Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Leute zu faul zum suchen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von Los Muertos » Mo 25. Apr 2011, 18:12

In letzter Zeit häufen sich bei meinen eher einfacheren Tradis die DNFs.
Die Caches stellten nie ein Problem dar und sind auch vorhanden, jedoch immer wieder das gleiche.
"Gesucht aber nicht gefunden" .

Vorwiegend von Cachern mit einer Foundzahl unter 100....
Bewegen wir uns nun in einer Zeit wo man max. 10 Sekunden sucht, nix findet und dann mit nem DNF wieder abzieht?
Bild Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von friederix » Mo 25. Apr 2011, 18:24

Ich würde eher sagen, dass das eine Frage des fehlenden Ehrgeizes ist. Die Leute lieben das Hobby eben nicht mehr.

Gäbe es für das Finden der Dose 50 Euro, wären die Leute zu weit höherem Einsatz bereit.
Die richtigen Cacher suchen, als gäbe es Geld dafür. Aber das nur, weil sie die richtigen für das Hobby sind.
Und das schaffen die auch noch, ohne eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen.
Dabei ist das oftmals ganz einfach: Vor Beginn der Suche denken.
Aber das schafft halt nicht jeder ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von izaseba » Mo 25. Apr 2011, 18:35

Sei doch froh, dass man überhaupt DNF logt :gott:
DNF scheint sowieso aus zu sterben und Du kriegst erst mit, dass mit Deinem Cache nicht stimmt, wenn Du selber nachgucken gehst.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 25. Apr 2011, 18:36

Vielleicht haben die den Cacherspürsinn noch nicht entwickelt, bzw. es fehlt die Erfahrung, mögliche Verstecke zu erkennen.
Zudem ist es manchmal echt hart, sich zu motivieren, wenn man vor Ort eine Müllhalde oder ähnlich eklige Dinge findet(ohne das jetzt auf Deine Caches zu beziehen), und wenn die Suche keinen Spass macht, warum auch immer, warum dann weiter quälen?

[ironie]
Aber vermutlich ist es wie so oft, früher war alles besser und früher waren die DNFs auch berechtigter, und damals gab es keine Neulinge mit < 100 Funden :roll:
[/ironie]

Und wenn Dich solche Logs nerven, lege Caches aus, die nur von Veteranen angegangen werden...
Zuletzt geändert von MadCatERZ am Mo 25. Apr 2011, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Toette
Geomaster
Beiträge: 701
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 19:53

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von Toette » Mo 25. Apr 2011, 18:49

izaseba hat geschrieben:Sei doch froh, dass man überhaupt DNF logt :gott:
DNF scheint sowieso aus zu sterben und Du kriegst erst mit, dass mit Deinem Cache nicht stimmt, wenn Du selber nachgucken gehst.
Stimmt schon, genau so doof ist es aber, wenn du wegen eines DNFs ausrückst und alles ist in Ordnung. Wie man es macht, macht man es verkehrt...kein Licht ohne Schatten ;).

Bei einem vermuggelten Stadtmicro such ich auch nicht länger als 2min und im Falle des nicht Findens nicht mal einen DNF.
Bei einem interessanten Cache, bei dem auch suchen _kann_, ohne gleich auffällig zu sein, darfs auch gerne länger dauern und gibt im Falle des Falles auch einen DNF, als Info für den Owner.

CU
Toette

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 25. Apr 2011, 18:51

Toette hat geschrieben: Stimmt schon, genau so doof ist es aber, wenn du wegen eines DNFs ausrückst und alles ist in Ordnung. Wie man es macht, macht man es verkehrt...kein Licht ohne Schatten ;).
Ich hatte noch keine DNFs bei meinen Caches, und wenn denn einer kommt, werde ich nur ausrücken, wenn da drin steht 'hier wurden Bäume gefällt', 'da liegt nur noch der Beipackzettel' o.ä.
Es sei denn, es kommt eine Serie von DNFs ohne einen einzigen Fund, aber das zieht sich hin, so selten wie die angegangen werden.

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von izaseba » Mo 25. Apr 2011, 19:02

Toette hat geschrieben:
izaseba hat geschrieben: Stimmt schon, genau so doof ist es aber, wenn du wegen eines DNFs ausrückst und alles ist in Ordnung. Wie man es macht, macht man es verkehrt...kein Licht ohne Schatten ;).
Das stimmt :D
Ich bin aber über jede Meldung froh.
Auch wenn ich um sonst ausrücken muss.
Wir hatten mal einen Multi mit aufwendig gebastelten Stationen.
Etwas zu aufwendig für manche.
Keine Sau hat geloggt, irgendwas sei kaputt gegangen.
Das hab ich erst immer bei der Cachekontrolle festgestellt :cry:
Irgendwann war mir das zu blöd und habe das Ding archiviert.
Deswegen bin ich immer über jede Meldung froh.

Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von Los Muertos » Mo 25. Apr 2011, 19:08

izaseba hat geschrieben:Sei doch froh, dass man überhaupt DNF logt :gott:
DNF scheint sowieso aus zu sterben und Du kriegst erst mit, dass mit Deinem Cache nicht stimmt, wenn Du selber nachgucken gehst.
Wie gesagt, es ist ja alles in Ordnung und die Caches selbst sind dermaßen einfach versteckt, dass man sie als Vereinfachung nur noch überreichen müßte.

Es fällt halt einfach nur auf, dass besagte Leute anscheinend denken, ich komme dahin und das Döschen liegt schon da und wartet......
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von friederix » Mo 25. Apr 2011, 19:16

MadCatERZ hat geschrieben: und damals gab es keine Neulinge mit < 100 Funden
"Damals" war ein Cacher mit 100 Funden ein erfahrener Cacher. (Ironiemodus durchaus beachtet)
Und die haben sich nicht mit einem Eierphone samt Karte zu den Dosen gearbeitet, sondern lediglich mit Papier-Karten und einem Pfeil auf dem GPS.

Das ist ein Unterschied.
Und man konnte auch nicht jede blöde Frage im Netz nachlesen (nicht mal das schaffen einige heute), sondern musste sich das meiste selbst erarbeiten.

Wenn ich hier manchmal Beitäge lese: "Ich will jetzt auch geocatchen, welches Gerät könnt Ihr mir empfehlen?" würde ich am liebsten das Hobby wechseln.

Eigeninitiative ist wohl inzwischen ein Fremdwort.
Langsam verstehe ich das Klagen der Personalbüros, dass es kaum mehr möglich ist, selbstdenkende Lehrlinge zu finden.
"Diejenigen, die einen IQ über 80 haben, studieren halt... <seufz>"
(Und diese Aussagen kommen nicht von mir)

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Leute zu faul zum suchen?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 25. Apr 2011, 19:25

friederix hat geschrieben: ...und einem Pfeil auf dem GPS.
Wie, das geht noch anders? Im Ernst: eine Karte auf dem Gerät erleichtert natürlich die Heranführung und spart evtl. Umwege ein, aber vor Ort reicht das doch völlig aus, wenn der Pfeil die Richtung angibt, eine Karte nützt dann bei der immer vorhandenen Ungenauigkeit eh nichts.
friederix hat geschrieben: Eigeninitiative ist wohl inzwischen ein Fremdwort.
Langsam verstehe ich das Klagen der Personalbüros, dass es kaum mehr möglich ist, selbstdenkende Lehrlinge zu finden.
Ja, das ist in der Tat ein Problem, unsere Azubis haben zwar alle ein iPhone, aber so richtig Mitdenken - :eek:
Los Muertos hat geschrieben: Es fällt halt einfach nur auf, dass besagte Leute anscheinend denken, ich komme dahin und das Döschen liegt schon da und wartet......
Naja, bei einem einfachen Tradi ist das doch auch so?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder