 18. Okt 2005, 10:39

Chups hat geschrieben:Wie projiziert man die GPS-Koordinaten eines Punktes auf eine 2-dimensionale Karte?
Ich komm einfach nicht drauf. :(


Die einfache aber ungenaue Methode: Such dir die Eckpunkte deiner Karte als Geokoordinaten raus. Die Pixelkoordinaten der Karte ergeben sich aus der Größe der Bilddatei. Der Rest ist ein einfacher Dreisatz. Der Nachteil ist, daß die Methode nur an den Ecken genau stimmt. Je größer die Karte, desto mehr Verschiebungen gibts.

Die genaue Methode: Verwende die Projektionsfunktionen aus PROJ.4, damit kannst du problemlos zwischen relativ beliebigen Koordinantensystemen konvertieren.

Tiger
Bild

Chups
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 13. Okt 2005, 14:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Chups » Di 18. Okt 2005, 12:38

-Tiger- hat geschrieben:Die einfache aber ungenaue Methode: Such dir die Eckpunkte deiner Karte als Geokoordinaten raus. Die Pixelkoordinaten der Karte ergeben sich aus der Größe der Bilddatei. Der Rest ist ein einfacher Dreisatz. Der Nachteil ist, daß die Methode nur an den Ecken genau stimmt. Je größer die Karte, desto mehr Verschiebungen gibts.


Genau an solchen Methoden tüftle ich seit 2 Tagen. Habs mit gps-koordinaten probiert, aber auch mit UTM-Koordinaten (werden auf geocaching.com auch angegeben), da ich gehofft hatte mit denen wirds genauer, weil dieses Koordinatensystem ja soweit ich informiert bin genau dafür gemacht wurde, um die Erde halbwegs genau auf eine 2-dimensionale Fläche projizieren zu können.
Mit den UTM-Koordinaten komm ich zwar näher an ein richtiges Ergebnis ran, aber irgendwas stimmt trotzdem nicht. Je weiter nördlich zum Beispiel die Koordinaten sind, desto fälscher wird meine y-Pixel-Koordinate. Entweder ich mach was falsch (was ich mir aber mittlerweile nicht mehr vorstellen kann, da ich alles bestimmt schon 100 mal durchdacht habe), oder es geht mit dieser Methode einfach nicht genau genug.

Die restlichen Tips bzw. Links werd ich mir jetzt mal anschauen, danke!

mamapapakind
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: So 11. Sep 2005, 17:55
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitrag von mamapapakind » Di 18. Okt 2005, 12:51

Hallo Chups,

ich kann Dir zwar nicht im code beschreiben, wie man das macht, kann dir aber eventuell theoretisch weiterhelfen. Ich habe bei einem Software-Hersteller für geographische Informationssysteme (GIS) gearbeitet. Mit diesen Programmen werden Karteninformationen mit Datenbanken zusammengebracht, sodass man raumbezogen analysieren kann. Voraussetzung für das Georeferenzieren (so heißt der Vorgang, ein Objekt auf eine Karte zu bringen), ist, dass die Karte auch georeferenziert ist. Somit muss jeder Pixel einer Rasterkarte bzw. jeder Stützpunkt einer Vektorkarte einen Raumbezug oder X/Y Wert haben. Digitale oder analoge Kartenwerke besitzen eine vordefiniertes Koordinatensystem oder in der Kartographie Projektion jenannt, die mathematisch die drei-dimensionale Erde zweidimensional abbilden können. Dies sind zum Beispiel Gauß-Krüger oder WGS 84. Spezielle Computerprogramme wie CAD-Systeme oder esri-, MapInfo-Produkte können diese Projektionen verwalten und man kann anhand von i.d.R. vier Eckpunkten eine nicht georeferenzierte z.B. tiff-Karte an den richtigen Ort im Koordinatensystem platzieren. Wenn jetzt ein Punkt auf diese Karte platziert werden müssen, muss man dem Programm nur sagen, welche X/Y Geokoordinaten, z.B. N 49° 19.337 E 008° 07.359, das Objekt hat, und es wird richtig auf die Karte platziert.

Per hand kann man natürlich auch, sofern verhanden, die Gradzahlen oder Koordinatenwerte am Kartenrand ablesen und die Punkte eintragen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruß
Carmen
Bild

Chups
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 13. Okt 2005, 14:55
Wohnort: Wien

Beitrag von Chups » Di 18. Okt 2005, 12:55

Also die ersten links helfen mir glaub ich insofern nicht wirklich weiter, als daß das eigene Programme sind, die z.B. meine aktuelle gps-position auf einer Karte darstellen können etc.
Wenn ich nun aber meine eigene Karte habe, und dazu ein Imagemap erstellen will, wofür ich allerdings irgendwie gps-Koordinaten in Pixelkoordinaten (bezogen auf diese Karte) umwandeln muß, dann helfen mir da fertige Programme nicht, oder seh ich da irgendwas falsch? :(

@Tiger
Wie genau meinst du die "Projektionsfunktionen aus PROJ.4" verwenden? Kann ich da irgendwie in den Code des Programmes schauen und dort das wesentliche rauskopieren, oder meinst du was anderes?

Verwendet geocaching.de denn irgendsoein Programm für die Karten?

Ich glaub ich bin immer verwirrter. :oops:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder