Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wer hat Recht?

Umfrage endete am Sa 14. Sep 2013, 16:03

1 - der Owner
105
80%
2 - die Suchmannschaft
6
5%
3 - sowohl als auch (Verständnis für beide Seiten)
7
5%
4 - weder noch (ist ja nur ein Spiel)
14
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 132

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von eifriger Leser » Do 29. Aug 2013, 14:35

Zappo hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:Nun über Grundsätze zu diskutieren ist doch müssig. Probleme treten doch immer im konkreten (Einzel)Fall auf und sind grau, d.h. wenn man eine schwarzweiß Maske drauflegt wird man der Situation nicht gerecht. Es ist doch aufschlussreich wenn man das für und wieder einer Sache abwägt......
Also gaaaanz theoretisch bedeutet abwägen und beurteilen ja durchaus, den Vorfall nach GRUNDSÄTZLICHEM abzuklopfen und sich daraus seine Meinung bilden.

Die grundsätzliche Fragen, die in dem Vorkommnis stecken, sind ja wohl, ob man nen ZUR ZEIT disableden Cache loggen kann (Nein), ob ein Owner disablen darf, wenn er will (Ja) , ob ein selbst mitgebrachtes Logbuch in der mitgebrachten Ersatzdose als Eintrag zählt (Nein) . Dann ist die Beurteilung nicht mehr unbedingt schwer - eben WEGEN des Runterbrechens auf Grundsätzliches.

Der Rest der "Veranstaltung" wie die Frage des eventuellen Verdachts auf "Extra-zuleide-Disablen" oder der Schwachfug der Eventkreationen wegen einer bescheuerten Rekordjagd von Fehlgeleiteten kann ich zwar kommentieren (machs hiermit auch) - muß ich aber nicht. Und die Intention des Threadstarters war das wohl auch nicht.

Gruß Zappo
Schön pariert, aber für mich etwas zu Grundsätzlich. :D Ich denke die Knacknuss - an dem sich der Streit entzündet hat - ist doch der Rest der "Veranstaltung" und das "eine Nase drehen". Das Grundsätzliche ist doch hier uninteressant, da unstrittig und eindeutig geregelt (Owner-Logbuch, Disable, etc.). :roll: Eine (grobe) Unfreundlichkeit hat hier eine andere Unfreundlichkeit ausgelöst. Eine Umfrage nach dem Prinzip wer hat recht finde ich da zu platt. Die Frage ist doch, damit man etwas daraus lernen kann, wie macht man´s besser? Hier z.B. die Owner vorab informieren (muss Punkt) bzw. das Rudel auf das Unerwünschtsein der "Aktion" per email hinweisen (kann Punkt).
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Werbung:
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von Marschkompasszahl » Do 29. Aug 2013, 15:03

eifriger Leser hat geschrieben:Die Frage ist doch, damit man etwas daraus lernen kann, wie macht man´s besser?
Das setzt aber auch voraus, dass jeder - ob nun an dieser Aktion beteiligt oder künftig mit ähnlichen Situationen konfrontiert - auch sein eigenes Handeln hinterfragt, andere Meinungen akzeptiert und damit eine - möglichst für beide Seiten - bestmögliche Aktion/ Reaktion abzuleiten und umzusetzen.

Wenn nun jede Gruppe meint, genau das richtige zu tun oder getan zu haben, wird es natürlich schwierig mit der Annäherung und Verbesserung der Kommunikation.

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2448
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von Inder » Do 29. Aug 2013, 16:39

eifriger Leser hat geschrieben:... z.B. die Owner vorab informieren (muss Punkt) bzw. das Rudel auf das Unerwünschtsein der "Aktion" per email hinweisen (kann Punkt).
Man muss den Owner nicht vorher kontaktieren, sollte sich aber zumindest informieren und nicht nachher zetern, wenn man ohne vorherige Aktualisierung dann vor Ort nicht zufrieden gestellt wird. Wenn irgendetwas unklar ist, dann sollte natürlich im Zweifel vorher eine Kontaktaufnahme erfolgen.

Und ein Disablen der Dose ist ausreichend Information, dass der Owner - aus welchem Grund auch immer - wünscht, derzeit vom Suchen abzusehen. Es liegt in der Verantwortung des Cachers, sich über den aktuellen Zustand der Dose zu informieren. Ich glaube auch nicht, dass es Aufgabe des Owners ist, alle möglichen Teilnehmer eines geplanten Events herauszusuchen und diese einzeln auch noch persönlich zu informieren.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von FledermausSheriff » Do 29. Aug 2013, 17:31

Inder hat geschrieben:Ich glaube auch nicht, dass es Aufgabe des Owners ist, alle möglichen Teilnehmer eines geplanten Events herauszusuchen und diese einzeln auch noch persönlich zu informieren.
Da ich äußerst kunden orientiert arbeite ist das meist ein kostenloser, persönlicher Service von mir :D
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von eifriger Leser » Do 29. Aug 2013, 17:36

Inder hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:... z.B. die Owner vorab informieren (muss Punkt) bzw. das Rudel auf das Unerwünschtsein der "Aktion" per email hinweisen (kann Punkt).
Man muss den Owner nicht vorher kontaktieren, sollte sich aber zumindest informieren und nicht nachher zetern, wenn man ohne vorherige Aktualisierung dann vor Ort nicht zufrieden gestellt wird. Wenn irgendetwas unklar ist, dann sollte natürlich im Zweifel vorher eine Kontaktaufnahme erfolgen.

Und ein Disablen der Dose ist ausreichend Information, dass der Owner - aus welchem Grund auch immer - wünscht, derzeit vom Suchen abzusehen. Es liegt in der Verantwortung des Cachers, sich über den aktuellen Zustand der Dose zu informieren. Ich glaube auch nicht, dass es Aufgabe des Owners ist, alle möglichen Teilnehmer eines geplanten Events herauszusuchen und diese einzeln auch noch persönlich zu informieren.
Das alles hat sich auf den "konkreten" Fall mit der Challenge bezogen. :roll: Hach Gott, früher war es halt doch besser gewesen, da konnte man mit einem 14 Tage "alten" Listingausdruck noch ganz entspannt einen Cache suchen ohne sich "strafbar" zu machen. :D
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von Zweiauge » Do 29. Aug 2013, 17:50

Das kannst du auch heute noch, nur wenn dann keine Dose da ist, dann kannst du nicht loggen.
Und wenn du einen Event organisierst, ist es halt auch deine Aufgabe, als Gastgeber, quasi die Tische zu reservieren aka Owner anschreiben und vorwarnen. Dass nicht jeder Owner begeistert wäre, wenn 20 Leute auf einmal seinen Cache suchen, das ist doch klar.
Bei meinen Caches wär es mir bei der Hälfte wurscht, bei der anderen Hälfte würd ich die Dinger auch wegräumen gehen. Weil eine Bitte, dass man sich nen anderen Cache sucht, wird ja nicht fruchten, nehm ich mal an.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von eifriger Leser » Do 29. Aug 2013, 17:55

Zweiauge hat geschrieben:Das kannst du auch heute noch, nur wenn dann keine Dose da ist, dann kannst du nicht loggen.
Und wenn du einen Event organisierst, ist es halt auch deine Aufgabe, als Gastgeber, quasi die Tische zu reservieren aka Owner anschreiben und vorwarnen. Dass nicht jeder Owner begeistert wäre, wenn 20 Leute auf einmal seinen Cache suchen, das ist doch klar.
Bei meinen Caches wär es mir bei der Hälfte wurscht, bei der anderen Hälfte würd ich die Dinger auch wegräumen gehen. Weil eine Bitte, dass man sich nen anderen Cache sucht, wird ja nicht fruchten, nehm ich mal an.
Ist schon klar. ;) Mir ging´s eher darum dass man früher halt nicht mit Internetflat und Smartphone durch die Gegend marschiert ist. War halt alles noch neu und spannend und was ne Matrix oder Challenge ist wusste ich damals auch noch nicht. :D
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 30. Aug 2013, 21:14

Interessanterweise hatte das Rudel bis drei Stunden vorm Eintreffen noch das explizite OK des Owners, das ändert zwar nichts an der Rechtmäßigkeit der Disablung, ist aber schon ziemlich arschig.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 30. Aug 2013, 21:28

MadCatERZ hat geschrieben:Interessanterweise hatte das Rudel bis drei Stunden vorm Eintreffen noch das explizite OK des Owners
Wer sagt das? Das Rudel?
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: NA wegen kurzfristiger Wartung und Loglöschung?!

Beitrag von Zappo » Fr 30. Aug 2013, 21:44

eifriger Leser hat geschrieben:...Schön pariert, aber für mich etwas zu Grundsätzlich. :D Ich denke die Knacknuss - an dem sich der Streit entzündet hat - ist doch der Rest der "Veranstaltung" und das "eine Nase drehen". Das Grundsätzliche ist doch hier uninteressant, da unstrittig und eindeutig geregelt (Owner-Logbuch, Disable, etc.). Eine (grobe) Unfreundlichkeit hat hier eine andere Unfreundlichkeit ausgelöst. Eine Umfrage nach dem Prinzip wer hat recht finde ich da zu platt. Die Frage ist doch, damit man etwas daraus lernen kann, wie macht man´s besser? Hier z.B. die Owner vorab informieren (muss Punkt) bzw. das Rudel auf das Unerwünschtsein der "Aktion" per email hinweisen (kann Punkt).
Wie mans besser macht ist klar - für mich. Einen Cache einen Cache sein lassen - und auf künstliche Aussenrumspielchen wie "wieviel auf einmal" oder "zig Länderpunkte am Tag" oder andere Bescheuertheiten verzichten.

Wem die Suche nach einem Cache AN SICH so wenig bedeutet, daß er Challenges, Rekorde usw. als Zusatzkitzel braucht, ist für mich definitiv kein Cacher. Der ist einfach hier falsch. Oder er sucht die falschen Caches. Das ist aber eine Frage der Vorbereitung.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder