Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von KreuterFee » Do 3. Jan 2013, 15:48

Die Baumanns hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben:Also, hier mal meine Interpretation der Sache.
Ein Reviewer hat ein paar Caches von Erdbot dicht gemacht unter der Aussage, dass es hiefür keine Genehmigung gab. (Diese Regel finde ich persönlich auch ziemlichen Quatsch da so ca. 99% der Caches in Deutschland wohl keine richtige Genehmigung haben)
Na ja, Lampen beklettern ist auch schon ziemlich bescheuert !!

Gruß Guido

Warum muss jetzt hier so ein persönlicher Angriff sein, das darf doch jeder für sich entscheiden.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Werbung:
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von Die Baumanns » Do 3. Jan 2013, 16:12

KreuterFee hat geschrieben:
Die Baumanns hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben:Also, hier mal meine Interpretation der Sache.
Ein Reviewer hat ein paar Caches von Erdbot dicht gemacht unter der Aussage, dass es hiefür keine Genehmigung gab. (Diese Regel finde ich persönlich auch ziemlichen Quatsch da so ca. 99% der Caches in Deutschland wohl keine richtige Genehmigung haben)
Na ja, Lampen beklettern ist auch schon ziemlich bescheuert !!

Gruß Guido

Warum muss jetzt hier so ein persönlicher Angriff sein, das darf doch jeder für sich entscheiden.
Sorry, es gibt Grenzen und Ja, jeder kann es für sich entscheiden, ob er oder sie das tut oder nicht. Ob das aber der Sinn von Geocaching ist auf einem Parkplatz Reklametafeln zu erklettern lass ich mal dahin gestellt sein. Zudem man dort mit Sicherheit mit Security rechnen muss. Aber das macht für einige ja augenscheinlich den Nervenkitzel aus. Für mich fällt das noch nicht einmal unter "Dummer Jungen Streich".

Aber ich wollte auch nicht den Protagonisten beleidigen, oder diejenigen die es getan haben. Aber bei solchen Caches braucht man sich nun wirklich nicht wundern.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5504
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von jennergruhle » Do 3. Jan 2013, 17:38

Die Baumanns hat geschrieben:Sorry, es gibt Grenzen und Ja, jeder kann es für sich entscheiden, ob er oder sie das tut oder nicht. Ob das aber der Sinn von Geocaching ist auf einem Parkplatz Reklametafeln zu erklettern lass ich mal dahin gestellt sein. Zudem man dort mit Sicherheit mit Security rechnen muss.
Gab's hier in Pierknüppel auch - es gab (soweit ich gehört habe) einen Polizei- und Rettungsdiensteinsatz, den die Cacher dann selbst bezahlen durften, nachdem ein "Beobachter" davon ausging, ein Selbstmörder wolle sich vom Mast stürzen...
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Sockenpuppe-2
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Jan 2013, 17:29

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von Sockenpuppe-2 » Do 3. Jan 2013, 17:48

Es geht hier tatsächlich nicht um Kindergartenangelegenheiten. Es geht um Straftaten, die keine Kavaliersdelikte darstellen. Und jeder, der ihn zu sehr kritisiert, darf sich in Acht nehmen, und es bleibt nicht bei der Zerstörung von Caches. Es dürfen da auch gerne mal Autoreifen dran glauben.
Am besten ihr probiert es selber mal aus.
Jeder, der nen Account bei GS anlegt stimmt den Bedingungen zu. Wenn diese permanent missachtet werden, darf sich nicht wundern, wenn man dann ausgesperrt wird.
Wir sind hier kein selbstorganisierter Freizeitverein, sondern wir haben einen Vertrag mit setzten des Häkchens mit einem Unternehmen abgeschlossen. Und ich bin im übrigen sehr froh, dass hier die Sperrung konsequent umgesetzt wird, damit die Community endlich mal wieder in Ruhe cachen gehen kann und nicht permanent Sorge habe muss, dass seine Caches verschwinden oder gar Caches per SBA unbegründet angeschwärzt werden, permanent irgendjemand über Notes beleidigt wird oder gar über Rätsel und dass so subtil, dass das nur noch armselig ist und man sich fragt, was genau ein Mensch davon hat so nen abgrundtiefen Hass seinen Mitmenschen gegenüber aufzubringen. Eine mögliche Genugtuung kann nicht lange anhalten, sonst würde es nicht permanent eine Wiederholung dieses kranken Scheiss geben.
Ihr könnt ja mal die Region beobachten, es werden jetzt mit Sicherheit viele Caches kaputt sein und verschwinden, denn es gibt ja noch genug Stiefellecker und Sockenpuppen, die noch in der Lage sind relevante Infos dafür abzuholen.
Achso ja, es gibt nicht nur Lampen die beklettert werden müssen, das ist ja tatsächlich Kindergarten, fahrt mal zum Goethedenkmal, ich wette, es hängt immer noch ne Dose, und bringt unser Hobby ja auch so gar nicht in Verruf. Dann noch ein kleines Anlügen von GS und sich dann wieder schön über alle lustig machen.
Man, man, man, was ist da nur schief gelaufen. Beschwert Euch nicht bei GS, sondern beschwert Euch bei Erdbot, er ist, der Euer Hobby so kaputt macht.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von hustelinchen » Do 3. Jan 2013, 18:10

Sockenpuppe-2 hat geschrieben:... er ist, der Euer Hobby so kaputt macht.
Wie euer? Nicht unser? Bist du selber kein Cacher?
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von argus1972 » Do 3. Jan 2013, 18:17

Sockenpuppe-2 hat geschrieben:Jeder, der nen Account bei GS anlegt stimmt den Bedingungen zu. Wenn diese permanent missachtet werden, darf sich nicht wundern, wenn man dann ausgesperrt wird.
Da kann ich eigentlich prinzipiell nur zustimmen, ohne jetzt über die genauen Umstände in diesem Fall umfassend informiert zu sein.

Nun, ich persönlich habe es bislang eh nie so aufgefasst, dass Zwangsarchivierungen durch den Portalbetreiber durch die Bank weg unberechtigt gewesen wären, denn meistens eigentlich immer stellte sich in solchen Fällen heraus, dass die Dosen durchaus verbastelt und nicht den Spielregeln entsprechend gestaltet waren, ob man die nun im Einzelfall als sinnvoll nachvollziehen kann, oder nicht und nach meiner Kenntnis muss man sich auch schon ganz schön anstrengen, um sich mit dem Status des banned-member schmücken zu dürfen.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Wintergrün
Geomaster
Beiträge: 461
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 14:13
Wohnort: Lüneburg

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von Wintergrün » Do 3. Jan 2013, 18:31

Ohoh, nee, das scheint ja tatsächlich einen unschönen Hintergrund zu haben. Ich hatte schon befürchtet, dass es mal wieder nur um unklare Längenverhältnisse bei Kerlen geht. Mist.....aber schön, dass nicht nur hier im Lila-Lüpiland Leute hochfrequent am Rad drehen
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von KreuterFee » Do 3. Jan 2013, 20:15

Die Baumanns hat geschrieben: Sorry, es gibt Grenzen und Ja, jeder kann es für sich entscheiden, ob er oder sie das tut oder nicht. Ob das aber der Sinn von Geocaching ist auf einem Parkplatz Reklametafeln zu erklettern lass ich mal dahin gestellt sein. Zudem man dort mit Sicherheit mit Security rechnen muss. Aber das macht für einige ja augenscheinlich den Nervenkitzel aus. Für mich fällt das noch nicht einmal unter "Dummer Jungen Streich".

Aber ich wollte auch nicht den Protagonisten beleidigen, oder diejenigen die es getan haben. Aber bei solchen Caches braucht man sich nun wirklich nicht wundern.
Wobei mir noch nicht klar ist, mit welchem Recht du diese Grenzen festlegen möchtest.

Das darf jeder Dosensucher selber entscheiden.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von Trracer » Do 3. Jan 2013, 20:27

KreuterFee hat geschrieben:
Die Baumanns hat geschrieben: Sorry, es gibt Grenzen und Ja, jeder kann es für sich entscheiden, ob er oder sie das tut oder nicht. Ob das aber der Sinn von Geocaching ist auf einem Parkplatz Reklametafeln zu erklettern lass ich mal dahin gestellt sein. Zudem man dort mit Sicherheit mit Security rechnen muss. Aber das macht für einige ja augenscheinlich den Nervenkitzel aus. Für mich fällt das noch nicht einmal unter "Dummer Jungen Streich".

Aber ich wollte auch nicht den Protagonisten beleidigen, oder diejenigen die es getan haben. Aber bei solchen Caches braucht man sich nun wirklich nicht wundern.
Wobei mir noch nicht klar ist, mit welchem Recht du diese Grenzen festlegen möchtest.

Das darf jeder Dosensucher selber entscheiden.
Also wenn eine Dose auf einer Lampe auf einem Discounter-Parkplatz platziert wird und zwar am Lampenmast vorm Eingang. Dann ist hier die Grenze erreicht. Wenn Leute welche die Dose während der Öffnungszeiten am Tag loggen, dann auch noch im Listing hofiert werden, ist die Grenze schon lange überschritten. Der Parkplatz ist definitiv Privatgrundstück und zur Leuchte äußere ich mich mal lieber nicht. Hier wird ja wohl alles daran gesetzt die maximale Aufmerksamkeit zu erregen. Natürlich darf es jeder Dosensucher selber entscheiden, es darf auch jeder Dosensucher selber entscheiden ob er die Dose an der Mittelleitplanke einer Autobahn sucht. Ich finde es gut dass hier die Rennleitung eingegriffen hat. Ich würde als Filialleiter erst mal den Stand der Leuchte überprüfen und die Kosten dem Owner aufbrummen, anders lernen es manche User wohl nicht.

Dingo01
Geowizard
Beiträge: 1070
Registriert: Di 29. Aug 2006, 21:05

Re: was ist da passiert ? User von Groundspeak gesperrt

Beitrag von Dingo01 » Do 3. Jan 2013, 20:51

KreuterFee hat geschrieben:....Wobei mir noch nicht klar ist, mit welchem Recht du diese Grenzen festlegen möchtest.
Das darf jeder Dosensucher selber entscheiden.
Tut mir ja leid für Dich...
.... darf er/sie NICHT.
Sobald jemand seine/ihre Caches bei G$ einstellt, geschieht dieses im Rahmen eines Vertrages mit diesem Unternehmen, bei dem die den Cache legende Person eindeutig und unmissverständlich die Geschäftsbedingungen von G$ anerkennt.
Wer dagegen verstößt, geht das Risiko ein, zu fliegen. So ist das nun mal, wenn ich mich nicht an die vereinbarten Geschäftsbedingungen halte.

So ist das offenkundig mit Herrn erdbot geschehen, wenn ich mir hier so einiges betrachte, durchlese und zusammeninterpretiere.

Aber, wie nicht nur ich schon weiter oben schrob:
wir werden es nie wissen, da sich beide Seiten in Schweigen hüllen... was bleibt, sind Spekulationen ... und....

sorry.... :popcorn:
Ich bin nicht massenkompatibel!.....

Antworten