Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Kann der GC-Zähler weg? Lieber Geocachen statt Punktejagd?

Klar, mach weg den Zähler - der sagt absolut nichts über mich und die Caches die ich gefunden habe aus!
118
66%
Lasst bloß den Zähler da - der ist u.a. mein Antrieb Cachen zu gehen! Mein Statistik ist mir wichtig!
62
34%
 
Abstimmungen insgesamt: 180

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 27. Feb 2013, 19:40

Kann der Zähler weg?
Ich habe JA angekreuzt, aber würde es gerne differenzieren wollen.
(@8812: es gibt keine perfekten Umfragen - auch mit zehn möglichen Antworten wäre es unscharf und erklärungsbedürftig)

Erst einmal: natürlich schaue auch ich auf meinen Zähler. Ein paar hundert Dosen - da steckt schon ein wenig Aktivität dahinter und die habe ich auch nicht durch ein paar Powertrails in drei Tagen zusammen bekommen. Darauf bin ich also durchaus stolz.
Nun bin ich seit gut 2,5 Jahren dabei und habe es auch nicht mehr nötig, mir einen Namen durch besonders viele Funde machen zu müssen. Einige Cacher, zu denen ich am Anfang wegen der vielen Dosen ehrfürchtig aufgeschaut habe, haben mittlerweile ihren Glanz verloren; wie auch andere Cacher, die nach mir angefangen haben und bereits zahlenmäßig an mir vorbei gezogen sind, nicht automatisch angehimmelt werden.
Vor allem weil die meisten von denen (alten und neuen Cachern) wahllos cachen gehen. Hauptsache Satistik. Für Pissecken gibt es bei denen nicht die Ignorlist, sondern Einweghandschuhe.

Was mich fast noch mehr stört als der rein quantitative Zähler ist die (zum Glück abschaltbare) Übersicht der "Meilensteine". Meine "Meilensteine" sind die schönen, die außergwöhnlichen Caches. Das sind nicht der 100., der 200., der 300. Cache, usw. - sondern vielleicht die Nummern 157; 168 und 237, usw.
Auch bei den Bannern im Profil, habe ich es auf die wirklich guten Caches reduziert, zu denen es die Banner gibt und bei denen ich dabei war. Das reicht mir auch an "Werbung in eigener Sache".

Noch fragwürdiger als die nackte Punkt..äh.. Fundzahl, ist was sich manche noch zusätzlich an Pseudo-Medaillen und Auszeichnungen hochladen und einbinden. À la "Pissecken Platin Award" (ab der 20. Raststätte) oder "Bronze DNF Logger" (ab dem 3. Nichtfund). :irre:
Oder diese Signaturen, die vielleicht ab einer gewissen Punktzahl interessant sind, aber bei kleineren Fundzahlen gar nichts sagen - sondern eher lächerlich sind: "Platz 37.892 in Europa - Platz 19.521 in Deutschland - Platz 8.732 in NRW - Platz 564 in Köln". :roll:
Zuletzt geändert von Marschkompasszahl am Mi 27. Feb 2013, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von radioscout » Mi 27. Feb 2013, 19:43

Mark hat geschrieben: Das werden sie bei T5ern, bei Lost Places, im Prinzip bei jedem "neuen".
Wieso? Die kann man doch suchen und loggen, ohne sich um irgendwelche Zahlen kümmern zu müssen.
Mark hat geschrieben: Und? Genauso wie ich für mich entscheiden kann, daß ich keine 50 Kilometer wandern will, kann ich für mich entscheiden, daß ich die Challenge mit den 20k Km zwischen 2 Dosen nicht loggen werde. Manchmal hab ich echt den Eindruck, daß den Cachern eigenständiges Denken abgesprochen wird.
Wozu brauchen wir dann Guidelines?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2658
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Fadenkreuz » Mi 27. Feb 2013, 20:01

Bei mir ist es so, dass eine hohe Fundzahl eines Cachers nichts Positives ist, eher das Gegenteil. Hohe Fundzahlen in kürzester Zeit sind ein klares Indiz für Flach-Cacherei. Daraus könnte man eine schöne Statistik basteln: Wer innerhalb der letzten 12 Monate 3000 Caches gefunden hat, belegt Platz 1 in der Flach-Cacher-Statistik.

Ich weiß auch von anderen Cachern, dass beispielsweise übermäßig viele FTFs von anderen Cachern keinesfalls positiv aufgenommen werden. Wenn das Team XYZ wieder mal mitten in der Nacht 50 km weit gefahren ist, um sich den FTF zu sichern, dann ist die Reaktion der anderen Cacher darauf nicht Ruhm, Ehre, Respekt und Anerkennung, sondern eher "Schon wieder die. Schlafen die eigentlich nie?" oder "Ist der eigentlich arbeitslos/Frührenter?"

Wenn es nach mir ginge, dann könnte man den Fundzähler abschaffen, den Statistik-Bereich ebenso, alle Banner und Badges gleich mit und natürlich auch die Challenge-Caches.

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: AW: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von König Moderig » Mi 27. Feb 2013, 20:06

Jeder einzelne Aspekt des Geocachings wäre deutlich weniger störend, wenn er nicht ständig in seitenlangen "Umfragen" diskutiert werden müsste.

Welche Bedeutung hat es für dich, ob andere ihre Caches zählen oder nicht? Mach doch einfach, wie du willst, und gut ist.

-nik

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 27. Feb 2013, 20:08

@ Fadenkreuz:Das hab ich ja echt nicht oft, aber ich bin ganz deiner Meinung. :ops:
Zuletzt geändert von JackSkysegel am Mi 27. Feb 2013, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2077
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: AW: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von kohlenpott » Mi 27. Feb 2013, 20:08

König Moderig hat geschrieben:Jeder einzelne Aspekt des Geocachings wäre deutlich weniger störend, wenn er nicht ständig in seitenlangen "Umfragen" diskutiert werden müsste.

Welche Bedeutung hat es für dich, ob andere ihre Caches zählen oder nicht? Mach doch einfach, wie du willst, und gut ist.

-nik
:gott:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von radioscout » Mi 27. Feb 2013, 20:09

Fadenkreuz hat geschrieben: Bei mir ist es so, dass eine hohe Fundzahl eines Cachers nichts Positives ist, eher das Gegenteil. Hohe Fundzahlen in kürzester Zeit sind ein klares Indiz für Flach-Cacherei. Daraus könnte man eine schöne Statistik basteln: Wer innerhalb der letzten 12 Monate 3000 Caches gefunden hat, belegt Platz 1 in der Flach-Cacher-Statistik.

Ich weiß auch von anderen Cachern, dass beispielsweise übermäßig viele FTFs von anderen Cachern keinesfalls positiv aufgenommen werden. Wenn das Team XYZ wieder mal mitten in der Nacht 50 km weit gefahren ist, um sich den FTF zu sichern, dann ist die Reaktion der anderen Cacher darauf nicht Ruhm, Ehre, Respekt und Anerkennung, sondern eher "Schon wieder die. Schlafen die eigentlich nie?" oder "Ist der eigentlich arbeitslos/Frührenter?"
Neid ist eine schlechte Eigenschaft, die ich niemandem unterstellen möchte.
Und es ist doch garantiert kein Neid? :D
FTFs sind mir egal aber 3000 Funde in einem Jahr hätte ich sehr gerne.
Zuletzt geändert von radioscout am Mi 27. Feb 2013, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2658
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: AW: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Fadenkreuz » Mi 27. Feb 2013, 20:10

König Moderig hat geschrieben:Jeder einzelne Aspekt des Geocachings wäre deutlich weniger störend, wenn er nicht ständig in seitenlangen "Umfragen" diskutiert werden müsste.

Welche Bedeutung hat es für dich, ob andere ihre Caches zählen oder nicht? Mach doch einfach, wie du willst, und gut ist.

-nik
Hmm, wenn du Umfragen als störend empfindest, dann kann ich dir einen Tipp von König Moderig empfehlen: Mach doch einfach, wie du willst, und gut ist.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2658
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Fadenkreuz » Mi 27. Feb 2013, 20:15

radioscout hat geschrieben:Neid ist eine schlechte Eigenschaft, die ich niemandem unterstellen möchte. Und es ist doch garantiert kein Neid?
FTFs sind mir egal aber 3000 Funde in einem Jahr hätte ich sehr gerne.
Ah ja, auf das Neid-Argument habe ich gewartet. Nein, ich bin nicht auf jemanden neidisch, der viele FTFs macht und schon gar nicht auf 3000 Funde jährlich. Unter diesen 3000 Funden müssen nämlich ca. 2800 unsinnige Flach-Caches gewesen sein, die du zwar gerne machst, aber ich nicht.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 27. Feb 2013, 20:16

radioscout hat geschrieben: 3000 Funde in einem Jahr hätte ich sehr gerne.
Das sollte doch für nen alten Meister des Geocachings kein Problem sein. Es liegt doch selbst rund um Aachen genug Müll rum. 3000 Caches in einem Jahr sind doch nun wirklich keine Kunst.
Unechter Cacher (Tm)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder