Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroffen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von HansHafen » Di 23. Sep 2014, 17:50

wolkenreich hat geschrieben:Ich finds gut, dass sich das der Owner nicht gefallen ließ und was ist schon dabei, wenn man eine Sockenpuppe enttarnt?
Dann könnt ihr wenigstens aufrichtig Dank sagen, für das coole (a)soziale Verhalten.
Gehts noch?

Du brauchst eine Antwort, was "schon dabei" ist, wenn man eine Treibjagd auf einen Menschen organisiert? Adresse und Foto veröffentlicht und dann so Sachen wie Auto zerkratzen, auf die Fresse hauen und andere Formen des "Bedankens" anklingen lässt?

Da ist einiges "dabei". Zum Beispiel, dass es nicht nur strafbar ist, sondern auch menschlich die niederste Stufe. Es geht hier um einen Menschen, der hier fertig gemacht werden soll. Dazu fällt dir nur "und was ist schon dabei" ein? :kopfwand:

Mal ganz davon abgesehen, dass dieser "tolle" Owner sich ja auch irren kann. Auto vom Falschen zerkratzt, der falschen Person in der dunklen Gasse aufs Maul gegeben - ist dann für dich Pech, oder was?

Hast du noch nie mitbekommen, was solche Hetzjagden auslösen können?
In Emden versammelte sich ein Mob um die "Herausgabe" eines Verdächtigen forderten, der angeblich ein Gewaltverbrechen begangen haben sollte. Weil einer bei Facebook etwas wie "Aufstand! Alle zu den Bullen. Da stürmen wir. Lasst uns das Schwein tothauen." geschrieben hatte. War nur leider ein Unschuldiger um den es ging.

Aber auch ganz davon ab, ob es nun den "Falschen" oder "Richtigen" erwischt - der Owner zeigt so oder so psychopathische Züge mir seinem Verhalten.


Und, wie ist es bei dir so damit bestellt? Du findest es ok, wenn jemandem sowas angedroht wird, weil er sich nach den Richtlinien einer Plattform verhalten hat, auf denen er und der Owner ein Spiel gespielt haben. Eine Plattform, die dazu aufruft Verstöße zu melden. Da ist es für dich ok Gewalt anzudrohen? Und der, der sich richtig verhalten hat, der ist in deinen Augen asozial? Der Typ, der zur Gewalt aufruft und ankündigt Straftaten zu begehen, der ist für dich "cool".

Ich hoffe ich habe dich gründlich falsch verstanden :/

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Werbung:
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Sep 2014, 18:12

HansHafen hat geschrieben: Und der, der sich richtig verhalten hat, der ist in deinen Augen asozial?
BG
HansHafen
Als asozial würde ich ihn nicht bezeichnen, aber ob er sich richtig verhalten hat, das steht auf einem anderen Blatt. Ich würde den Teufel tuen und das machen was Groundspeak für das Richtige hält. Die haben sich auch schon lange selbst disqualifiziert.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von HansHafen » Di 23. Sep 2014, 18:44

JackSkysegel hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben: Und der, der sich richtig verhalten hat, der ist in deinen Augen asozial?
BG
HansHafen
Als asozial würde ich ihn nicht bezeichnen, aber ob er sich richtig verhalten hat, das steht auf einem anderen Blatt. Ich würde den Teufel tuen und das machen was Groundspeak für das Richtige hält. Die haben sich auch schon lange selbst disqualifiziert.

Jaaaa klar... aber beurteilen kann man das jetzt erst mal nach der Plattform auf der gespielt wird. Und in dem Rahmen hat er sich richtig verhalten. Es stünde dem Owner ja frei seine Caches woanders zu listen, dort wo keine oder andere Regeln greifen. Dann wäre die Rahmensituation eine andere. So hat er aber nun zu Regeln zugestimmt, diese wohl verletzt und statt dazu zu stehen, versucht er sich an jemand anderem abzureagieren.

Was Groundspeak angeht.... nun, da könnten wir uns zu 'nem Tee zusammensetzen und lange reden... :roll:

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Mark » Di 23. Sep 2014, 18:47

HansHafen hat geschrieben:Und der, der sich richtig verhalten hat, der ist in deinen Augen asozial?
Ja, der auch. Das ist halt ne Petze. Die kriegen schon in der Grundschule aufs Maul.

Natürlich ist er im Recht. Das ist der Opa auch, der die Polizei ruft, weil jemand 5 cm in seiner Einfahrt parkt. Trotzdem find ich es asozial, weil es einfach übertrieben ist.

Wenn ich einen Cache sehe, der gegen die Regeln verstößt, dann denke ich mir meinen Teil. Die Fälle, bei denen ich finde, daß er so "falsch" ist, daß er weg gehört, kann ich an einer Hand abzählen. Meistens ist da dann eher ein Spielplatz im Spiel als eine eingegrabene Dose.

Welchen Nutzen hätte ich auch davon, wenn wegen mir ein Cache dicht gemacht wird, der mir u.U. auch gefallen hat? Habe ich erst wieder im Osten erlebt: User macht den Cache, findet ihn total gut und so. Ein halbes Jahr später logt er NA (mit nicht ganz korrektem Inhalt) und die Dose wandert ins Archiv (zwar vom Owner, aber das war eher vorauseilend).

Fazit: Ich muß nicht GC-Block... äh Petze spielen, wenn ein Cache nicht wirklich SO lebensgefährlich ist, daß es kein "normaler" T5 ist oder es wirklich Ärger mit irgendwelchen Besitzern o.ä., gab.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von steingesicht » Di 23. Sep 2014, 19:05

Petze spielen ist das eine - das ist im schlimmsten Falle unkollegial und rechthaberisch. Aber Androhung von Sachbeschädigung, körperlicher Gewalt und Stalking ist kriminell, da gibt es nichts zu relativieren.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von HansHafen » Di 23. Sep 2014, 19:06

@mark

Lass ihn doch Petze sein.

Aber das rechtfertigt das Verhalten des Owners nicht.
Mark hat geschrieben:Das ist halt ne Petze. Die kriegen schon in der Grundschule aufs Maul.
Das heißt also, körperliche Gewalt ist okay - wenn einem was nicht in den Kram passt, wenn sich einer nicht so verhält wie du es willst?

Wäre die Welt nicht ein deutlich schönerer Ort, wenn es weniger Leute geben würde, die meinen Aggression sei die Lösung aller Probleme? Ob nun auf der kleinen Ebene - oder eben auf der ganz Großen (Krieg).

Und wo ziehst du die Grenze? Wieviel Gewalt ist ok? Was muss vorgefallen sein, damit es "auf's Maul" gibt? Denn auch bei Geocaching zieht jeder die Grenze was ok ist, anders. Für den einen ist es die vergrabene Dose. Das kratzt aber die meisten nicht. Für den anderen Beschädigung von Privateigentum. Für wieder andere Hausfriedensbruch. Für den nächsten ist das auch noch völlig ok. Nur nochmal - alle stimmen den Nutzungsbedingungen zu. Wenn sie sich aber dran halten sollen, heulen alle rum. Wirkt nicht sehr souverän. Wieso nutzt man dann nicht andere Services? Oder baut selbige auf? Statt den Leuten mit Gewalt zu drohen, die sich an die Regeln der Plattform halten? Ist doch etwas arm - man bekommt den großen Player nicht zu greifen (in dem Fall Groundspeak selber) und kann seinen Unmut nicht an Mann bringen - stattdessen sucht man sich dann eine Einzelperson, an der man das auslassen kann.

Ziemlich traurig...


NACHTRAG:
steingesicht hat geschrieben:Petze spielen ist das eine - das ist im schlimmsten Falle unkollegial und rechthaberisch. Aber Androhung von Sachbeschädigung, körperlicher Gewalt und Stalking ist kriminell, da gibt es nichts zu relativieren.
DANKE, da warst du schneller. Tut aber gut zu sehen, dass nicht alle so denken wie der Mob.
Ich frage mich immer öfter, ob, wie und wieso sich so viele Leute das Herz zu Stein werden lassen, zu keiner Empathie mehr fähig sind und wo das hinführt :/
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Mark » Di 23. Sep 2014, 19:15

HansHafen hat geschrieben: Das heißt also, körperliche Gewalt ist okay - wenn einem was nicht in den Kram passt, wenn sich einer nicht so verhält wie du es willst?
Nein. Ich hätte auch schreiben können "Die haben schon in der Grundschule nichts zu lachen". Ich finde Petzen einfach so ziemlich das Letzte.
Wäre die Welt nicht ein deutlich schönerer Ort, wenn es weniger Leute geben würde, die meinen Aggression sei die Lösung aller Probleme? Ob nun auf der kleinen Ebene - oder eben auf der ganz Großen (Krieg).
Ja, Friede, Freude, Eierkuchen WÄRE schön. Leider kommt da immer wieder die Realität dazwischen.
Denn auch bei Geocaching zieht jeder die Grenze was ok ist, anders.
Natürlich.
Nur nochmal - alle stimmen den Nutzungsbedingungen zu. Wenn sie sich aber dran halten sollen, heulen alle rum.
"Alle" stimmen den MS-EULAs zu. Es geht nicht darum, sich dran zu halten, es geht um die Petzerei.

Wenn ich falsch parke und eine Politesse sieht das, krieg ich ein Knöllchen. Das ist das Risiko und das ist prinzipiell auch okay. Nur die Polizei zu rufen, obwohl ich niemanden behindere o.ä. finde ich zum kotzen. Nicht wegen dem Knöllchen, das ich dann wohl auch bekomme. Sondern wegen der Petzerei.

Und dann natürlich auch noch hintenrum. Wenn er Eier hat, soll er NA loggen. Mit seinem Account. Hintenrum einen Reviewer anschreiben find ich arm und feige.

Edit: Das Verhalten des Owners finde ich fast noch asozialer. Hatte ich IMHO aber auch schon geschrieben.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von steingesicht » Di 23. Sep 2014, 19:36

Mark hat geschrieben:Edit: Das Verhalten des Owners finde ich fast noch asozialer. Hatte ich IMHO aber auch schon geschrieben.
Einen Aufruf zu Straftaten findest Du also weniger schlimm als petzen - na dann.

Mal abgesehen davon: was Anderes als Petzen ist denn das was der Cacheowner gamcht hat: "Ich weiss wers war und schreib da jetzt bei Facebook, damits auch jeder sonst weiss!!!1111einelfelf"
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von Zappo » Di 23. Sep 2014, 19:37

ähhh falsche Taste...

Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: NA-Welle angedroht, weil selbst von Archivierung betroff

Beitrag von HansHafen » Di 23. Sep 2014, 19:38

Mark hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben: Das heißt also, körperliche Gewalt ist okay - wenn einem was nicht in den Kram passt, wenn sich einer nicht so verhält wie du es willst?
Nein. Ich hätte auch schreiben können "Die haben schon in der Grundschule nichts zu lachen". Ich finde Petzen einfach so ziemlich das Letzte.
Auch hier ist die Frage: Wo ziehst du die Grenze? Ist auch eine Frage der Ansicht. Was muss passieren, dass Petzen ok ist? Denk mal drüber nach...
Mark hat geschrieben:
Wäre die Welt nicht ein deutlich schönerer Ort, wenn es weniger Leute geben würde, die meinen Aggression sei die Lösung aller Probleme? Ob nun auf der kleinen Ebene - oder eben auf der ganz Großen (Krieg).
Ja, Friede, Freude, Eierkuchen WÄRE schön. Leider kommt da immer wieder die Realität dazwische.
Und der bist du völlig hilflos ausgeliefert? Bist du nicht auch ein Teil dieser Realität und kannst sie mitgestalten? Ein jeder kann diese Welt zu einem besseren oder schlechterem Platz machen - indem er sich entsprechend verhält. Klar, man kann jedem Unrecht mit Aggression begegnen, man kann jede Provokation nutzen und jemanden fertig machen, der er (nach der eigenen Auffassung) nicht besser verdient hat. Man kann. Muss aber nicht. Du kannst auch gütig sein. Und wahre Größe zeigt sich nicht dadurch, gütig gegenüber Menschen zu sein, die gut zu einem selbst sind - das ist keine Kunst.
Mark hat geschrieben:
Nur nochmal - alle stimmen den Nutzungsbedingungen zu. Wenn sie sich aber dran halten sollen, heulen alle rum.
"Alle" stimmen den MS-EULAs zu. Es geht nicht darum, sich dran zu halten, es geht um die Petzerei.
Aber dazu stehen ist nicht drin? Bloß nicht sagen "Ich habe etwas falsch gemacht" - nein, es muss immer jemanden geben auf den man sauer sein kann, der mehr Schuld hat als man selbst, der den Hass verdient? Man selbst ist immer nur das arme Opfer...
Mark hat geschrieben:Und dann natürlich auch noch hintenrum. Wenn er Eier hat, soll er NA loggen. Mit seinem Account. Hintenrum einen Reviewer anschreiben find ich arm und feige.
Merkst du noch was? Ist der vorliegende Fall nicht das beste Beispiel, wieso es töricht gewesen wäre, mit dem eigenen Account einen NA zu loggen? Da wäre die Hetzjagd auf den NA-Logger noch einfacher gewesen. Da inzwischen schon Psychopathen Geocaching spielen, war das wohl die beste Entscheidung.

Und wie ich in diesem Thread schon schrieb: Selbst Reviewer haben schon zu Sockenpuppen und Meldungen per Mail geraten - um genau diesen Leuten keine Zielscheibe zu bieten.

BG
HansHafen
Zuletzt geändert von HansHafen am Di 23. Sep 2014, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder